17  

Berlin Corona-Update für Karlsruhe: Nur noch 15 Karlsruher infiziert - Ansteckung ein Vielfaches unter Durchschnitt

In Karlsruhe sind am Montag, 20 Juli, nur noch 15 Personen an Covid-19 erkrankt. Damit sind die Zahlen im Vergleich zur Vorwoche weiter gesunken. In den letzten sieben Tagen haben sich von 100.000 Einwohnern nur 0,3 Personen neu infiziert. Damit liegt die Stadt nur bei einem Zehntel gemessen am bundesweiten Mittel.

Waren in der vergangenen Woche noch über 30 Karlsruher mit dem Corona-Virus infiziert, hat sich die Zahl über das Wochenende auf die Hälfte reduziert. Am Montag, 20. Juli, zählt die Stadt lediglich noch 15 Infizierte. Das bedeutet: Viele Personen sind in den vergangenen Tagen genesen. Die Zahl der Todesfälle im Stadt- und Landkreis blieb unverändert bei 95. 

 

Viele Gemeinden im Landkreis wie beispielsweise Rheinstetten, Weingarten oder Kraichtal verzeichnen aktuell keinen einzigen Fall. Andere Kommunen wie Ubstadt-Weiher oder Graben-Neudorf zählen Infizierte im einstelligen Bereich. 

Lagekarte Corona-Virus am 20. Juli im Stadt- und Landkreis Karlsruhe.
Lagekarte Corona-Virus am 20. Juli im Stadt- und Landkreis Karlsruhe. | Bild: Landratsamt Karlsruhe

Insgesamt haben sich in Deutschland knapp über 200.000 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 0.25 Prozent der Bevölkerung, in anderen Worten: eine unter 400 Personen. In Deutschland starben den RKI-Angaben zufolge bislang 9.084 Menschen an den Folgen der Infektion. 4,5 Prozent der Erkrankten haben damit die Lungenkrankheit nicht überlebt.

7-Tage-Inzidenz in Karlsruhe besonders niedrig

Eine wichtige Kennzahl für die aktuelle Situation ist die sogenannte 7-Tage-Inzidenz. Sie besagt, wie viele von 100.000 Menschen sich innerhalb einer Woche infizieren. Der "kritische Wert", bei dem die Corona-Beschränkungen wieder hochgefahren werden, liegt bei 50

In einem Kölner Labor werden Abstriche auf das Sars-CoV-2-Virus getestet.
In einem Kölner Labor werden Abstriche auf das Sars-CoV-2-Virus getestet. | Bild: Oliver Berg/dpa

Davon ist die derzeitige Lage jedoch weit entfernt. Deutschlandweit wird die 7-Tage inzident auf 3,0 geschätzt, teilt das Robert Koch-Institut (RKI) mit. Leicht unter dem bundesweiten Mittel reiht sich der Landkreis Karlsruhe mit einem Wert von 2,7 ein. Besonders gut schnitt in der vergangenen Woche die Stadt Karlsruhe ab. Hier haben sich lediglich 0,3 von 100.000 Einwohnern mit dem Virus angesteckt. 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   jojo
    (784 Beiträge)

    21.07.2020 15:36 Uhr
    Unglaublich
    Es sind weder Schikanen, noch sonst was. Es sind dringend notwendige Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung. Wer hat Sie derart dogmatisiert? Ein wenig sachliche differenzierte Betrachtung würde Ihnen sicherlich gut tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3312 Beiträge)

    20.07.2020 12:58 Uhr
    ....
    Hopfen und Malz...sie wissen schon!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kawai
    (221 Beiträge)

    20.07.2020 11:56 Uhr
    Schwach
    Sie sind offensichtlich nicht in der Lage, zwischen einfacher Wahrheit (Masken sind wirksam gegen die Übertragung des Virus) und bodenlosem Unsinn zu unterscheiden. Argumente können Sie nicht mehr erreichen. Sie scheinen ein generelles Problem mit der Gesellschaft zu haben, das sie hier mit diesem Thema mal so richtig ausleben können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1505 Beiträge)

    20.07.2020 12:09 Uhr
    Schwächer
    Sich jeder Diskussion zu verschließen und die eigene Meinung zur absoluten Wahrheit zu erklären --- ja, DAS ist ein Zeichen von Schwäche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mkalle
    (99 Beiträge)

    20.07.2020 11:49 Uhr
    Präventionsparadox
    Am Verständnis dieses Satzes trennt sich übrigens weltweit die Spreu vom Weizen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1557 Beiträge)

    20.07.2020 11:22 Uhr
    ....damit die Infektionen
    dann rasch steigen, oder was? PS.: siehe Österreich, Frankreich, Malle. Dort werden teils die Masken wieder eingeführt (ganz ohne Merkel und Kretschmann, übrigens zwinkern ), nachdem man sie schon weglassen konnte.

    Darf man von anderen lernen?
    Ich glaube, die Urlaubs-/Ferienzeit ist ne recht spannende Angelegenheit. Da muss man genau analysieren, hinschauen und reagieren.
    Jede Voreingenommenheit schadet da nur.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (443 Beiträge)

    20.07.2020 11:03 Uhr
    Anfang 2021
    Wir müssen eine Welle im Spätjahr verhindern, dann käme die nämlich zusammen mit Influenza.

    Nur falls jemand irgendwie nicht so ganz nachdenkt.

    Wichtig wäre eine funktionierende Behandlung. Impfung gibts keine mehr dieses Jahr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (444 Beiträge)

    20.07.2020 10:10 Uhr
    Ha, Ettlingen Corona-frei. Endlich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.