Browserpush
13  

Karlsruhe Seit Mittwoch: Neue Impfstelle am Städtischen Klinikum Karlsruhe gestartet- Termine können online gebucht werden

Ab Mittwoch, 24. November, können sich Bürger in Karlsruhe beim Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Städtischen Klinikum gegen das Corona-Virus impfen lassen. Es sind Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen, die Terminbuchung erfolgt online und es stehen Termine von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 13 Uhr zur Verfügung.

Die neu etablierte Impfstelle befindet sich im Haus V an der Moltkestraße/Ecke Kußmaulstraße. "Es gilt unbedingt zu beachten, dass Impfungen nur nach einer vorherigen online Terminvereinbarung mit einer verbindlichen Terminbestätigung möglich sind. Aufgrund der neuen Vorgaben des Bundesministeriums für Gesundheit steht der Impfstoff von BioNTech nur noch begrenzt zur Verfügung. Je nach Empfehlung der ständigen Impfkommission (Stiko) und Verfügbarkeit wird der Impfstoff von BioNTech oder Spikevax (Vaccine Moderna) geimpft", erklärt das Klinikum via Pressemitteilung. 

Zwischen der ersten und zweiten Impfstoffdosis sollten mindestens vier Wochen liegen. Eine Booster-Impfung mit dem mRNA-Impfstoff ist frühestens sechs Monate nach der abgeschlossenen Grundimmunisierung empfohlen.

Für alle genannten Impfoptionen sind in jedem Fall eine verbindliche Terminbestätigung, eine Krankenversicherungskarte, ein Personalausweis und wenn vorhanden ein Impfausweis erforderlich. Der Impftermin kann online über den nachfolgenden Link gebucht werden: www.impfen-skk.de Buchungen sind ab dem 22. November möglich.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kicherente
    (218 Beiträge)

    24.11.2021 06:58 Uhr
    Eklatantes Staatsversagen
    Es gibt Hausarztpraxen die erst ab März Termine für Boosterimpfungen vergeben. Wenn man den Papierkrieg um eine solche Impfung herum betrachtet muss man sich gar nicht mehr wundern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   froschi
    (140 Beiträge)

    23.11.2021 19:47 Uhr
    Pop-up Impfaktionen ohne Anmeldung
    sind eine Alternative. Da steht dann meist dabei "bringen Sie Wartezeit mit". Und das sah bei mir konkret so aus: Als ich 20 Minuten vor Beginn der Impfaktion in Langensteinbach eintraf, warteten bereits 200 Personen in der Schlange vor mir. Wartezeit bis zur Impfung 6 Stunden, davon 4 Stunden im Freien und 2 Stunden im Gebäude. Ohne Toilettenmöglichkeit für die ersten 4 Stunden (aber ein paar blickdichte Büsche in der Nähe ...). Erst in den letzten 2 Stunden im Gebäude gab es eine Toilette und sogar wenige Sitzgelegenheiten. Wie ältere und gebrechliche Personen so etwas überstehen sollen, weiß ich nicht. Eine ältere Dame haben wir in der Schlange etwas nach vorne durchgereicht und geholfen. Aber die Disziplin und Vernunft der Leute war gut, man kam mit den Schlangen-Nachbarn ins Gespräch, und nach 6 Stunden waren wir eine richtige Schicksalsgemeinschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MIVI56
    (9 Beiträge)

    23.11.2021 10:02 Uhr
    Einen Termin wollte ich zum boostern
    für eine Person meines persönlichen Umfeldes. Diese ist bereits 2 x (Mai /Juni 21) geimpft!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MIVI56
    (9 Beiträge)

    23.11.2021 09:09 Uhr
    Einen Tag danach alles ausgebucht! Prima Angebot
    Seit gestern freigeschaltet, aber nur bis zum 10.12.??? Und die sind natürlich alle belegt. Wann werden die Termine für 2022 freigeschaltet? Kurze Info wäre prima.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2755 Beiträge)

    23.11.2021 10:07 Uhr
    Wenn man das Angebot nicht aufstockt
    dann könnte man da jetzt gleich Termine bis 2025 eingeben, und die wäre ausgebucht.

    Baden-Württemberg versagt erneut bei der Impfterminvergabe. Es gibt zu wenig Möglichkeiten, die Booster-Impfungen durchzuführen. Die Praxen allein schaffen das nie und nimmer, die Impfzentren sind geschlossen und die mobilen Angebote viel zu gering dimensioniert. Minister Lucha ist somit verantwortlich, dass wir nach dieser 4. Welle gleich in die 5. Welle übergehen. Denn sie ist nur noch zu verhindern, wenn jetzt sehr schnell Millionen Menschen geimpft werden. Man fragt sich: macht Lucha lieber Lockdown?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Denkfehler
    (253 Beiträge)

    23.11.2021 09:46 Uhr
    Ich kann mich...
    ...gut erinnern, dass im Sommer (Juni / August) das große Impfzentrum in Bruchsal-Heidelsheim gähnend leer war, weil keiner Bock hatte, sich impfen zu lassen. Korrekterweise ist das Ding geschlossen worden mangels Nachfrage.
    Jetzt, wo man nur mit Impfung an einen Glühwein kommt, steigt auch die Nachfrage wieder.... - komisch.
    Letztlich sind die Leute selbst schuld, wenn sie jetzt keinen Termin bekommen.
    Ich würde zu aller erst die Booster-Impfung derjenigen bedienen, die in der ersten Jahreshälfte bis in den Sommer zügig zur Impfung waren - wenn dann noch Material übrig bleibt, können ja die Erst-Impflinge gerne was bekommen
    Ganz nebenbei: Als vollständig geimpft gilt man erst nach 4 - 8 Wochen nach der Zweitimpfung - je nach Impfstoff. Das wird mit Glühwein dieses Jahr dann ohnehin nichts mehr.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2755 Beiträge)

    23.11.2021 10:02 Uhr
    Leider ein Denkfehler!
    Die Termine werden doch derzeit (fast) gar nicht von denen nachgefragt, die noch nicht geimpft sind. Die hohe Nachfrage haben wir (fast) ausschließlich wegen der Booster-Impfungen. Und da geht es eben nicht um bisher ungeimpfte Menschen, die im August oder September die leeren Impfzentren hätten nutzen können (Motto "selbst schuld").

    Sondern da geht es um Menschen, die innerhalb der ersten Monate 2021 geimpft wurden und die jetzt nach sechs Monaten eine Auffrischung bekommen sollen - so wird es ja von der Stiko ausdrücklich empfohlen. Wir sprechen also von denen, die schon bei Erst- und Zweitimpfung um Termine kämpfen mussten. Es ist ein Versäumnis der Politik, dass genau diese Menschen jetzt erneut um Termine kämpfen müssen - und zwar leider meist vergeblich. Wenn man pro Tag nur eine Handvoll Termine überhaupt anbietet, dann sind diese natürlich binnen Minuten ausgebucht.

    Wir bräuchten dringend mehr Impfstellen, wo man sich unbürokratisch die Booster-Impfung abholen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bjwerb1
    (7 Beiträge)

    23.11.2021 08:28 Uhr
    Schön !
    Nützt nur nix. 100 Termine pro Woche. Buchbar nur die nächsten 3 Wochen.
    Ich will boostern. Andere wollen sich impfen lassen.
    Seit Beginn der Impfung liefert die Politik nicht ab. Grauenhaftes Terminvergabesystem an den Impfzentren mit tagelanger Dauer-Klick-Orgie. Jetzt wieder nur Tropfen auf den heißen Stein.
    Wir brauchen EINE Anlaufstelle wo wir uns anmelden und dann ein Termin zugewiesen wird.
    Ich habe nicht die Zeit mich durch X-Hausarztpraxenwebseiten durchzuklicken.
    Andere haben nicht die technischen Fahigkeiten/Möglichkeiten. Anrufe führen auch zu nichts, überall (logischerweise) hoffnunglos überlaste Arzthelfer/innen.
    Was ist so schwer daran eine vernünftige Terminvergabe zu organisieren in der Impfwillige nicht taglang von Pontius zu Pilatus rennen müssen ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1715 Beiträge)

    23.11.2021 09:12 Uhr
    Terminvergabe
    Das ist aber das Problem von BW. Auf der anderen Rheinseite gibt es eine Seite, auf der man sich anmelden kann und binnen weniger (<3) Tagen einen Termin im Impfzentrum bekommt. Der Termin kann allerdings ein paar Wochen in der Zukunft liegen.

    Das Vergabesystem in Baden-Württemberg ist hingegen unnötig kompliziert und umständlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11294 Beiträge)

    23.11.2021 08:09 Uhr
    Na ja
    Einerseits finde ich das gut.
    Nur, jetzt sind schon alle Termine sofort ausgebucht .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen