12  

Karlsruhe Corona-Paragraph entfällt: Zahnarzt-Besuche wieder uneingeschränkt möglich

Zahnärzte dürfen wieder uneingeschränkt praktizieren: Nach der neuen Corona-Verordnung entfällt der Paragraph 6a, der zuvor die Behandlung eingeschränkt hatte.

Ab Montag, 4. Mai, tritt die siebte Fassung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in Kraft. Von den zahlreichen Lockerungen ist auch die zahnärztliche Behandlung betroffen. Bislang galt: In den Fachbereichen Oralchirurgie, Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde und Kieferorthopädie mussten nicht-akute Behandlungen verschoben werden.

Darüber  hinaus galt in den vergangenen Wochen: Bei allen zahnmedizinischen Behandlungen sollte, soweit möglich, die Verwendung folgender Geräte vorübergehend vermieden werden:

  • Ultraschallhandstücke
  • piezoelektrische Ultraschall- und Chirurgiegeräte
  • Pulverstrahlgeräte
  • Turbinen.

Doch Patienten können aufatmen, denn ab Montag, 4. Mai, entfallen diese Beschränkungen komplett. Der Paragraph 6a, der zuvor aufgrund der Corona-Pandemie die Möglichkeiten der Behandlung begrenzt hatte, ist nun vollständig aufgehoben. "Zahnärzte dürfen wieder uneingeschränkt praktizieren.", informiert das Land Baden-Württemberg

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   udoh
    (1886 Beiträge)

    04.05.2020 11:26 Uhr
    Zum Glück darf der Kunde auch noch warten bis die Situation sich beruhigt
    Ein Restrisiko das ich für mich z.B. für einen Vorsorgestempel noch nicht in Kauf nehmen werden. Perfekte Hygiene beim Arzt hin oder her.
    Ich kann sowohl auf die Vorsorgenachschau beim Zahnarzt als auch Spitzen schneiden bei Friseur noch etwas warten. Ja, die wirtschaftlichen Folgen für diese und sehr viele andere sind mir bewusst, aber was nicht muss das nicht muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zahnkundel20
    (1 Beiträge)

    03.05.2020 21:57 Uhr
    Mehr Verwirrung
    Der Artikel verwirrt mehr, als dass er klarstellt. Fakt ist, dass ab 04.05. die Beschränkungen bei zahnärztlichen Behandlungen aufgehoben werden. Damit bestimmt wieder der Zahnarzt wieder professionell und individuell welche Behandlungen unter den gültigen und ganz selbstverständlichen Hygienebstimmungen durchgeführt werden können. Auch die Einschränkungen bzgl.bestimmter Behandlungsgeräten sind ab morgen damit außer Kraft gesetzt .
    So wie der Artilel jetzt noch steht, weiß der Leser nicht, welche Beschränkungen aufgehoben werden, welche evtl. noch oder ob überhaupt noch welche bestehen. Aufklärung oder Richtigstellung tut Not !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1330 Beiträge)

    04.05.2020 11:54 Uhr
    Lieber Leser,
    vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben den Artikel noch einmal komplett überarbeitet und an die neuen Regelungen angepasst.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr ka-news.de-Team
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kunvivanto
    (324 Beiträge)

    04.05.2020 08:37 Uhr
    Wenn es heißt "keine Beschränkungen" mehr,
    heißt das doch, dass ALLE aufgehoben wurden. Also ist es doch egal, welche das waren.
    Verwirrend war es für mich vorher, weil eben für Laien wie mich nicht so klar war, was denn nun beschränkt war. Bin froh, dass ich keinen Bedarf hatte, außer der verschiebbaren jährlichen Kontrolle.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vogue
    (3 Beiträge)

    03.05.2020 07:34 Uhr
    Beschränkung aufgehoben
    Diese Beschränkung wird zum 04.05.20 aufgehoben. Dies teilte die Landeszahnärztekammer in einem Schreiben vom 30.04.20 mit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nurdiewahrheit
    (351 Beiträge)

    02.05.2020 10:37 Uhr
    Tja
    auch bei dieser Thematik merkt man, dass der Gesetzgeber keine Ahnung hat. Denn außer kosmetischen Behandlungen wie beispielsweise bleaching, ist nahezu alles erlaubt. Sowohl BEMA als auch GOZ leisten in 99 % der Fälle ausschließlich für medizinisch notwendige Behandlungen. Demnach sind alle Behandlungen erlaubt, die angerechnet werden können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fahrradzausel
    (2 Beiträge)

    02.05.2020 07:43 Uhr
    Beschränkungen
    werden doch aufgehoben, steht hier in einem anderen Artikel. Ganz schön verwirrend...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (1330 Beiträge)

    04.05.2020 11:56 Uhr
    Lieber Leser,
    vielen Dank für Ihre Anregung - Sie haben vollkommen recht. Mit der neuen Landesverordnung, die heute in Kraft tritt, entfällt der Paragraph der Einschränkungen für Zahnärzte. Wir haben den Artikel überarbeitet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr ka-news.de-Team
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fahrradzausel
    (2 Beiträge)

    02.05.2020 07:41 Uhr
    Beschränkungen
    beim Zahnarzt werden aufgehoben, steht hier in einem anderen Artikel. Dieser Artikel ist somit etwas verwirrend...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vogue
    (3 Beiträge)

    01.05.2020 17:53 Uhr
    Beschränkung aufgehoben
    Zahnärzte dürfen ab dem 04.05.20 wieder ganz normal arbeiten. Die Beschränkumg wurde aufgehoben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.