7  

Karlsruhe 5 Tipps gegen Langeweile in der Corona-Quarantäne

Langeweile kommt schnell auf, besonders in der Quarantäne. Home-Workouts, etwas neues Lernen und aufräumen liegt nahe, doch welche Aktivitäten kommen während der Corona-Quarantäne noch in Frage? ka-news.de hat fünf Tipps gegen Langeweile in der Corona-Quarantäne gesammelt.

1. Weihnachtsplätzchen backen

Die Supermärkte sind bereits voll mit Lebkuchen, Plätzchen und alles, was zur Adventszeit gehört. Die Weihnachtszeit sollten eigentlich Besinnlichkeit und Ruhe im Vordergrund stehen. Doch die Wahrheit sieht oft anders aus.

Sie ist oft schnelllebig und mit viel Arbeit und Stress verbunden. Zwischen den letzten Planungen des Jahres und Geschenke kaufen geht   besinnliche Zeit oft verloren.

Bild: pixabay

Weihnachtsrituale werden deshalb immer seltener gelebt und auch die Weihnachtsbäckerei kommt oft zu kurz. Warum also nicht die Quarantäne-Zeit nutzen und die eigene Küche in eine Weihnachtsbäckerei verwandeln? Die benötigten Zutaten können ganz einfach vom Nachbarn oder von Verwandten eingekauft werden.

 2. Adventskranz binden

"Advent, Advent ein Lichtlein brennt", heißt es im Volksmund. Der erste Advent naht und die Suche nach einem geeigneten Adventskranz hat begonnen. Doch warum greifen Sie nicht selbst zu Kerzen und Tannenzweigen und binden Ihren eigenen Adventskranz?

Die vier Kerzen eines Adventskranzes leuchten.
Die vier Kerzen eines Adventskranzes leuchten. | Bild: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild

Alte Traditionen können so auch in Zeiten von Corona aufgelebt werden. Anleitungen und zahlreiche Hilfestellungen gibt es im Internet.

3. Kochbücher durchstöbern

Gekocht wird im Alltag meist unter Eile. Während der Quarantäne-Zeit bleibt - wohl oder übel - allerdings genügend Zeit, um die Kochbücher aufzuschlagen und ausgiebig zu kochen.

Bild: pixabay

Kochen ist nicht nur Aufgabe eines Einzelnen, sondern die ganze Familie kann miteinbezogen werden und Neues lernen. Haben Sie keine Scheu vor Neuem, denn auch in der Kulinarik lassen sich neue Kulturen kennenlernen.

4. Aufräumen, Ausmisten und in der Vergangenheit schwelgen

Bilder, Briefe, Unterlagen und vieles mehr sammeln sich über die Jahre an und sollten sortiert und vielleicht ausgemistet werden - dazu gehört natürlich auch der Handyspeicher. Alte Bilder und Gegenstände erzählen Geschichten und lassen Sie in den alten Zeiten schwelgen.

Bild: pixabay

Nicht nur Erwachsene finden daran ihren Reiz, sondern auch die Kleinsten, die immer mehr über sich und ihre Mitmenschen erfahren. Vielleicht ist ja ein besonderer Brief oder ein kleiner Schatz in den alten Unterlagen versteckt?

5. Briefe schreiben und alte Kontakte pflegen

Heutzutage wird meistens über das Handy kommuniziert, Briefe und Handgeschriebenes rücken immer weiter in die Vergangenheit, doch haben ihren eigenen, unverkennbaren Charme. Nutzen Sie die Zeit, um Ihre Gedanken, vielleicht auch Sorgen zu sammeln und sie zu verschriftlichen.

Bild: pixabay

Außerdem bietet Ihnen die Zeit des Zuhausebleibens genügend Raum für das Auflebenlassen von alten Kontakten, per Brief, E-Mail, Telefon oder doch über das Internet. Auch Kinder und Jugendliche haben daran ihre Freude, denn wer freut sich nicht über einen Brief oder eine Postkarte?

 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (10692 Beiträge)

    23.11.2020 08:24 Uhr
    Naja
    Plätzchen backen und den Adventskranz basteln sind doch sowieso Tätigkeiten, die man in dieser Jahreszeit macht, auch wenn kein Corona ist.
    Und tagelang damit beschäftigt ist man auch nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kunvivanto
    (324 Beiträge)

    23.11.2020 08:53 Uhr
    Hast Du keine Enkel?
    1. dauert das Backen länger, wenn sie mithelfen,
    2. futtern die so viel weg, dass man ständig nachbacken muss.
    ;-)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Forever
    (68 Beiträge)

    22.11.2020 18:08 Uhr
    So
    Einen Schwachsinn die Menschen total zu verblöden...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Icy
    (162 Beiträge)

    22.11.2020 17:31 Uhr
    3D-Drucker anschaffen...
    dann ist der Winter vor Langeweile gesichert. Am Ende kann man dann jede Menge praktischer selbst erstellter Dinge im Haushalt haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7431 Beiträge)

    22.11.2020 17:12 Uhr
    Ja, da hätte man
    halt zu Beginn der 2. Corona Welle genug Zutaten einkaufen müssen, um Plätzle zu backen.
    Do hätt uns ka-news abber au scho vorher druff bringe könne, jetzt hamer en Haufe Klobabier deheim un nix um Plätzle backe zu könne. 😉

    Ich lade mir auf mein EBook von der Bücherei Lesestoff, darunter Bücher, die ich schon lange mal lesen wollte. Wäre auch eine Idee.
    Meine Nachbarin hat das Stricken wieder angefangen und strickt warme Socken für die Enkel.

    Da muss ich passen, die Socken, die ich stricken würde, wünsche ich noch nicht einmal meinem ärgsten Feind. 😊
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (869 Beiträge)

    22.11.2020 15:46 Uhr
    Wie
    Soll ixh Punkt 1 und 2 bewältigen wenn Ich die Zutaten daheim nicht habe und nicht raus darf um die Zutaten zu holen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2329 Beiträge)

    22.11.2020 21:28 Uhr
    Einen schönen Gruß nach Bruchsal
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   timo
    (3242 Beiträge)

    22.11.2020 19:14 Uhr
    Sie dürfen nicht raus???
    Ok, wenn Sie tatsächlich in Quarantäne sind gibt es doch Familie, Freunde, Lieferdienste!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: