13  

Stuttgart Erste Spritzen werden am Sonntag gesetzt: Corona-Impfstoff ist unterwegs nach Baden-Württemberg

Einen Tag vor Beginn der Corona-Impfungen in Deutschland sind am Samstag die ersten Impfstoffdosen nach Baden-Württemberg und in einzelne andere Bundesländer gebracht worden. "Er ist auf dem Weg in den Südwesten", sagte ein Sprecher des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums am Samstagmittag der dpa. Details zum Zeitpunkt der Lieferung nannte er aber nicht.

Im Gegensatz zu anderen Bundesländern wird der Impfstoff in Baden-Württemberg nicht über ein zentrales Lager verteilt, sondern direkt in die zehn großen Impfzentren geliefert. Die ersten Spritzen gegen das Coronavirus sollen am Sonntag in den landesweit verteilten Impfzentren gesetzt werden. Dann sollen auch mobile Impfteams in Alten- und Pflegeheime ausrücken.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   TillEulenspiegel
    (75 Beiträge)

    27.12.2020 11:31 Uhr
    Appelle von Kretschmann, Merkel
    Da appellieren Kretschmann, Merkel, Lauterbach und Söder die "Untertanen" mögen zu Hause bleiben, und was machen die?

    https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/alles-dicht-an-der-schwarzwaldhochstrasse-100.html

    Menschenansammlungen, keine Masken, ...

    Wie wird die Politik reagieren?

    Ausgangssperren verlängern?, Schwarzwald durch die Bundeswehr absperren?,...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gevatter
    (485 Beiträge)

    27.12.2020 09:36 Uhr
    Die Posse mit dem Impfstoff zeigt,
    das die EU, so wie sie jetzt als bürokratisches Monster besteht, keine Zukunft hat. Sie hat mehr oder weniger in der Pandemiebewältigung versagt. Allen voran Flinten Uschi.

    Und das gilt in dieser Hinsicht auch für unsere Politgrößen. Im Frühjahr ging dies ja alles noch, aber den Sommer hat man total verschlafen, vor allem mit den Schulen. Und jetzt kommt der Impfstoff kleckerles Weise.

    Europa hat meiner Ansicht nach total versagt. Wären die Nationalstaaten nicht selbst aktiv geworden, es wäre ein größeres Fiasko.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5939 Beiträge)

    27.12.2020 11:58 Uhr
    Keine Posse,...
    ...sondern wohl überlegt. Zum einen hat die Kommissionspräsidentin darauf gewartet, bis die zuständige Behörde ihre Empfehlung abgegeben hat. Und zum anderen hat man zu Beginn der Pandemie frühestens mit Sommer 2021 gerechnet, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht. Jetzt ist Dezember 2020. Ich finde, die haben alles richtig gemacht. Ich bin froh, dass die europäische Arzneimittelbehörde nicht dem politischen Druck nachgab. Auch bin ich froh, dass überall in der EU der Impfstoff nahezu zeitgleich zur Verfügung steht. Mir sind die Italiener, Franzosen, Portugiesen, Spanier etc. genau so wichtig wie die Badener, Sachsen, Sauerländer etc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2532 Beiträge)

    27.12.2020 08:57 Uhr
    Unser Herr Gesundheitsminister
    schien etwas verärgert, dass in Sachsen-Anhalt bereits gestern mit den Impfungen begonnen wurde. Komisch, eigentlich müsste er sich doch freuen - denn wenn die Impfung so gut wirkt wie versprochen, dann hilft doch jeder Tag dabei, Leben zu retten.

    Ich vermute, da war zusammen mit der Propagandaabteilung des Kanzleramts schon ein medienwirksamer Termin zur ersten Impfung in Deutschland (im Beisein von Merkel, Spahn und anderen Politgrößen) geplant. Und jetzt stiehlt ihm so ein Impfteam aus der Provinz die Show!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (944 Beiträge)

    27.12.2020 08:22 Uhr
    Nur ein Tropfen auf den heißen Stein
    Leider gibt es zu wenig Impfstoff, weil man unbedingt die EU-Zulassung abwarten wollte. In der Zwischenzeit ging der Impfstoff in die USA, Kanada, GB oder Israel, wo die Massenimpfungen inzwischen laufen.

    Der FOCUS dazu: "Ein weiterer, wichtiger Grund hat damit zu tun, dass die Bundesregierung sich nicht für „Deutschland first“, sondern für „Europa first“ bei der Zulassung des Biontech-Pfizer-Impfstoffs entschieden hat. Das ist nicht das einzige Fragwürdige: die Europäische Kommission hatte sich entschieden, den Impfstoff bei möglichst vielen Herstellern zu kaufen. Was zur Folge hatte, dass sie das Angebot etwa auch von Biontech-Pfizer, mehr zu liefern, ablehnte.“

    Frankreich bestand darauf, dass die EU vom französischen Hersteller Sanofi genauso viel Impfstoff kauft, wie vom deutschen Hersteller BionTech. Aber Sanofi steckt noch in der Entwicklungsphase. Deshalb kann man davon ausgehen, dass die Massenimpfungen in Deutschland frühestens im Februar oder März losgehen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (604 Beiträge)

    27.12.2020 09:29 Uhr
    Europa, Europa
    über Alles! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5939 Beiträge)

    27.12.2020 12:01 Uhr
    Ja,....
    ...genau. Nur Europa hat Zukunft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gevatter
    (485 Beiträge)

    27.12.2020 15:48 Uhr
    Dazu müsste der Moloch
    Eurokratie aber massiv reduziert werden, und auch nicht wie bei der Europawahl auf einmal jemand anderes als der Vorgesehende Ratsvorsitzende werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5939 Beiträge)

    27.12.2020 16:28 Uhr
    Ach....
    ....Geburtswehen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gevatter
    (485 Beiträge)

    27.12.2020 17:45 Uhr
    Schwere
    Geburt, hoffentlich keine Fehlgeburt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.