8  

Mülheim/Essen/Neckarsulm Aldi und Lidl überrascht von Corona-Selbsttest-Nachfrage

Die Discounter Aldi und Lidl haben sich vom riesigen Ansturm auf die ersten Corona-Selbsttests im Einzelhandel am Samstag überrascht gezeigt. "Die Artikel, die wir stationär in den Filialen vorrätig hatten, waren am Vormittag in den meisten unserer Filialen erwartungsgemäß ausverkauft", teilten Aldi Süd und Aldi Nord mit. Das Interesse an den Tests habe den Discounter "in dieser Intensität doch überrascht".

Beim Konkurrenten Lidl, der die Schnelltests zunächst nur online anbot, brach zeitweise die Internetseite zusammen. "Unsere Webseite ist derzeit nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut!, war über Stunden auf der Website zu lesen. Der Konzern aus Neckarsulm teilte auf Anfrage mit: "Aufgrund des aktuell hohen Besucheraufkommens in unserem Onlineshop sind die Zugriffe teilweise kurzzeitig eingeschränkt." Lidl bat seine Kunden um Entschuldigung. Man arbeite dran, "den gewohnten Service schnellstmöglich und vollumfänglich wieder herzustellen."

Auch Aldi bat Kunden, die leer ausgingen, um Verständnis. In der neuen Woche werde bereits mit den nächsten Lieferungen gerechnet. Schon vorab hatte der Discounter darauf hingewiesen, dass die Aktionsware bereits am ersten Aktionstag vergriffen sein könnte.

Lidl kündigte an, !in Kürze! Corona-Schnelltests nicht mehr nur online, sondern auch in allen Filialen verkaufen zu wollen. Auch die Supermärkte von Rewe und Edeka wollen bald mit dem Verkauf beginnen. Die Drogeriemarkt-Ketten Rossmann und dm planen den Start für Dienstag. Apotheken wollen die Produkte ebenfalls anbieten.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   AhmedDerAufklärer
    (193 Beiträge)

    09.03.2021 15:15 Uhr
    Meines
    Erachtens hat die Aktion ihren Zweck wahrscheinlich voll erfüllt:
    Gratis-Werbung, sogar in den Nachricht, was kann sich so ein Konzern mehr wünschen?
    Wenn dann bald genug Tests vorrätig sind:
    nochmal ne Nachricht, wunnebar!
    Das sind halt Profis.
    Egal. Ich bin selbstverständlich auch dafür, so viele Tests wie möglich zur Verfügung zu stellen, gerne auch bei Aldi und Co.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3401 Beiträge)

    09.03.2021 07:25 Uhr
    super..
    ..angeblich 4 von 10 geben unsichere Ergebnisse...für mich verwunderlich, dass solche Tests überhaupt auf den Markt kommen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (193 Beiträge)

    09.03.2021 15:11 Uhr
    Woher
    stammt die "Info", bitte?
    Aufklärung wäre nett.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3401 Beiträge)

    09.03.2021 17:13 Uhr
    Woher..
    ...man muss nur Herrn Lauterbach in der einen oder anderen TV Runde folgen! Und leider hatte er bisher meistens recht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (756 Beiträge)

    08.03.2021 20:35 Uhr
    Überrascht?
    Mich wundert gar nichts mehr.Erst wurden pro Woche von der Regierung 2 Schnelltest versprochen.
    Dann hat man wohl einmal mehr gemerkt,soviel Test sind gar nicht beizubringen und und bietet jetzt
    nur noch 1 Test pro Woche an.Nicht anders ist es bei den Discountern.Wo sollen die jetzt so schnell herkommen?Da kann man nur sagen Pleiten,Pech und Pannen...dafür steht die Bundesregierung.
    Und einige bereichern sich auch noch ganz dreist an dem Geschäft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7613 Beiträge)

    08.03.2021 22:58 Uhr
    Ich wundere mich noch nicht einmal mehr.
    Erst sich in Brüssel was die Impfdosenbestellung betrifft über den Tisch ziehen lassen, dann von einem Tag zum anderen neue Ausflüchte vorbringen, warum das alles nicht klappt. Dann der Hick-Hack mit den Selbsttests. Man könnte fast meinen, die Selbsttests wurden uns jetzt "angeboten", weil es mit den Impfungen nicht voran geht, als "Trostpreis". Nun spricht ja Herr Spahn auch wieder von einer Millionen Bestellung von Tests, die wieder nicht geliefert werden können. Die Tests hätte man schön längst bestellen müssen.
    Die Discounter übernehmen die Verteilung der Tests auch nicht aus Fürsorge. Der Gedanke dahinter, die Leute die kommen um Tests mitzunehmen, kaufen dann auch noch ein. Wenn sie sich da verkalkulieren, werden sie auch keine Tests mehr bereit stellen.
    Und wer weiß, wie viele Absahner jetzt noch bekannt werden. Immerhin, die haben ihr Geschäft verstanden. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10953 Beiträge)

    08.03.2021 15:40 Uhr
    Überrascht?
    Ich schätze mal, die waren nicht überrascht sondern hatten das, zumindestens Aldi, einkalkuliert, dass da wesentlich mehr Leute kamen, als sie Tests zur Verfügung hatten.
    War doch schon früher so bei irgendwelchen Sonderangeboten von denen, es gab da immer nur wenige Exemplare davon aber wesentlich mehr Nachfrage.
    Das immer mit der Hoffnung, dass all diejenigen, die leer ausgingen, dafür irgendetwas anderes da kauften, was in aller Regel auch zutraf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (473 Beiträge)

    08.03.2021 17:27 Uhr
    Steht ja schon im zweiten Satz
    ...waren am Vormittag in den meisten unserer Filialen erwartungsgemäß ausverkauft

    Also: Von der erwarteten Nachfrage waren sie total überrascht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.