21  

Stuttgart Corona-Impfung: 87.750 Dosen pro Woche für den Südwesten

Ab Ende Dezember sollen zunächst 87.750 Dosen des Corona-Impfstoffs pro Woche in den Südwesten geliefert werden. So steht es in einem Lieferplan des Mainzer Unternehmens Biontech, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die Liefermenge richtet sich nach der Zahl der Einwohner des Bundeslandes.

Am Wochenende soll eine erste Tranche von 9.750 Dosen im Südwesten eintreffen. Am 28. Dezember ist dann die nächste Lieferung für das Land geplant - 78.000 Dosen. Am 30. Dezember sollen weitere 87.750 folgen - diese Menge soll dann jede Woche bis auf Weiteres nach Baden-Württemberg geliefert werden. Das Impfen soll am Sonntag bereits in allen Impfzentren im Land starten.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haenger
    (516 Beiträge)

    24.12.2020 11:13 Uhr
    87.750 Dosen/Woche
    Baden-Württemberg hat ca. 11,1 Mio. Einwohner. Ausgehend von 60% Impfbereitschaft erfordert das 6,66 Mio. Dosen. Geteilt durch 87.750 Dosen pro Woche können wir uns also um den 05.06.2022 glücklich schätzen, "durch" zu sein. Bei 70% Impfbereitschaft verschiebt sich das auf Ende August 2022.
    Ich sage das ja nicht gerne, aber bis dahin ist das Virus mind. zwei Mutationsstufen weiter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   GravelAndSand
    (80 Beiträge)

    24.12.2020 13:57 Uhr
    Du vergisst,
    Dass 2 Impfungen notwendig sind, daher würde es sogar etwa 3 Jahre dauern...
    Aber auch ich denke, dass das erst der Anfang ist und gesteigert wird durch weitere Impfstoffe...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (401 Beiträge)

    24.12.2020 13:26 Uhr
    Währenddessen werden auch andere Impfstoffhersteller
    Zulassungen für ihre Produkte erhalten, so dass mehr Personen in kürzerer Zeit geimpft werden können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   TillEulenspiegel
    (75 Beiträge)

    23.12.2020 18:38 Uhr
    Focus: Impfung tabu für Allergiker, Kinder und Schwangere!
    Oha, ein impfkritischer Bericht mit einer eindeutigen Warnung für Allergiker, Kinder und Schwangere:

    https://www.focus.de/gesundheit/news/kein-verbot-aber-auch-keine-empfehlung-allergiker-kinder-schwangere-darum-ist-die-neue-impfung-fuer-diese-menschen-tabu_id_12791756.html

    Was sagen denn die "Gläubigen" (Zeugen Coronas) dazu?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (401 Beiträge)

    24.12.2020 13:37 Uhr
    Diese Empfehlung gilt
    für nahezu jedes Medikament
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2991 Beiträge)

    23.12.2020 22:40 Uhr
    Sing doch
    lieber ein paar Weihnachtslieder

    Weihnachtslieder
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Jossele
    (93 Beiträge)

    23.12.2020 22:14 Uhr
    Weiß zwar nicht,
    Ob ich mit "Zeuge Coronas" gemeint bin, aber wenn ich es richtig verstanden habe, meint der Begriff alle, die Medizinern und Wissenschaftlern mehr Fachkompetenz im Themenbereich Viruserkrankungen zutrauen als Köchen, Sängern und "alternativen" Politikern, also fühle ich mich mal angesprochen:
    Ich sage dazu: Aha, es liegen bisher keine Tests des neuen Impfstoffs an Schwangeren vor. Hätte mich auch gewundert. Und was noch?
    Oder hatten Sie nur die Überschrift und nicht den Artikel gelesen, den Sie da verlinkt hatten?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12031 Beiträge)

    24.12.2020 11:16 Uhr
    Dieses Problem
    ... löst sich spätestens nach 9 Monaten ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Angry
    (34 Beiträge)

    23.12.2020 20:24 Uhr
    Schwangere "dürfen" auch keinen ...
    - Kaffee trinken
    - Honig essen
    - Rohmilchprodukte konsumieren
    - usw. usf.

    Bei den Allergikern differenziert der Artikel auch zwischen "Wald-und-Wiesen-Allergikern" (vulgo Heuschnupfenpatienten) und solchen mit allgemeinen Medikamentenunverträglichkeiten.

    Ergo, nix weiter als was sich nicht auch als Warnung auf jedem Beipackzettel eines x-beliebigen, rezeptfreien Schmerzmittel finden lassen würde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (674 Beiträge)

    23.12.2020 17:08 Uhr
    Stefan Hockertz, im Gespräch mit Boris Reitschuster,
    weiß wovon er spricht.

    Früher hieß es : "was der Bauer nicht kennt, das ißt er nicht."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.