42  

Stuttgart Der Bußgeldkatalog ist da: Wie teuer sind Verstöße gegen die Corona-Regeln?

Für Uneinsichtige wird es teuer: Wer meint, jetzt noch Corona-Partys feiern zu müssen, kann sich auf Strafen bis zu 1.000 Euro einstellen - auch in Karlsruhe. Denn das Land Baden-Württemberg hat einen Bußgeldkatalog erlassen. Wie tief müssen Bürger bei welchem Verstoß in die Tasche greifen?

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus legt das Land Baden-Württemberg einen Zahn zu: Seit Sonntag drohen empfindliche Strafen, wenn gegen die Corona-Verordnung des Landes verstoßen wird.

Der Aufenthalt auf Spielplätzen ist untersagt - und kann jetzt auch belangt werden. | Bild: ka-news

Wer sich mit mehr als zwei Personen, die nicht zur Familie gehören, auf Straßen und Plätzen aufhält, dem droht jeweils ein Bußgeld zwischen 100 und 1.000 Euro. Wer einen wegen Corona geschlossenen Friseursalon, eine Bar oder einen Club trotzdem weiterbetreibt, muss mit Strafen zwischen 2.500 und 5.000 Euro rechnen. 

Dateiname : Bußgeldkatalog Verstöße gegen die Corona-Verordnung
Dateigröße : 16.98 KBytes.
Datum : 30.03.2020 08:46
Download : Download Now!

Darüber hinaus werden verbotene Besuche im Krankenhaus oder Pflegeheim ab nun belangt - mit 250 bis 1.500 Euro. Besonders teuer kann es Bürger zu stehen kommen, wenn sie die Vorschriften wiederholt nicht einhalten: Bis zu 25.000 Euro kann die Strafe in diesem Fall betragen.

Polizei wird die Einhaltung der Vorschriften überwachen

Die weit überwiegende Zahl der Menschen verhalte sich verantwortungsvoll, so Innenminister Thomas Strobl (CDU) und Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Sonntag in einer gemeinsamen Mitteilung. "Dafür sind wir sehr dankbar - denn das ist absolut notwendig, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und um Menschenleben zu retten." Doch es gebe noch immer eine "gewisse Zahl von Uneinsichtigen".

Ein Polizeifahrzeug fährt durch eine Gasse in der Freiburger Innenstadt.
Ein Polizeifahrzeug fährt durch eine Gasse in der Freiburger Innenstadt. | Bild: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Mit dem neuen Bußgeldkatalog hätten die Kommunen eine einheitliche Handhabe, und für die Bürger bringe er Transparenz. Strobl betonte: "Unsere Landespolizei wird die Einhaltung der Corona-Verordnung weiter mit Hochdruck und mit starken Kräften überwachen. Denn ob die Regeln eingehalten werden oder nicht, entscheidet am Ende des Tages über Menschenleben."

Gesundheitsminister Lucha appellierte: "Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich an die Verordnung halten, ihre sozialen Kontakte drastisch einschränken und räumliche Distanz einhalten, helfen dabei mit, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten."

Sie schützten sich, Mitmenschen und vor allem Ältere oder chronisch Kranke. Die Krise sei nur zu meistern, wenn alle Bürger sich auch an die neue Regeln halten. "Denjenigen, die noch immer uneinsichtig sind und damit nicht nur sich selbst, sondern die gesamte Bevölkerung gefährden, drohen entsprechende Konsequenzen."

Neben den Bußgeldern gibt es weitere Neuerungen. Für alle Betriebe und Einrichtungen, die weiterhin offen bleiben dürfen, gilt ab nun: Sie müssen den Zutritt steuern, Warteschlangen vermeiden und dafür sorgen, dass ein Abstand von möglichst zwei Metern eingehalten wird.

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Download des Bußgeldkatalogs

Dateiname : Bußgeldkatalog Corona 2020
Dateigröße : 16.98 KBytes.
Datum : 30.03.2020 09:42
Download : Download Now!
Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (42)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kiwi
    (375 Beiträge)

    01.04.2020 13:36 Uhr
    ...darum
    ..nichts auf dieser Welt ist gerechter verteilt als Intelligenz, jeder glaubt er hat mehr als genug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nurdiewahrheit
    (351 Beiträge)

    30.03.2020 22:12 Uhr
    Wir bekommen
    nur die Zahlen zu Gesicht, die wir sehen sollen. Kritiker (auch hochrangige Virologen, Immunologen, Professoren deutscher Unis mit jahrzehntelanger Berufserfahrung) werden nicht gesendet oder deren Daten ins lächerliche gezogen. Die offiziellen Daten sind aber genauso lächerlich. Beispielsweise wird in Italien bei jedem Toten (egal woran er gestorben ist und egal ob dieser Symptome hatte) nachträglich ein Corona Test gemacht. Ist dieser positiv, geht der Tote in die Corona Statistik ein. Ich habe berufsbedingt ausschließlich mit Ärzten zu tun. Fast alle sind sich einig, dass es neben der Risikogruppe auch immer Einzelfälle geben kann, die junge oder gesunde Menschen treffen kann. Die Verläufe sind dann meist sehr kritisch. Grundsätzlich besteht überwiegend ein Konsens, dass die Hysterie völlig überzogen ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2463 Beiträge)

    31.03.2020 07:04 Uhr
    Klar
    trifft es auch junge und gesunde Menschen, das wird ja wenigstens bekannt gemacht, um die jungen Sorglosen Zuhause zu halten. Aber 95 % der Deutschen sind mit den aktuellen Einschränkungen einverstanden, viele wollen sogar das totale Ausgehverbot. Was mit laxem Umgehen mit dem Virus passiert, sieht man nun in den USA und England.
    Und ich will ja niemand zu nahe treten, aber was evtl. ein Orthopäde oder Urologe etc. zum Thema zu sagen hat, ist mir weitestgehend egal. Drosten ist für mich glaubhaft in seinen podcasts. Der Mann gibt nicht vor alles zu wissen, er korrigiert sich auch mal (da der Virus ja leider nicht jeden Tag das macht was wir wollen) und er ist sachlich und kompetent. Ausserdem forscht sein Team von Anfang an am Virus und er liest die aktuellen Fachberichte aus anderen Ländern, sowie hat regen Austausch mit Wissenschaftlern aus z.B. China.
    Ich glaube wir werden uns einfach alle auf eine schwere Zeit einstellen müssen. Keiner kann was für den Virus, es geht um unser Leben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (537 Beiträge)

    30.03.2020 16:01 Uhr
    Ziemlicher Mumpitz ^1
    Seine erste These:
    1. Wir wissen das die Infizierten Expontentiell Wachsen, aber da dort die Asymptomatische nicht rausgerechnet sind weiß man nicht ob die Erkrankten genau so exponentiell anwachsen. Hier hätte ich von ihn gerne eine erklärung gehabt, warum (und wie) man die Ausbreitung exponentiell sein soll aber jeder zusätzlich infizierte auf einmal nicht mehr krank wird. Zudem unterschlägt er studien, bei dem eben doch der asymptomatische Verlauf fast nicht vorkommt und zumindest sehr milde Symptome die Regel sind.

    2. These da man keine Vergleichstudie mit anderen Corona Stämmen gemacht hat (mit sorgfältig ausgesuchten testpersonen), kann man nichts zur gefährlichkeit aussagen. Und nur wenn er deutlich gefährlicher darf man etwas machen. Wobei Gefährlichkeit nur die Todesrate ist ... In dem Fall müssten wir jetzt wegen Tollwut in Qurantäne da er die verbreitung total vernachlässigt. Zudem auch dem Fakt das die schweren verläufe sehr lange Kapazitäten binden, was bei überlastung...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (537 Beiträge)

    30.03.2020 16:05 Uhr
    Ziemlicher Mumpitz 2
    sollte eine Antwort an holzbiene Youtube Video sein.

    ... Deutlich gravierende Schäden verursacht. Da tut es mir leid, das Italien, Frankreich, Spanien und die USA nicht erstmal 2 Jahre studien machen, bevor sie reagieren ...

    Meine Schwester hat früher immer gesagt, das man Mediziner vorlesungen daran erkennt das PI = 3 ist, daran muss ich bei seinen Ausführungen wirklich denken. Danach habe ich ausgeschaltet, damit er nicht noch mehr Werbeeinnahmen verdient.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1421 Beiträge)

    30.03.2020 19:00 Uhr
    Danke
    für Ihren fachkundigen Vortrag. Unser Land hat jetzt neuerdings 80 Milionen Virologen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (537 Beiträge)

    30.03.2020 20:15 Uhr
    Man muß kein Virologe sein
    Um zu merken das er nur *** labert. Ansonsten habe ich familiär einen medizinischen background, dem brauch man hier aber nicht zwinkern

    Und ja es ist die medienmehrheit die die vollen Informationen auswertet (das ist mehr als die Systemmedien), und dabei sogar alles betrachtet. Aber vermutlich hat die Merkel persönlich unterwandert, und in aller Welt Präsidenten an die Macht gebracht die nach ihrer Nase Tanzen (ok ausser Brasilien), sie bringt dann 1000sende um - für die glaubwürdigkeit oder da die sie abends beleidigt haben? Was meinst du?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   madize
    (144 Beiträge)

    30.03.2020 14:34 Uhr
    Geldmacherei
    Irgendwie müssen die Subventionen an die Wirtschaft, die durch das temporäre Berufsverbot bedingt sind, ja finanziert werden...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2463 Beiträge)

    30.03.2020 15:03 Uhr
    Halte Dich
    an die Gesetze und schon trägst Du nichts zur Geldmacherei bei, ganz einfach 😉
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbiene
    (32 Beiträge)

    30.03.2020 12:17 Uhr
    Ein Mikrobiologie zu Corona
    https://www.youtube.com/watch?v=LsExPrHCHbw
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.