13  

Karlsruhe Corona-Lockerung: Saunen dürfen wieder öffnen

Saunen in Baden-Württemberg dürfen ab diesem Samstag, 6. Juni, wieder öffnen. Diese Lockerung hat das Sozialministerium in einer neuen Verordnung notverkündet.

Gemäß der Verordnung umfasst den erlaubten Betrieb auch Nebenanlagen, die untergeordnet und für den Betrieb notwendig sind - insbesondere Sekretariat und Toiletten.

Die Betreiber müssen dazu ein Hygienekonzept festlegen, das die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt und gewährleistet, dass die aktuellen Hygienemaßnahmen eingehalten und umgesetzt werden können.

Einige Einschränkungen bringt die Öffnung außerdem mit sich - Besucher und Betreiber müssen folgende Regeln beachten:

Betretungsverbot

Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen die Einrichtungen nicht betreten.

Benutzung der Saunen

    • Der Betrieb von Anlagen mit Aerosolbildung, insbesondere Dampfbäder, Dampfsaunen und Warmlufträume, ist untersagt.
    • Aufgüsse und das Verwedeln der Luft sind nicht erlaubt.
    • Die Sitz- oder Liegefläche jedes Nutzers muss vollständig durch Textilien, insbesondere durch Handtücher, so abgedeckt sein, dass kein Hautkontakt zu den Sitz- oder Liegeflächen entsteht.
    • Die Sitz- und Liegeflächen sind in regelmäßigen Abständen mit einem geeigneten Reinigungsmittel zu reinigen oder zu desinfizieren.
    • In sämtlichen Saunen ist für einen regelmäßigen Austausch der Raumluft zu sorgen.

Personenzahl, Abstandsregelungen, Kontaktverbot

  • Kontakte außerhalb der Saunen sind auf ein Mindestmaß zu beschränken. Ansammlungen im Eingangsbereich sind untersagt. Die Betreiber müssen den Zutritt zu den Saunen steuern und dafür sorgen, dass Warteschlangen vermieden werden - insbesondere durch vorherige Reservierung oder Ticketbuchung.
  • Bei der Nutzung von Verkehrswegen müssen ausreichende Schutzabstände sichergestellt werden.
  • Bei der Umkleide muss der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Es sollen möglichst Einzelkabinen genutzt werden. Die Anzahl der Spinde muss entsprechend eingeschränkt werden, um den Mindestabstand sicherzustellen.
  • Außerhalb der Saunen ist, wo immer möglich, ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten, wenn nicht ein anderweitiger mindestens gleichwertiger baulicher Schutz besteht. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen, soll vermieden werden.
  • Gesonderte Duschen, die ausschließlich für die Nutzung der Saunen dienen sollen, müssen ausgewiesen werden. Falls die für den Saunabetrieb vorgesehenen Duschen die Einhaltung des Sicherheitsabstands von 1,5 Metern nicht zulassen, ist die Anzahl der Personen, die diese gleichzeitig benutzen dürfen, entsprechend zu beschränken. Gleiches gilt für Toiletten.
  • Bei der Nutzung der Saunen ist die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in jede Richtung zwischen den Nutzern, insbesondere durch eine entsprechende Begrenzung der Anzahl der gleichzeitig anwesenden Personen und versetztes Sitzen, zu gewährleisten.
    (Symbolbild)
    Laut der neuen Corona-Verordnung muss beim Besuch von Saunen auf weitere strenge Hygieneregeln geachtet werden. (Symbolbild) | Bild: dpa-tmn

Hygieneregeln

  • Auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln muss besonders geachtet werden.
  • Sitz- und Liegemöglichkeiten außerhalb der Saunen sind durch Textilien, insbesondere Handtücher, so abzudecken, sodass kein Hautkontakt zu der Sitz- oder Liegefläche entsteht.
  • Flächen und Gegenstände außerhalb der Saunen, insbesondere Sitzmöglichkeiten und Handkontaktflächen, Haltegriffe, Armaturen, sowie Sanitär- und Ruheräume sind in regelmäßigen Abständen, mindestens im Abstand von drei Stunden mit einem geeigneten Reinigungsmittel zu reinigen oder zu desinfizieren.
  • Für Saunen-Nutzer müssen, insbesondere auf den Toiletten, ausreichend Reinigungsmöglichkeiten für die Hände zur Verfügung gestellt werden. Es ist darauf zu achten, dass ausreichend Seife und nicht wiederverwertbare Papierhandtücher zur Verfügung stehen. Sofern dies nicht gewährleistet ist, müssen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden.
  • Alle gegebenen Möglichkeiten des Lüftens aller geschlossenen Räumlichkeiten außerhalb der Saunen, die dem Aufenthalt von Besuchern dienen, müssen genutzt werden.
  • Für die Nutzung von Tauch- und Abkühlbecken errechnet sich die maximale Anzahl an Personen, die sich gleichzeitig im Becken aufhalten, aus der Wasserfläche mit zehn Quadratmetern pro Person. Zu- und Ausstiege aus den Becken sind räumlich voneinander zu trennen. Sofern dies nicht möglich ist, ist auf andere Weise sicherzustellen, dass der Mindestabstand beim Betreten und Verlassen der Becken eingehalten werden kann.
  • Alle Angebote, bei denen Oberflächen oder Objekte durch unterschiedliche Personen berührt werden, insbesondere Eisbrunnen oder Salzpeelings, sind untersagt.
  • Die Benutzung von Trinkbrunnen ist untersagt. Die Benutzung von Wasserspendern ist nur bei Verwendung von Trinkgefäßen zulässig, die nicht von mehreren Personen benutzt werden.
  • Textilien, insbesondere Handtücher und Bademäntel, die an die Nutzer ausgegeben werden, sind nach jedem Nutzer auszutauschen.

Regelungen für Beschäftigte

  • Die Infektionsgefährdung der Beschäftigten ist vom Arbeitgeber unter Berücksichtigung der Bedingungen am Arbeitsplatz zu minimieren. Hierbei ist gegebenenfalls ein Schichtbetrieb mit festen Teams einzurichten.
  • Arbeitgeber müssen ihre Beschäftigten umfassend informieren und schulen, insbesondere mit Hinweis auf die durch die SARS-CoV-2-Pandemie bedingten Änderungen der Arbeitsabläufe und Vorgaben.
  • Die persönliche Hygiene der Beschäftigten muss vom Arbeitgeber durch die Möglichkeit zur Handdesinfektion oder zum Händewaschen am Arbeitsplatz sichergestellt werden. Eingesetzte Utensilien, sind regelmäßig, mindestens einmal täglich, zu desinfizieren.
  • Die Pflicht zum Tragen von Schutzhandschuhen mit Blick auf den Arbeitsschutz und aufgrund einer Gefährdung bleibt weiterhin bestehen.
  • Beschäftigte, bei denen die Behandlung einer Erkrankung mit COVID-19 aufgrund persönlicher Voraussetzungen nicht oder eingeschränkt möglich ist, sowie Beschäftigte mit erhöhtem Risiko für einen schweren Verlauf einer Erkrankung mit COVID-19, dürfen nicht für Tätigkeiten mit vermehrtem Personenkontakt und für Tätigkeiten eingesetzt werden, bei denen der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Die Kommunikation der Beschäftigten mit den Nutzern ist auf ein Minimum zu beschränken.
    Genießen, aber vorsichtig: Herzpatienten sollten vor dem Gang in die Sauna mit ihrem Arzt sprechen.
    Nicht alle Arten von Saunen dürfen aktuell wieder betrieben werden - im Mittelpunkt steht dabei das Verhindern einer Verbreitung von Aerosolen. | Bild: Christin Klose/dpa-tmn

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Die der Betreiber der Einrichtungen müssen, ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde, die folgenden Daten bei den Nutzern erheben und  speichern: Name und Vorname, Datum sowie Beginn des Saunabesuchs unter Angabe der maximal zulässigen Nutzungszeit entsprechend dem gekauften Ticket und Ende des Besuchs, und Telefonnummer oder Adresse des Nutzers.

Die Nutzer dürfen Einrichtungen nur betreten, wenn sie die Daten vollständig und zutreffend zur Verfügung stellen. Diese Daten sind vom Betreiber vier Wochen nach Erhebung zu löschen.

Gastronomische Angebote und Betrieb weiterer Einrichtungen

Die Zulässigkeit und Ausgestaltung des gastronomischen Angebots einschließlich der Ausgabe von Getränken und Waren zum sofortigen Verzehr richten sich nach den für diese Angebote geltenden Vorschriften der Corona-Verordnung sowie den dazu erlassenen Rechtsverordnungen, insbesondere nach der Verordnung für Gaststätten.

Die Zulässigkeit und Ausgestaltung des Betriebs von angegliederten Einrichtungen und Dienstleistungen richten sich nach den für hierfür geltenden Vorschriften der Corona-Verordnung sowie nach den aufgrund der dazu erlassenen Rechtsverordnungen.

Informationspflichten

Durch Aushang außerhalb der Einrichtung sind die die Nutzer betreffenden Vorgaben, die in der jeweiligen Einrichtung gelten, insbesondere Abstandsregelungen und Hygienevorgaben, prägnant und übersichtlich darzustellen - gegebenenfalls unter Verwendung von Piktogrammen.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (10390 Beiträge)

    08.06.2020 12:15 Uhr
    Na ja
    Bei den ganzen Einschränkungen lohnt es sich ja fast nicht, noch in eine Sauna zu gehen.
    Und bei kleineren Saunen, wenn man sich an die Abstandsregeln hält, passen dann gerade mal zwei Leute in eine Kabine, der Rest kann dann sonstwo warten..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3303 Beiträge)

    08.06.2020 00:06 Uhr
    Sauna "tötet Viren" ab
    Ein Saunabesuch kann aus medizinischer Sicht etwas bewirken und zwar in mehrfacher Hinsicht. Zu den wenigen Erkenntnissen, die für das SARS-CoV-2-Virus als gesichert angenommen werden können, gehört, dass es sich in aller Regel zunächst im Nasen-Rachenraum einnistet. Nun weiß man auch, dass Coronaviren allgemein und auch das neue SARS-CoV-2-Virus recht wärmeempfindlich ist. Und für die Sauna ist bekannt: „Die heiße Luft im Saunaraum wirkt auf die Haut und die Atemwege“. Das wird jeder bestätigen können, der einmal ein „richtiges“ Aufgussritual miterlebt hat. Es ist also gut vorstellbar, dass bei jedem Saunagang mit jedem Atemzug Viren in den oberen Atemwegen inaktiviert werden. Der starke Wärmereiz – und auch der übliche deutliche Kältereiz nach jedem Saunagang – haben zuverlässig und unmittelbar Auswirkungen auf den Teil unseres Immunsystems, der aktuell besonders wichtig ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (540 Beiträge)

    08.06.2020 10:10 Uhr
    Im Körper eher nicht
    Die Hitze empfindlichkeit kommt ja aus der Feuchtigkeitshülle, das Problem haben aber auch verwandte Corona und Grippeviren und wenn du da krank warst war es definitiv keine gute Idee in die Sauna zu gehen. Die Arbeit zum Temperatur ausgleich die du deinen Körper abverlangst, mag wenn du gesund bist dein Immunsystem stärken aber wenn dein Körper eh in der Abwehrhaltung ist ist der körperliche Stress verkehrt und belastet deine Organe und Immunabwehr mehr als dem Virus. (falls du wegen der Trockenheit auf die Idee kommst 2-3 Wochen gegen Corona nicht zu trinken die Idee ist auch nicht so gut).

    Die Feuchtigkeitshülle ist auch der grund weshalb Dampfbäder und Aufgüsse wohl zu bleiben, das man jetzt mit mehr nachdruck darauf bestehen darf das man auf dem Handtuch bleibt ist wohl eher ein sache die die betreiber freut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (172 Beiträge)

    09.06.2020 17:40 Uhr
    .
    Mit einer einfachen Erkältung kann man durchaus in die Sauna, ist sogar hilfreich.
    Nur bei Fieber darf man grundsätzlich nicht gehen, das schadet dann mehr als dass es nutzt.
    Bei Blähungen ist es auch nicht zu empfehlen weil man ja doch dicht beieinander sitzt und die Entlüftung in den kleinen Kabinen nicht so gut ist ...
    Die Regelungen dass man immer ein Handtuch unter sich haben muss, sowohl in der Kabine als auch außen auf den Sitzen, die gab es ja schon immer. Nur gab es leider immer wieder welche die sich nicht daran halten.
    Der Saunagang erhöht auch die Körpertemperatur, aber zum Glück nicht auf solche Werte bei denen es innerlich zur Desinfektion kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (135 Beiträge)

    07.06.2020 20:28 Uhr
    Schwachsinn * 10
    Unbegreiflich was da läuft... traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (232 Beiträge)

    07.06.2020 15:15 Uhr
    Woiß oiner, wann s'Gäßle
    wieder uff macht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (699 Beiträge)

    07.06.2020 12:36 Uhr
    Das Virus und die Sauna.
    Wurde nicht festgestell, dass das Virus keine hoehren Temperaturen aushaelt?
    Sauna bis zu 90C.
    Das Virus und die Sauna
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (2585 Beiträge)

    08.06.2020 20:10 Uhr
    Die 90 Grad
    helfen aber nicht im Köper, da es dort nie so heiß wird
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (699 Beiträge)

    07.06.2020 12:54 Uhr
    Einfaches testen.
    Sauna im Kaltzustand mit dem Virus total verseuchen. Wenige Stunden spaeter Luft- und Flaechenmessungen durchfuehren.
    Nun die Sauna in Betrieb nehmen. Nach einer gewissen Zeit ( circa 30 Minuten) die Messungen wiederholen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7221 Beiträge)

    07.06.2020 15:24 Uhr
    Man soll ja nicht bei über 100 Grad C
    in der Sauna schwitzen, empfehle 130 Grad C, vielleicht noch ein bisschen höher, dann können die Nachfahren der dahin "geschwitzten" Saunisten ja prüfen lassen, ob auch das Corona Virus überlebt hat und schon verfügen die Wissenschaftler über weitere gesicherte Erkenntnisse.
    Das Virus freut sich vor allen Dingen über die Demos, bei allem Verständnis hierfür, ich sehe das kritisch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.