Browserpush
8  

Karlsruhe 16 neue Corona-Fälle in Karlsruhe: So gefährlich ist die Delta-Variante hier wirklich

Die Inzidenzen in Karlsruhe befinden sich im Sinkflug. Auf den Straßen werden die Masken weniger flächendeckend getragen, die Restauranttüren sind nicht mehr von "Geschlossen"-Schildern verhangen und auch neue Plakate für Kulturveranstaltungen zieren das Stadtbild. Dennoch gibt es vonseiten der Stadtverwaltung noch keinen Grund zur völligen Entwarnung, denn: Die Delta-Variante grassiert aktuell in beunruhigendem Tempo.

"Mit der niedrigen Inzidenz konnten innerhalb Karlsruhes viele Lockerungen ermöglicht werden", sagt Kulturbürgermeister Albert Käuflein im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag. "Wir bewegen uns Schritt für Schritt in die Normalität."

Auch in naher Zukunft könne man mit niedrigen Inzidenzwerten rechnen. "Mit entsprechenden Schutzmaßnahmen sind bald auch wieder normalere Arbeitsbedingungen und mehr Kulturveranstaltungen möglich."

Bürgermeister Albert Käuflein erklärt die neuen Regelungen zu den Bußgeldern.
Bürgermeister Albert Käuflein erklärt die neuen Regelungen zu den Bußgeldern. | Bild: Paul Needham

Tatsächlich sei Karlsruhe mit einem Inzidenzwert  von 4,0 im Landkreis und 5,1 (Stand: 1. Juli) in der Stadt bereits auf der niedrigsten Pandemiestufe innerhalb der neuen Verordnungen vom 28. Juni. "Die neue Verordnung gilt bis Ende Juli und nimmt sich für die Sommerzeit weitläufige Öffnungen vor", so der Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, Maximilian Lipp. "Von nun an ist zum Beispiel die Kontaktbeschränkung von Haushalten gelöst und an Personen gekoppelt."

Maximilian Lipp steht künftig an der Spitze des Ordnungs- und Bürgeramts der Stadt Karlsruhe.
Maximilian Lipp Leiter des Ordnungs- und Bürgeramts der Stadt Karlsruhe. | Bild: privat

Die Delta-Variante - Gefahr für die niedrige Inzidenz?

Doch bei aller Freude über die einkehrende Normalität: "Es ist dennoch mein Appell an alle Karlsruher, vorsichtig zu sein", mahnt Käuflein. Der Grund: "Corona wird uns noch eine Weile begleiten und besonders die hoch infektiöse Delta-Variante ist eine Gefahr, bei der wir nicht leichtsinnig werden dürfen." Dies erhalte noch mehr Nachdruck, da die Infektionen mit der Delta-Variante prozentual gestiegen seien.

"In ganz Baden-Württemberg liegt der Anteil der Delta-Variante bei 20 Prozent bestätigter Fälle. Zieht man die möglichen Fälle der Delta-Variante hinzu, so sind es sogar 30 Prozent", so Lipp. "In Karlsruhe sind die Verhältnisse ähnlich. Diese Woche wurden 16 neue Fälle innerhalb der Stadt gemeldet." So etwas wie Hotspots der Delta-Variante gebe es dabei aber nicht, weshalb man auch nicht genau bestimmen könne, wo der exakte Ursprung der Delta-Variante in Karlsruhe liegt.

Das größte Problem sei dabei die hochgradige Ansteckungsgefahr. "Auch wenn es keine wirklichen Hotspots gibt: Sollte sich jemand mit der Delta-Variante infizieren, kann man beinahe davon ausgehen, dass sie sich sehr schnell im näheren Umfeld ausbreitet", sagt Maximilian Lipp.

Gehemmt werde die Variante jedoch durch die zunehmende Zahl an Geimpften. Für Impfwillige gibt es hierbei laut Albert Käuflein gute Nachrichten: "Durch neue Impfstofflieferungen haben wir nun auch mehr Kapazitäten und können stadtweit neue Termine anbieten."

Dateiname : Aktuelle Corona-Verordnung vom 28. Juni
Dateigröße : 1.60 MBytes.
Datum : 28.06.2021 07:52
Download : Download Now!
Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   maehdrescher
    (1725 Beiträge)

    02.07.2021 17:40 Uhr
    Ist BM Käuflein Virologe?
    Oder wie kann er über die "Delta-Variante" urteilen? Inzwischen hört man aus der Wissenschaft immer häufiger, dass außer einer etwas leichteren Übertragbarkeit keine besonderen Gefahren mit dieser Variante einhergehen. Die Panikmache aus allen Rohren ist völlig verfehlt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1332 Beiträge)

    02.07.2021 17:15 Uhr
    Ich finde das Thema
    zu ernst, um darüber dümmliche Kommentare abzugeben. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (669 Beiträge)

    02.07.2021 11:03 Uhr
    Jeder wird in einem Jahr "geimpft" sein
    Entweder per Impfstoff oder per Infektion. Delta wird stark übernehmen und man wird nächstes Jahr entweder geimpft sein oder infiziert.

    Und ja, wir können das jetzt auch einfach mal über uns rollen lassen. Es wird keine überlasteten Intensivstationen mehr geben und die Vorsorge gegen eine Infektion ist dann wieder eine private Entscheidung jedes Einzelnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (1291 Beiträge)

    02.07.2021 15:00 Uhr
    Wenn wir "überlastete" (also hier eigentlich nur volle)
    Intensivstationen wollen, bekommen wir die auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1725 Beiträge)

    02.07.2021 17:41 Uhr
    Wenn die Krankenhauskonzerne
    wieder bei den Zahlen mogeln, dann ja.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (851 Beiträge)

    03.07.2021 13:03 Uhr
    und das werden sie auch in Zukunft
    Die teuren Maschinen müssen ja ausgelastet werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    02.07.2021 10:47 Uhr
    Die Delta-Variante steht vor der Tür:
    "wolle mer se roilasse?" meinte der Conférencier...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12458 Beiträge)

    02.07.2021 11:19 Uhr
    !
    Das Runde muss ins Eckige!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen