1  

Karlsruhe Auch am Muttertag: Corona-Beschränkungen in Pflegeheimen gelten mindestens bis Sonntag

In Baden-Württemberg sollen nach und nach die Betretungsverbote in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen aufgehoben werden. Demnach könnten frühestens ab Montag, 11. Mai schrittweise wieder Besuche zugelassen werden. Bis dahin bleiben Familienbesuche jedoch weiterhin untersagt und gelten auch am Muttertag. Seit Anfang April gibt es im Südwesten ein generelles Besuchsverbot in diesen Einrichtungen.

Sobald das Land in einer neuen Fassung der Corona-Verordnung die Lockerungen des Besuchsverbotes umgesetzt hat, müssen die Heime den Besuch steuern. So soll verhindert werden, "dass das aggressive Coronavirus durch Besucher in die Einrichtungen getragen wird und sich dort verbreitet", gibt der Landkreis in einer Pressemeldung bekannt.

Aus diesem Grund werde es in den Heimen voraussichtlich unterschiedliche Vorgehensweisen und Zeitpläne geben, um so den verschiedenen Situationen und Rahmenbedingungen vor Ort Rechnung zu tragen. In den  letzten Wochen sei es gelungen, einen Ausbruch der Infektion in nahezu allen der rund 100 Altenwohn- und Pflegeheime in Stadt und Landkreis zu verhindern.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   karlsruher1955
    (1251 Beiträge)

    10.05.2020 01:21 Uhr
    Völlig unverständlicj
    Wer die Mutter nicht ehrt, ist des Lebens nicht wer. Meines Erachtens ist diese Entscheidung völlig daneben und für mich nicht nachvollziehbar was 1 Tag bewirkensoll bzw. kann. Solche Anordnungen können nur weltfremde Politiker treffen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.