2  

Tübingen Corona-Impfstoff von Curevac scheint bislang gut verträglich

Die erste Freiwillige, die in Tübingen den Corona-Impfstoff der Firma Curevac erhalten hat, ist wieder nach Hause entlassen worden. "Es sieht sehr, sehr gut aus, was die Verträglichkeit und Sicherheit des Impfstoffs angeht", sagte Studienleiter Peter Kremsner vom Institut für Tropenmedizin am Montag. Die nächsten drei Teilnehmer sollten im Verlauf des Tages geimpft werden.

Die 29-jährige Probandin war am Freitag geimpft und anschließend 24 Stunden stationär überwacht worden. Nun telefoniert sie täglich mit den Ärzten im Tropeninstitut und kommt zu regelmäßigen Kontrollvisiten. Wenn die erste Impfung gut vertragen wird, folgt einen Monat später eine zweite mit höherer Dosis.

Curevac hatte nach der Mainzer Firma Biontec als zweites deutsches Unternehmen die Genehmigung für eine klinische Studie bekommen. Der Impfstoff der Tübinger Biopharmafirma basiert auf dem Botenmolekül mRNA und regt im Körper die Bildung eines Virus-Eiweißes an. Dies löst eine Immunreaktion aus, die den Menschen vor den Viren schützen soll.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   BMWFahrer
    (282 Beiträge)

    22.06.2020 21:52 Uhr
    Hilft leider wenig,
    da das Immunsystem des Menschen keinen langfristig wirksamen Schutz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 aufbaut. Das kann aus dieser Studie https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.06.13.20130252v1 abgeleitet werden. Schon kurze Zeit nach überstandener Infektion sind keiner IgG-Antikörper mehr im Blut der Probanden nachweisbar.
    Also wird auch eine Impfung nur für wenige Tage wirksam sein (wenn überhaupt).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schiller
    (188 Beiträge)

    23.06.2020 12:10 Uhr
    Ähm ja...
    dann hätten die Biotechs ihre Studien schon lange abgebrochen.
    Moderna (Phase 3 im Juli)/Biontech (Ergebnisse in kürze) lassen ihre Studien über MONATE hinweg laufen. Die Aussage "Scheint bislang gut verträglich" ist mehr so "wir haben keine Ahnung davon"-Journalismus...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.