Browserpush
13  

Karlsruhe Karlsruher Gemeinderat tagt: Ikea, Fernbus und Kombilösung

Ikea, Busbahnhof und Kombilösung: Im Karlsruher Gemeinderat geht es in der letzten Sitzung des Jahres nochmal ans Eingemachte: Unter Vorsitz von Oberbürgermeister Frank Mentrup stehen insgesamt ganze 41 Punkte auf der Tagesordnung. Unter anderem gilt es, folgende Fragen zu klären: Wo soll künftig das Fernbus-Terminal sein und wie sieht es derzeit bei der Kombilösung aus? ka-news berichtet wie immer live vor Ort.

Der jetzige Busbahnhof entspricht nicht mehr den heutigen Ansprüchen - da sind sich Fahrgäste, Fernbus-Betreiber und Stadtplanungsamt einig. Aber wie lange muss die Fächerstadt noch auf ein neues Fernbus-Terminal warten? Am Dienstag soll die Standort-Frage zum Busbahnhof endlich geklärt werden. Das zumindest verspricht die Stadtverwaltung.

Golfanlage, Ikea und Kombilösung

Ebenfalls Thema wird die Golfanlage Golfanlage Batzenhof sein. Nachdem der Vermittlungsausschuss sich für eine Fortsetzung des Verfahrens ausgesprochen hat, liegt den Stadträten laut Presseinformation nun der Einleitungs- und Auslegungsbeschluss "Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Vorhaben- und Erschließungsplans 'Golfanlage Batzenhof'" auf dem Tisch.

Der Gemeinderat berät laut Stadt auch über die Umstrukturierung des Pflegestützpunkts Karlsruhe, die Weiterentwicklung des Bonusprogramms Energetische Sanierung im Privatbereich und den raumordnerischen Vertrag zwischen Regionalverband und Stadt zur Ansiedlung des schwedischen Möbelriesen Ikea am Weinweg.

Weitere Themen sind laut Presseinformation ein Sachstandsbericht zur Kombilösung, das geplante Wachstums- und Festigungszentrum, die Neustrukturierung der Wertstofferfassung und die hierfür erforderlichen Vergaben sowie ein Praxishandbuch für Unternehmen für ein nachhaltiges und ressourcenoptimiertes Gewerbeflächenmanagement.

Anträge und Anfragen aus der Mitte des Gemeinderats vervollständigen die insgesamt 41 Punkte umfassende Tagesordnung. Interessierte können die Debatte von der Empore aus mitverfolgen. Los geht's um 15.30 Uhr  im Bürgersaal des Rathauses. Für Menschen mit einer Hörbehinderung steht dort eine Höranlage zur Verfügung.

Die Vorlagen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten gibt es im Internet unter www.karlsruhe.de/b4/gemeinderat.de. Hier informiert auch ein Liveticker über die Abstimmungsergebnisse und den zeitlichen Verlauf der öffentlichen Beratungen. Der Liveticker bleibt jeweils bis zur nächsten Sitzung online und ist außerdem auf der elektronischen Anzeigetafel im Eingangsbereich des Rathauses zu sehen.

Mehr zum Thema:

Ortschaftsräte: Durlach und Hohenwettersbach beraten über Golfanlage Batzenhof

Höhere Gewerbesteuer: Ist die Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe gefährdet?

IKEA Karlsruhe: Hier ist Platz für Ihre Fragen!

Karlsruher Fernbus-Terminal: "Wie lange müssen wir noch warten?"

Karlsruher Busbahnhof: Wohin mit dem Fernbus-Terminal?

Mehr zum Thema
Busbahnhof in Karlsruhe | ka-news.de: Seit der Neuregelung des Fernbus-Verkehrs im Jahr 2013 ist die Zahl der Linien explosionsartig gewachsen. Auch in der Fächerstadt ist ein wichtiges Drehkreuz für die Fernbuslinien. Daher soll ein neues Fernbus-Terminal errichtet werden. Alle Informationen gibt es hier in der Übersicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (173 Beiträge)

    16.12.2014 13:42 Uhr
    Südseite HBF:
    Unglaublich was sich dort seit ein paar Jahren für Gestalten tummeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   korrekt
    (105 Beiträge)

    16.12.2014 11:10 Uhr
    Schon komisch
    wo bleibt eigentlich die Lobby der Umwelt- und Naturschützer, die ansonsten immer gleich auf der Matte steht ? Fernbusse bringen zusätzlichen Verkehr, die Karlsruher Strassen und das wird einfach hingenommen, vielmehr wird auch noch eine zusätzliche Infrastruktur aufgebaut ? Die Schienen liegen, die Bahnhöfe stehen bereit, aber gegen Billigflieger und Fernbusreisen werden keine Bedenken geäußert, ist wohl zuviel "Wahlvieh", das diese Angebote "just for fun" nutzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3745 Beiträge)

    16.12.2014 16:42 Uhr
    Preise und Mehrverkehr
    Der Boom hängt vielleicht damit zusammen, dass schon eine unrabattiere Regionalbahnfahrt von Karlsruhe nach Mannheim (13,30 €) unwesentlich weniger als eine Fernbusfahrt von Karlsruhe nach Köln (Postbus: 13,50€, Flixbus: 14 €, MeinFernbus: 15€) kostet.

    Wenn genug Leute, welche wegen der teuren Bahnfahrt bislang mit dem Auto gefahren sind auf den Fernbus umsteigen, trifft das mit dem Mehrverkehr auch nicht zu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mcclaney
    (1517 Beiträge)

    16.12.2014 11:28 Uhr
    ...
    Liegt vielleicht daran, dass die Umweltbilanz von Verkehrsbussen noch besser ist als die der Bahn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3454 Beiträge)

    16.12.2014 06:41 Uhr
    Busbahnhof - schnell!
    Die Entwicklung im Fernbusmarkt ist deutlich positiver als alle Erwartungen. Auch wenn es sicherlich noch "Marktbereinigungen" geben wird, so ist ein Fernbusterminal in Karlsruhe absolut notwendig.
    Die Zufahrt am jetzigen Standort muss zwingend verbessert werden, will man den HBF Südeingang noch nutzbar halten. Außerdem ist die Infrastruktur dort in Bezug auf Wetterschutz, Sitzmöglichkeiten, Barrierefreiheit, Toiletten, Müllentsorgung, Verpflegung, Beleuchtung (gerade bei wachsender Kriminalität in dem Bereich durch wachsende Frequentierung), Verpflegung, Ticketshops, Auskünfte, Beschilderung usw.. aktuell eine absolute Zumutung. Hier muss schnell was geschehen. Karlsruhe muss mit einem guten Angebot die Fernbusslinien in Karlsruhe halten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (271 Beiträge)

    16.12.2014 12:59 Uhr
    Busbahnhof ab in die Mittelbruchstrasse
    wer Billigbus fährt, muss auch etwas Fussweg in Kauf nehmen........und die Verschmutzungen hinterm Hbf müssen aufhören. Busbahnhof in die Mittelbruchstrasse...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (6023 Beiträge)

    16.12.2014 10:05 Uhr
    und wer...
    ... bezahlt das ? Die, die damit Kohle machen oder die, die von den Billigpreisen profitieren ? Zunächst müsste erst mal die Kombi mit einer Milliarde bezahlt werden, dritte Rheinbrücke und die vollkommen überzogene Südumfahrung Hagsfeld in Tieflage. Mit Brücke über die Bahn und ebenerdigen Anschlüssen könnte das für ein Zehntel gemacht werden, 6,5 Mio statt 65 Mio .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6189 Beiträge)

    16.12.2014 08:58 Uhr
    Das ist schon....
    ...richtig. Nur: warum soll es die Stadt finanzieren, ohne die Fernbusbetreiber zu beteiligen. Ich meine, die Bahn baut sich ja ihre Bahnhöfe ja auch selber. Also: die Stadt baut den Fernbusbahnhof und verlangt von den Fernbusbetreibern Nutzungsgebühren. Es kann ja nicht sein, dass der Bund die Gesetzgebung in Sachen Ferbuslinien ändert und die Kommunen bleiben auf den Lasten sitzen, wie z. B. mehr Verkehr durch die Busse in den Städten, erhöhte Umweltbelastung und eben das Problem, wer die Busterminals baut und betreibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5615 Beiträge)

    16.12.2014 10:17 Uhr
    Bauen tut sie vielleicht selber,
    aber finanzieren läßt sie sich durch Komunen und Länder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3454 Beiträge)

    16.12.2014 09:34 Uhr
    Fernbusse und die Folgen...
    Ja das ist richtig. Doch die Busse sind nun mal da und verursachen heftige Probleme am derzeitigen Standort. Das kann so nicht bleiben.

    Klar ist aber auch, dass die Fernbuss Unternehmen sich beteiligen können an den laufenden Kosten des Busterminals. Dies kann über Gebühren oder indirekt z.B. über Mieten für Büros, Vekaufsstände usw. erfolgen. Klar ist auch: ist ein Haltepunkt nicht mehr attraktiv (zu wenige Fahrgäste im Verhältnis zur Abwicklungszeit usw.), dann meiden die Fernbusunternehmen Karlsruhe. Dann wäre keinem geholfen. Hier gilt es die Balance zu finden. Ich hoffe auf weise Entscheidungen des Gemeinderats...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen