2  

Karlsruhe ka-Clubtester VIII: Krass, konfus, Krokokeller

Ein bisschen Festivalstimmung auch außerhalb der Saison gefällig? Kein Problem, ab in den Krokokeller! Hier darf hemmungslos gefeiert, gegrölt und vor allem gehead-bangt werden. Doch wer jetzt das Bild einer überfüllten Kneipe im Kopf hat, kennt den Krokokeller schlecht. Er hält die Waage zwischen Gewölbekeller, Club und Rockerstube perfekt!

Als wir den 23-jährigen Anlagemechaniker Tobias ansprechen, sitzt er gemütlich auf dem KIT Campus. Beim Thema Partys hellt sich seine Miene urplötzlich auf: "Klar geh ich feiern, öfters mal im Krokokeller."

Wer auf Chartmusik steht, ist dort allerdings an der falschen Adresse, hier wird Rock vom Feinsten gespielt. "Pop-Rock-Schock!!! Von Fesch to Trash!", wirbt der Club auf seiner Internetseite für das Donnerstags-Special.

Den Musikstil bestätigt auch Clubtester Tobias, aufgrund der Musik würde er vor allem "dem Indie-Volk, Skatern und Rockern" den Krokokeller als Geheimtipp empfehlen. Auch ka-news-Praktikantin Melanie, 21, findet den Krokokeller "bestens geeignet für alle, die in den meisten anderen Clubs von der Musik genervt sind."

Krokokeller: spät hingehen und völlig eskalieren

Programm und Getränkespecials überzeugen unseren Clubtester Tobias allerdings nicht. Falls dort mal ein Special stattfand, habe er es nicht mitbekommen, es sei im Club immer ziemlich gleich, sagt er. Was es im Krokokeller sonst noch gibt? "Außer extrem ekligen Toiletten bietet der Club nichts besonderes", findet Tobias.

 

Dennoch weiß er auch die Vorzüge des Kellers zu schätzen: "Wenn man spät unterwegs ist und nicht mehr weiß, wo man noch hingehen könnte, geht man in den Krokokeller und eskaliert völlig." Denn erst gegen 0 Uhr oder später werde es hier richtig voll. Ab dieser Uhrzeit stehen dann auch die Flirtchancen höher. Das Männer-Frauen-Verhältnis sei zwei Drittel zu ein Drittel, meint der Clubexperte.

Außer Tobias wissen 1.171 weitere Partygänger das besondere Ambiente des Krokokellers zu schätzen - so viele "Likes" hat nämlich die dazugehörige Facebookseite.

Krokokeller, Bürgerstraße14, 76133 Karlsruhe - weitere Infos unter www.krokokeller.com

Und so bewertet Tobias seinen Lieblingsclub. Bis zu fünf Discokugeln können pro Kriterium vergeben werden!

Getränke **
Musik ***
Programm/Special-Angebot **
Location **
Gesamtstimmung ****
Flirtfaktor ***
Preis-Leistungs-Verhältnis ***
Lage ****

Siehe auch:

ka-Clubtester VII: Monkeyz - Affengeil im "nerdy" Style

ka-Clubtester VI: Marktlücke (Karls Club) - Kindergarten Fehlanzeige

ka-Clubtester V: Enchilada - Bacardi-Feeling in little Mexico!

ka-Clubtester IV: Carambolage - "abgefuckt, seltsam - und deswegen cool"

ka-Clubtester III: Agostea - Auf ein Tänzchen im engen Kämmerlein

ka-Clubtester II: App Club - Studis "in da" House, aber Flirten Fehlanzeige

ka-Clubtester I: Die Stadtmitte - "Für Kurzentschlossene - und für Lehrer"


Mit der ka-news-Serie "ka-Clubtester" wollen wir dem Karlsruher Partyvolk mächtig einheizen: immer donnerstags servieren wir in den kommenden Wochen eine neue Clubempfehlung von jemandem aus der Region. Immer samstags gibt es weitere Artikel rund ums Feiern in Karlsruhe.

Sie wollen auch einen Club empfehlen? Melden Sie sich bei uns über das ka-Reporter-Formular!   

Mehr zum Thema
ka-Clubtester - Feiern in Karlsruhe: Club zum Partymachen in Karlsruhe gesucht? ka-news hat die Karlsruher Studenten nach ihrem Lieblingsclub gefragt. Außerdem im ka-news-Dossier: Alles rund ums Feiern und Partymachen in Karlsruhe - von Absturz bis Türsteher, von Flirten bis Vorglühen, von Party bis Polizei.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   b1rdhou5e
    (104 Beiträge)

    24.07.2013 09:21 Uhr
    ...
    Clubexperte, 23 Jahre, völlige eskalation? Da hau ich mir an den Kopf.
    Da muss sich der liebe Tobias nicht wundern wenn die Toiletten so aussehen wie sie aussehen. Eskalierende treffen nämlich recht selten das Pissbecken vor dem sie stehen und dann stehen die Leute die eigentlich "nur" feiern gehen wollen bis zum Knöchel in der Soße.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   minocyclin
    (168 Beiträge)

    19.07.2013 07:31 Uhr
    Wenn es sein muss..
    Zitat von "Clubexperte Tobias" Wenn man spät unterwegs ist und nicht mehr weiß, wo man noch hingehen könnte, geht man in den Krokokeller und eskaliert völlig.


    Ohje, und das mit 23....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.