46  

Karlsruhe Corona trifft Müllabfuhr: Nur Bio- und Restmüll werden geholt

In Karlsruhe bleiben Wertstoff- und Papiermüll vorerst stehen. Die Stadt arbeitet an einer Aufrechterhaltung der Abholung von Bio- und Restmüll. Mobile-Wertstoffplätze sind ab 30. März geöffnet. Ab 7. April sollen auch die Wertstoffhöfe wieder öffnen.

Die Karlsruher Müllabfuhr leidet ebenfalls unter Corona: Aufgrund von Personalausfällen, müssen Leerungen vorerst ausfallen. Bis zum 17. April werden lediglich die Bio- und Restmülltonnen im 14-tägigen Rhythmus geleert. Die Abholung beider Sorten erfolgt zum regulären Termin der Restmüllabholung.

"In der aktuellen Situation werde alles getan, um die vorhandenen Kräfte schwerpunktbezogen einzusetzen und die Krise mit gemeinsamen Kräften zu bewältigen", so das Amt für Abfallwirtschaft in einer Pressemeldung.

Fokus auf Restmüll und Bioabfall

"Da die Abfuhr von Restmüll und Bioabfall unbedingt aufrechterhalten bleiben muss, fokussiert sich das AfA in den kommenden Wochen auf diese Abholung. Daher bleiben die Wertstoff- und Papierbehälter stehen", so AfA.

Die Bürger werden gebeten, ihr Papier und ihren Wertstoff zwischenzulagern. Darüber, wann die entsprechenden Sammlungen wieder aufgenommen werden, will das AfA "baldmöglichst" informieren.

Mobile Wertstoffplätze

Ab Montag, 30. März, können Bürger ihre Wertstoffabfälle (z.B. Verpackungsmaterialien und Kunststoffe) von 11 bis 16 Uhr an den folgenden hierfür eingerichteten Plätzen, mit beschränkten Kapazitäten, abgeben:

  • Durlach-Aue: Festplatz Aue, Steiermärker Straße beim Grüngutcontainer
  • Nordweststadt: Walter-Rathenau-Platz
  • Oberreut: Festplatz, Bonhoefferstraße
  • Oststadt: Messplatz Karlsruhe, Zufahrt über "Am alten Schlachthof"
  • Rüppurr: Festplatz, Rastatter Straße beim Polizeiposten
  • Waldstadt: Parkplatz Fächerbad, Am Sportpark

Das AfA bittet die Bürger, in der aktuellen Situation abzuwägen, ob eine Anlieferung an den mobilen Wertstoff-Plätzen derzeit wirklich notwendig ist.

Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

Das AfA wird ab Anfang April folgende Einrichtungen wieder öffnen:

  • Wertstoffstationen Maybachstraße 10b  - ab Dienstag, 7. April
  • Wertstoffstation Nordbeckenstraße 1 - ab Dienstag, 7. April
  • Wertstoffstation Neureut (Am Junkertschritt, beim Bauhof)
  • Wertstoffstation Grünwettersbach (Wiesenstraße 34) - ab Mittwoch, 8. April
  • Schadstoffannahmestelle Maybachstraße 10a - ab Mittwoch, 8. April
  • Kompostierungsanlagen - ab Montag, 6. April.  Lediglich der Verkauf von Rasen-, Pflanz- und Blumenerde sowie die Abgabe von Kompost sind weiterhin ein­ge­stellt. 

Eine Anlieferung von Gewerbetreibenden ist derzeit nicht möglich. Die Anzahl der Personen, die sich zeitgleich in den Stationen aufhalten dürfen, ist beschränkt. Daher kann es zu langen Wartezeiten kommen. Anliefernde dürfen nur nach Aufforderung der Mitarbeitenden aus ihrem Fahrzeug aussteigen.

Das AfA bittet die Bürger in der aktuellen Situation abzuwägen, ob eine Anlieferung derzeit wirklich notwendig ist.

Geschlossen bleiben folgende Einrichtungen

Die restlichen stationären Anlagen, die Schadstoffannahmestelle Nordbeckenstraße 1 sowie die mobile Schadstoffsammlung bleiben angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus weiterhin geschlossen.

Aus betrieblichen Gründen bleiben am Karsamstag, 11. April, die Wertstoffstationen, Schadstoffannahmestellen und Kompostierungsanlagen Grötzingen und Knielingen geschlossen.

Aktuelle Müll-Abholzeiten im Internet

"Das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) wird die regelmäßige Müllabfuhr trotz personeller Ausfälle durch Krankheit, Quarantäne sowie Sicherheitsauflagen zum Infektionsschutz auch weiterhin sicherstellen."

Unter den genannten Umständen kann es zu Verzögerungen bei der Leerung der Abfallbehälter im Karlsruher Stadtgebiet kommen. Im Abfuhrkalender unter www.karlsruhe.de/abfall sind die Abholtermine einsehbar.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (46)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   zahlenbeutler
    (1573 Beiträge)

    30.03.2020 17:42 Uhr
    Zwangsarbeiter
    die völkischen Besorgten glauben wieder, ihre Zeit sei in diesenZeiten gekommen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3163 Beiträge)

    30.03.2020 23:14 Uhr
    Klar
    Schon mal was von sozialer Verpflichtung gehört und nicht nur von Egoismus? Was hält wohl eine Gemeinschaft zusammen? Wir haben die beste soziale Absicherung. Aber keiner will was dafür tun. Immer nur fordern fordern fordern, ist ja auch viel bequemer. Was ist wenn der Müll sich vor den Häusern auftürmt und z. B. Ratten sich dadurch vermehren? Dann ist das Geschrei auch wieder groß. Wer kann sollte mal weiter denken. Die jetztige Situation wird nicht nach Ostern enden, was wissenschaftlich belegt ist. Und nicht jeder will im Müll leben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1432 Beiträge)

    30.03.2020 18:56 Uhr
    Sprechen Sie doch
    die betreffenden Leute an und fragen, wer sich freiwillig meldet. Ich würde vorschlagen, Zeitvertrag mit tariflicher Bezahlung. Und bei Bewährung auch Aussicht auf Festanstellung, im Rahmen des Möglichen.

    So, und jetzt Sie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10393 Beiträge)

    30.03.2020 12:04 Uhr
    War ja klar
    dass da wieder jemand kommt mit Zwangsarbeit für Arbeitslose oder Asylbewerber. Sind ja sowieso alle nur Faulenzer.
    Und das von vermutlich jemanden, der selber nicht dazu bereit ist, für andere einen Finger krumm zu machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Iglaubsnet
    (773 Beiträge)

    30.03.2020 15:19 Uhr
    Klar
    Scheinsozis interessiert nicht ob eine Arbeit gemacht werden muss, die spielen lieber den grossen Beschützer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (822 Beiträge)

    30.03.2020 15:56 Uhr
    Wie immer
    ein dummer Kommentar von Dir.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Iglaubsnet
    (773 Beiträge)

    30.03.2020 16:53 Uhr
    Richtig,
    auf Sie zu geschnitten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10326 Beiträge)

    30.03.2020 10:46 Uhr
    Volle Müllwagen
    können auch zustande kommen, weil sie nur ein bestimmtes Fassungsvermögen haben. Dann muss eine Einsatzleitung sicherlich managen, wer und wann die Tour übernimmt, während ein voller Wagen zum Abladeplatz fährt. Die Müllautos können in solchen Zeiten auch schneller voll sein, schätze ich.

    Ich gehe nicht davon aus, dass die Einsatzkräfte im Auto das Problem sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chen_Law
    (20 Beiträge)

    30.03.2020 07:35 Uhr
    Vollservice ist das Zauberwort
    Die Stadt Karlsruhe leistet sich nun mal den Luxus, den Bürgern einen Vollservice anzubieten (sprich die Tonnen aus den Hinterhöfen, Kellern oder wo auch immer die stehen zu holen) und die Bürger/-inenn damit maximal zu pudern.

    In der Innenstadt aufgrund der baulichen Gegebenheiten noch nachvollziehbar, kann mir kein Mensch erzählen dass jemand in z.B. Daxlanden nicht in der Lage ist seine Tonne zum Termin selbst rauszustellen.

    Dann würden manche hier auch mal merken was die "Pfeifen vom AfA" so den lieben langen Tag bewegen müssen und dass viele kranke auch aufgrund von maßlos überladenen Tonnen kommen (Stichwort Rückenprobleme)

    Ich will hier nicht alles im AfA gutheißen, aber manche sollten echt mal von Ihrem hohen Ross runterkommen und der Realität ins Auge blicken...

    Und die bedeutet nun mal, dass die Jungs da nen Job machen den viele von uns nicht mal für viel Geld erleidgen würden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (471 Beiträge)

    29.03.2020 18:38 Uhr
    Hoffentlich
    bekommt Mentrup bei der OB Wahl die Quittung für diese Aktion. In den anderen Städten funktioniert die Müllabfuhr. Nur Karlsruhe packt es nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.