3  

Stuttgart 33.252 nachgewiesene Corona-Fälle im Südwesten: 1.542 Tote

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten ist in Baden-Württemberg auf mindestens 33.252 gestiegen. Das waren 182 mehr als am Vortag, wie das Sozialministerium am Samstag mitteilte (Stand: 16.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Virus stieg um 7 auf 1.542. Mehr als 27.600 Menschen sind von ihrer Infektion wieder genesen.

Die Reproduktionszahl wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit 0,56 angegeben. Das bedeutet im Mittel, dass zehn mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte etwas mehr als fünf weitere Personen anstecken.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   AlterMann
    (172 Beiträge)

    11.05.2020 13:01 Uhr
    Corona-Tote
    Die Dunkelziffer der Infizierten ist recht hoch, es wird inzwischen nicht mehr so sehr bestritten dass bereits 2 bis 5 Millionen Infizierte in Deutschland gab.
    Die Zahl der Toten wird mit 7500 angegeben.
    Wenn die Menschen sich wieder gegenseitig anstecken können und dann halb Deutschland infiziert wurde dann wird es hochgerechnet 60.000 bis 150.000 Tote geben.
    Klingt zunächst viel.
    Relativiert sich aber wenn bedenkt wie die Zahlen zustande kommen.
    Das RKI hat bestätigt dass jeder Mensch der zum Todeszeitpunkt infiziert war als Corona-Toter gezählt wird. Völlig unabhängig von der Todesursache. D.h. wenn ein Infizierter vom Auto überfahren wird, Selbstmord macht oder einen Unfall hat dann gilt er als auch Corona-Toter.
    Das Durchschnittsalter der Corona-Toten liegt bei etwas über 80 Jahre, das entspricht ziemlich genau dem bisherigen durchschnittlichen Todesalter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (172 Beiträge)

    11.05.2020 13:04 Uhr
    Thrombose
    Bei vielen Toten wurden inzwischen Thrombosen festgestellt die zur Lungenembolie führten, und eine Thrombose es ja dann wenn infizierte alte Menschen zur Quarantäne in ihr Kämmerchen im Heim eingesperrt werden und dort keine Bewegung haben. Diese Menschen werden dann eher durch diese Maßnahmen getötet als durch das Virus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (311 Beiträge)

    10.05.2020 13:59 Uhr
    Klar, der Hinweis auf derzeit 4.110 registrierte Corona-Fälle in Baden-Württemberg würde sich als Überschrift nicht so gut machen. Seriös ist das allerdings nicht. PS.: Die Leute sind schon genug verängstigt durch Politik und Medien!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.