2  

Karlsruhe Alle Bewohner getestet: 31 Corona-Fälle in Friedrichstaler Seniorenheim

Die Zahl der Corona-Fälle hat sich im Kreis Karlsruhe erhöht: Ein Großteil davon entfällt auf zwei Pflegeeinrichtungen in Friedrichstal und Blankenloch.

Im Landkreis Karlsruhe sind derzeit 365 Covid-19-Fälle bestätigt, davon 40 in Stutensee (Stand 30. März). Der größte Anteil hiervon, aktuell 36 Fälle, entfällt auf Infektionen in Pflegeeinrichtungen in Friedrichstal und Blankenloch.

Erster Fall wurde am Montag bekannt

Am vergangenen Freitag wurden acht Fälle im Seniorenzentrum Haus Edelberg im Stadtteil Friedrichstal bekannt. Zwischenzeitlich sind alle 98 Bewohner sowie die Bediensteten getestet worden: Inzwischen beläuft sich die Zahl von Covid-19-Infizierten auf 31. Dabei handelt es sich um 26 Bewohner sowie fünf Pflegekräfte.

Zur Eindämmung der Infektionen wurden nach Auftreten des ersten Falles in der Einrichtung bereits am Montag vergangener Woche die Stationsbereiche organisatorisch getrennt. Alle Tätigkeiten zur Pflege der Bewohner erfolgen nur mit Schutzausrüstung.

Weitere fünf Fälle in Blankenlocher Seniorenzentrum

Die Heimaufsicht hat einen Aufnahmestopp verfügt. Schon vorher galt ein Besuchsverbot und seit mehr als zwei Wochen gilt die Regelung, dass die Bewohner auf den Zimmern verbleiben. Auch die Bewohnerbetreuung wurde so organisiert, dass immer das gleiche Personal die Corona-Patienten betreut.

In einer weiteren Einrichtung in Stutensee, dem Seniorenzentrum Stutensee im Stadtteil Blankenloch, sind derzeit fünf Fälle bei Bewohnern bestätigt. Auch in dieser Einrichtung wurden weitgehende Maßnahmen zum Schutz der Bewohner sowie des Personals umgesetzt. 

Das Gesundheitsamt steht mit den Betreibern der Einrichtungen und der Stadt Stutensee in engem Austausch, so die Stadt Stutensee.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Iglaubsnet
    (773 Beiträge)

    30.03.2020 22:45 Uhr
    Wir sind
    gut vorbereitet, unsere Staatstrompeter!
    Wo sind die Schutzmasken? wo sind die Schutzkleider? Man zwingt die Krankenpfleger, Ärzte, Altenpfleger zur Arbeit mit Infizierten und kann die nicht schützen. Dadurch wird die Infektion weiter verbreitet.
    Wer das jetzt als Verschwörungstheorie abtut will die Wahrheit nicht kennen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3136 Beiträge)

    30.03.2020 19:29 Uhr
    Der größte Anteil hiervon...entfällt auf Infektionen in Pflegeeinrichtungen
    Der größte Anteil der ERKANNTEN Fälle. Die meisten wissen halt nicht ob Erkältung, Grippe oder Corona...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.