1  

Karlsruhe Baustellen und Umleitungen in Karlsruhe: Sitzungen und Bürgerinfos fallen aus - Unterlagen jetzt online

Eine neue Baustelle hier, eine Umleitung dort: Normalerweise werden direkt betroffene Bürger - beispielsweise Anwohner - von der Stadt Karlsruhe rechtzeitig informiert. Dies ist nun aufgrund der Corona-Pandemie und den Vorschriften zum Infektionsschutz nicht mehr wie bislang möglich. Bürger finden die Informationen zu den Bauvorhaben nun unter anderem online.

Auch im Jahr 2020 sind in Karlsruhe viele Baumaßnahmen geplant. Dabei stellen sich Bürgern oft viele Fragen: Wie führt der Weg durch die Baustellen? Welche weiteren Auswirkungen hat das Anrücken von Baggern und Co.? "Normalerweise werden Ortschaftsräte, Bürgervereine oder ganze Wohngebiete gezielt informiert", so die Stadt in einer Pressemeldung. Dies sei allerdings aufgrund der aktuellen Lage nicht wie gehabt möglich.

(Symbolbild)
(Symbolbild) | Bild: Bildmontage ka-news/pixabay.com@kalhh

So konnten die Planungen zur Verkehrsführung im Zuge der Fahrbahndeckenerneuerung (FDE) Bergwald II nicht wie vorgesehen in den Ortschaftsratssitzungen im März erläutert werden. Die Unterlagen wurden nun digital zur Verfügung gestellt, eventuelle Fragen werden bei den Ortsverwaltungen aufgenommen und an das Regierungspräsidium Karlsruhe beziehungsweise an die Stadt zur Beantwortung weitergeleitet.

Situation stellt Beteiligte vor neue Herausforderungen

Gleiches gilt für die Auswirkungen im Zuge der Ansiedlung von Ikea. Hier stehen in den Sommermonaten Einschränkungen für den Sportverein, den Kleingärtnerverein und den Betriebshof der DB-AG an. Bei dieser Maßnahme stellt sich das Baustellenmanagement im Tiefbauamt für die Schnittstelle zwischen Baustellen und Anlieger zur Verfügung.

Für Projekte der Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH (VBK) im Zuge des barrierefreien Ausbaus der Haltestellen Yorckstraße, Moltkestraße/Kußmaulstraße und Moltkestraße/Klinikum waren im April die Infoveranstaltungen für Bürgervereine und anliegende Gewerbetreibende vorgesehen. Für diese Projekte werden ebenfalls digitale Unterlagen erstellt.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Route66
    (2633 Beiträge)

    01.04.2020 16:38 Uhr
    Nicht jeder
    ältere Mensch verfügt über Internet und kann sich seine Infos dort ziehen? Die Generation "offline" lebt noch. Aber halt, die sollen ja eh drin bleiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.