Browserpush
8  

London Booster schützt Ältere zu 90 Prozent vor schwerem Verlauf

Wie sicher ist die Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus nach drei Monaten? Ziemlich sicher, zeigt eine aktuelle Analyse aus Großbritannien. Auch bei einer Infektion mit der Omikron-Variante.

Booster-Impfungen gegen das Coronavirus bieten Senioren einer aktuellen Analyse zufolge auch bei einer Infektion mit der Omikron-Variante einen hohen Schutz vor einem schweren Verlauf.

Drei Monate nach der Drittimpfung liegt der Schutz vor Einlieferung ins Krankenhaus bei rund 90 Prozent, wie die britische Gesundheitsbehörde UKHSA zu Beginn des Wochenendes mitteilte. Nach nur zwei Impfdosen liege der Schutz vor schweren Verläufen drei Monate nach der Impfung bei rund 70 Prozent, nach sechs Monaten noch bei 50 Prozent.

Der Schutz vor einer Corona-Infektion mit milden Symptomen lag auf Omikron bezogen drei Monate nach der Booster-Impfung noch bei rund 30 Prozent.

Für die Studie wertete die britische Behörde die Daten von Senioren ab 65 Jahren aus, bei denen die Booster-Impfung bereits einige Monate zurücklag. Auch in Großbritannien werden für die Booster-Impfungen, die im vergangenen Herbst starteten, in allen Altersgruppen die Impfstoffe von Biontech und Moderna verwendet.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kiwi
    (708 Beiträge)

    08.01.2022 22:21 Uhr
    Kommentar
    Was im Himmelswillen ist eine Boosterimpfung?
    Seit dieser Virus angekommen ist höre/ lese ich nur unbekannte Worte.
    Kann die Deutsche Sprache/Schrift diese Worte nicht übersetzen so dass auch ältere Personen verstehen was abgeht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (1308 Beiträge)

    09.01.2022 22:50 Uhr
    Auffrischungsimpfung
    ist einfach inhaltlich falsch.

    Immunitätserhöhungsimpfung ... oder Verstärkungsimpfung vielleicht. Sind aber beider noch weniger gebräuchlich und verständlich als Boosterimpfung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11129 Beiträge)

    09.01.2022 11:41 Uhr
    Englische Ausdrücke
    im Zusammenhang mit Krankheiten sind schon lange üblich. Nicht nur, weil der ICD (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) als Schlüssel für Diagnosen gilt.
    Grippe ICD-J10.0
    Da Ärzte weltweite Verständigungen brauchen ist Englisch sowieso die in diesem Umfeld übliche Verständigungssprache.

    Aber in der Presse wurde Booster schon oft genauer als dritte Impfung beschrieben. Die internationale Ärzteschaft wird kaum ein anderes Wort für Booster nehmen.

    Es stimmt aber, dass man bei Kampagnen für eine weitere Impfung auch an die denken sollte, die bei Booster eher meinen, das hätte was mit Dolly Buster oder Busen zu tun. Kiwi war mit diesem Scherzchen nicht gemeint.
    "Herr Doktor, meine Frau muss nicht bebuuustert werden. Ich liebe sie so wie sie ist"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (708 Beiträge)

    09.01.2022 12:08 Uhr
    Hallo silberahorn
    Hallo, zuerst einen guten Morgen.
    Das mit der Ärzteschaft und der englischen Sprache lasse ich durch gehen.
    Aber warum steht in meinem Heimatstädtchen an jeden zweiten Geschäfts-Schaufenster z.B .“ 20 % SALE“
    Wenn ich mir so einen SALE kaufen wollte nicht unter 30%
    In der Weihnachtzeit kannte man nur Xmas – Weihnacht Shopping usw.
    Ich könnte mich übergeben (das Wort kotzen) verkneife ich mir, mein Vaterland ist DEUTSCHLAND und deutsch meine Muttersprache.
    Auf meine alten Tage möchte ich nicht noch denglisch lernen.
    Der Kiwi versteht Scherzchen, und hofft dass Du seine Worte verstehst.
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haenger
    (569 Beiträge)

    09.01.2022 21:39 Uhr
    Weihnachten
    ist X-Mas? Ich dachte, das heißt Y-N8en.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11129 Beiträge)

    09.01.2022 12:30 Uhr
    Hallo Kiwi
    Das geht sogar mir so, die ich schon vor fast 50 Jahren ein Abitur mit Englischprüfung ablegte. Ich muss auch noch nachschauen, weil ich gängige Ausdruckweisen nicht sofort verstehe. Bestes Beispiel: DIY-Projekte. Das steht heute sogar dabei, wenn du nur Marmelade kochen willst und Gläser dafür brauchst.
    Eventuell putzen demnächst einige Leute auch lieber, wenn man an Besen die Aufschrift anbringt, dass es sich um ein Bauteil für ein DIY-Projekt handelt. (do it yourself - selber machen)

    Mich stört dabei keine andere Sprache, weil ich auch mit chinesischen Gebrauchsanweisungen klar komme. Mich stört die gekünstelte Aufgeblasenheit. Und über SALE hat sich schon einer meiner Professoren mockiert, als er, wie es damals üblich war, über seine Ehefrau lästerte. Die strahlte beim Anblick von SALE mehr als bei seinem Anblick. Tragisch, aber der Lauf der Zeit und egal in welcher Sprache.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (708 Beiträge)

    09.01.2022 13:18 Uhr
    Hallo silberahorn
    zuerst 1000 Punkte für Deine Antwort.
    Nur so zur Info -
    Bestes Beispiel: DIY-Projekte. Das steht heute sogar dabei, wenn du nur Marmelade kochen willst und Gläser dafür brauchst.
    In Gläser mit diesem Zeichen kocht man keine Marmelade sondern "Konfitüre"
    Gruß Kiwi zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (1308 Beiträge)

    08.01.2022 20:11 Uhr
    Toll
    Aber warum nötigen wir durch 2G+ unter 60-Jährige zur Boosterimpfung. Dafür gibt es keine wissenschaftliche Grundlage.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen