27  

Stuttgart Corona-Update: 166 Infizierte im Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Die Zahl der nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Menschen in Baden-Württemberg ist auf mindestens 43.853 gestiegen. Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe sind am Dienstag (Stand: 10 Uhr) 166 Menschen infiziert.

Davon fallen 67 Fälle auf den Stadtkreis Karlsruhe ab. Insgesamt wurden bislang 1.947 Fälle im Stadt- und Landkreis gemeldet und bestätigt, davon sind 1.683 wieder genesen. 98 Personen sind am Virus verstorben.

Bild: Landratsamt Karlsruhe

In ganz Baden-Württemberg sind 269 Menschen mehr mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert als noch am Vortag, wie aus Zahlen des Landesgesundheitsamtes vom Montag (Stand: 16 Uhr) hervorgeht. Als genesen gelten 38.312 Menschen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um zwei Fälle auf 1.866. Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert wurde mit 0,99 angegeben, etwas geringer als am Vortag. Der Wert gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   GravelAndSand
    (26 Beiträge)

    08.09.2020 20:53 Uhr
    Holzbiene
    Deine Argumentation kann ich irgendwie nicht nachvollziehen.
    Du schreibst, die Falsch PositivRate sei 1 von 1.000, bei Beteiligung anderer Corona Virrn "sogar 2 von 100.000" ( das ist doch wesentlich weniger? Oder?)
    Nehmen wir mal an, es haben sich im Stadt und LK KA 10.000 Leute testen lassen (bei 166 aktiven Infektionen dürfte das wahrscheinlich passen), dann wären nach deiner Aussage davon 10 "falsch Positive" (also 1 von 1 000); bleiben ja immer noch 156 "richtig positive".
    Ich verstehe nicht, warum du behauptest, alle 166 wären "falsch positiv".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1648 Beiträge)

    08.09.2020 19:21 Uhr
    Angela Spelsberg
    soll doch bitte nach Italien, Brasilien, Ecuador, USA, Schweden und Spanien gehen und dort weiterhin ihre fragwürdige These verteten: es gibt keine Pandemie. Corona ist so harmlos wie eine Grippe. Am Besten macht sie das vor den Angehörigen der unzähligen Toten. Unfassbar was manche für einen Stuss verbreiten. Hauptsache gegen den Ex treten und sich größer fühlen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tim_der_Zauberer
    (137 Beiträge)

    08.09.2020 23:09 Uhr
    Ich möchte nicht wissen
    was in diesen Ländern alles der sogenannten Coronapandemie zugeschrieben wird. Wieviele Tests führen sie denn in Südamerika durch, wieviele Autopsien? Bleibt mal auf dem Teppich und werdet wieder normal. Das ist ja nicht zum aushalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kawai
    (181 Beiträge)

    09.09.2020 09:12 Uhr
    Nichts ist normal
    Haben Sie die Bilder der Massengräber in Brasilien gesehen? Die Kühlhäuser für Leichen mitten in Manhattan? Alles ganz normal? Sicher nicht.

    SARS-Cov2 ist kein "Killervirus". Aber es ist eine gefährliche Krankheit, die deutlich tödlicher ist als Influenza, und vor allem im Krankenhaus zu deutlich längeren Behandlugszeiten führt (wochenlange Beatmungen gibt es nicht bei Influenza).

    Darüber hinaus mehren sich die Anzeichen für chronische Verläufe, die die Betroffenen monatelang (wenn nicht ein Leben lang) stark beeinträchtigen.

    Noch haben wir Hoffnung, dass es nächstes Jahr einen Impstoff geben wird. Lasst uns bis dahin alles tun, die Ausbreitung zu verlangsamen. Das ist das beste für Gesundheit und Wirtschaft gleichermaßen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tim_der_Zauberer
    (137 Beiträge)

    09.09.2020 10:48 Uhr
    Bilder?
    "Haben Sie die Bilder der Massengräber in Brasilien gesehen? Die Kühlhäuser für Leichen mitten in Manhattan? Alles ganz normal? Sicher nicht."

    Wer sich auf die Bildberitserstattung verläßt, hat schon verloren. Es existieren Bilder von leeren Gräbern in Brasilien. Sagt das was aus? Wurden sie mittlerweile belegt? Allerdings habe ich auch einen Bericht über Südamerika gesehen, wo man als Symbolbild einen Soldatenfriedhof gezeigt hat.
    Kühlhäuser für Leichen gibt es in jeder Stadt zuhauf. In jeder Klinik, jedem Bestattungsinstitut, jedem Krematorium, jedem Friedhof...

    Die Berichterstattung über Bergamo beinhaltete ein Foto eines Flugzeughangars mit reihenweise Särgen. Wie sich herausstellte, war das Bild von 2013 nach dem Untergang der Flüchtlingsfähre entstanden und hat mit Corona nichts zu tun.

    Wie schlecht die Nummer mit den Bildern ist, sieht man doch schon auf diesem Medium. Zu jedem Sch... muß ein Bild angepinnt werden. Egal wie themenfremd es ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2629 Beiträge)

    09.09.2020 11:06 Uhr
    Bringe doch bitte mal
    SERIÖSE Belege für Deine Unterstellungen und Behauptungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tim_der_Zauberer
    (137 Beiträge)

    09.09.2020 12:59 Uhr
    Kindergarten
    Die Existenz von etlichen Leichenkühlhäusern in jeder Stadt muß man nicht belegen, das ist so.
    Flüchtlingskatastrophe Lampedusa. Dieses Bild wurde im Zusammenhang mit Corona ins Netz gestellt. Aufgedeckt u.a. durch den Bayerischen Rundfunk siehe Punkt 20.
    Meine Frage, ob die leeren Gräber in Brasilien mittlerweile belegt sind, kann mir keiner beantworten. Vielleicht sind sie immer noch leer. Wer weiß?

    Zum Thema Effekthascherei durch Symbolbilder bei ka.news muß ich keine Beispiele bringen, das sieht jeder selbst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kawai
    (181 Beiträge)

    09.09.2020 13:15 Uhr
    Unsinn
    Sie bauschen hier ernsthaft die Verwendung von Symbolbildern zu einem Medienskandal auf? In Städten wie New York, die schwer betroffen waren, würde man Leute wie Sie und ihre Motivation nicht verstehen können. Sie können diesen Unsinn hier nur behaupten, weil wir in Deutschland bislang durch rechtzeitiges Handeln das Schlimmste haben vermeiden können.

    NYTimes zur Leichenproblematik in New York
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tim_der_Zauberer
    (137 Beiträge)

    09.09.2020 14:54 Uhr
    Welche meiner "Behauptungen" , sind denn Unsinn?
    Ein wenig genauer, wenn ich bitten darf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kawai
    (181 Beiträge)

    09.09.2020 15:12 Uhr
    Das hier
    Sie deuten in Ihren Beiträgen ein Komplott von Medien und Politik an, das darauf abzielen würde, eine vermeintlich harmlose Krankheit aufzubauschen. Bilder seien gefälscht, Zahlen seien manipuliert.

    Das halte ich für kompletten Unsinn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.