2  

Karlsruhe Corona trotzen: Karlsruher-City-Initiative startet erneut Aktion für Gastronomen

Der erneute Lockdown trifft die Gastronomen in Karlsruhe besonders hart. Zwar wieder Hilfe vom Staat garantiert, untätig will die "Karlsruher City Initiative" aber trotzdem nicht sein. Sie setzt sich dafür ein, die Gastronomen der Region weiterhin zu unterstützen.

Die Hygienekonzepte waren ausgearbeitet, vielfach wurde für den bevorstehenden Corona-Winter investiert und auch umgebaut. "Der Teil-Lockdown im November ist für die Gastronomen in der Fächerstadt existenzbedrohend", verdeutlicht Frank Theurer, Geschäftsführer der "City Initiative Karlsruhe" (CIK), den Ernst der Situation. Überlebenswichtige Einnahmen aus den vergangenen Monaten würden zudem fehlen.

:Auch CIK-Mitglied Lukas Möller vom "DeliBurgers" macht mit
:Auch CIK-Mitglied Lukas Möller vom "DeliBurgers" macht mit | Bild: Gustai/Pixelgrün

Neben der Hoffnung auf baldige Fördergelder möchten die Betriebe aber selbst aktiv werden: Wie im Frühjahr gibt’s erneut zahlreiche Abhol- und Lieferdienste in der Stadt. "Wir möchten mit unserer Aktion die Karlsruher ermutigen, diese Möglichkeiten zu nutzen", unterstreicht Citymanager Theurer." Schlemmen Sie und unterstützen Sie damit die Gastronomie vor Ort!"

Aktion aus dem ersten Lockdown bekannt

Dass Karlsruhe zusammenstehen kann, hat die gemeinsame Aktion von CIK, DEHOGA, Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe, Karlsruhe Tourismus sowie der Karlsruhe Marketing und Event GmbH schon bei der ersten Welle bewiesen.

Nun gilt es, erneut der Karlsruher Gastronomie beizustehen. Und jeder kann seinen Teil dazu beitragen, schmackhaft dazu – damit das Café um die Ecke oder die Lieblingspizzeria auch nächstes Jahr noch existiert.

Infos und Angebote unter: www.karlsruhe-erleben.de/foodathome

Dateiname : City Initiative Karlsruhe
Dateigröße : 2.14 MBytes.
Datum : 05.11.2020 16:41
Download : Download Now!
Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   peppi321
    (24 Beiträge)

    08.11.2020 09:01 Uhr
    Gastro
    Mir persönlich tut es um jedes Geschäft leid, dass dazu gezwungen wird zu schließen. Essen vorbestellen und mitnehmen kann man mal machen, aber ein Ersatz für einen Restaurant- oder Cafébesuch erreicht man damit natürlich nicht. Es ist ja nicht so, dass es nur um die reine Nahrungsaufnahme geht sondern um das Ambiente, das mir ein Lokal bieten kann. Schnell mitnehmen und zu Hause lauwarm verspeisen, nun ja, ist nicht Jedermanns Sache. Bei der Jahreszeit nen Kaffee zum mitnehmen und im Freien trinken, oftmals ohne Sitzgelegenheiten in der Nähe, auch das wird nichts auf Dauer. Sollte das schließen-öffnen-schließen-Spiel fortgesetzt werden, sehe ich schwarz für die Innenstädte, nicht nur in Deutschland.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1050 Beiträge)

    05.11.2020 17:26 Uhr
    Schade
    dass es bei Deli Burger nur noch zwangsweise ein Komplettpaket gibt. Burger ist nur noch mit Pommes bestellen möglich.
    Beides zusammen ist mir zuviel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.