Browserpush
 

Karlsruhe Vorbereitet für Sonntag: Alle Infos für die Karlsruher Bundestagswahl im Überblick

An diesem Sonntag, 26. September, sind etwa 205.500 wahlberechtigte Karlsruher aufgerufen, zu entscheiden, wer aus dem Karlsruher Wahlkreis 271 künftig im Bundestag vertreten sein wird. Hinzu kommen 1.750 private sowie städtische Wahlhelfer, die den Karlsruher Wahlkreis unterstützen werden. Aber wie läuft die Wahl zu Corona-Zeiten ab? Wann ist meine Stimme ungültig und was machen eigentlich Wähler, die Sehbehindert sind? In einer Pressemitteilung erklärt die Stadt Karlsruhe, was es bei der Wahl noch zu beachten gilt.

Bald ist es wieder soweit: Am kommenden Sonntag, zwischen 8 und 18 Uhr, können alle Wahlberechtigten aus Karlsruhe ihre zwei Stimmen in ihrem Wahllokal abgeben. Mit der Erststimme wird ein Wahlkreisabgeordneter gewählt. Über die Zweitstimme werden die unterschiedlichen Parteien (Landesliste) gewählt. 15 Kandidaten stehen den Karlsruhern hierfür zur Auswahl. 

  • Was gilt für sehbehinderte Wähler?
    Sehbehinderte Wähler können sich zur Kennzeichnung des Stimmzettels einer Stimmzettelschablone bedienen. Als Tasthilfe zum Einlegen des Stimmzettels in die Schablone ist eine Lochung in der oberen rechten Ecke des Stimmzettels vorhanden. Ebenso besteht für Wahlberechtigte, die nicht lesen können oder wegen einer körperlichen Beeinträchtigung gehindert sind, ihre Stimme alleine abzugeben, die Möglichkeit, sich bei der Stimmabgabe der Hilfe einer Person ihres Vertrauens zu bedienen. Dabei kann die Hilfsperson auch ein von der Wählerin oder dem Wähler bestimmtes Mitglied des Wahlvorstandes sein. Hilfeleistungen sind auf rein "technische", das heißt unterstützende Hilfeleistungen beschränkt. Eine Hilfe beim Fassen des Willensentschlusses ist unzulässig.
  • Wann ist die Stimme ungültig?
    Es dürfen keine Vorbehalte oder beleidigende oder auf die Person des Wählers hinweisende Zusätze angefügt werden. Andernfalls ist die Stimme ungültig. Der Stimmzettel ist bei der Urnenwahl in der Wahlkabine so zu falten, dass die Stimmabgabe nicht erkennbar ist.
  • Wie lange kann ich Briefwahl machen?
    Bis zum Donnerstagvormittag, 23. September, hatten bereits 101.300 der rund 206.000 Wahlberechtigten Briefwahlunterlagen angefordert. Das zentrale Briefwahlbüro in der Kriegsstraße 100, 76133 Karlsruhe, hat am Freitag, 24. September, noch bis 18 Uhr geöffnet. Dort haben Wähler auch die Möglichkeit, gleich vor Ort zu wählen. Unbedingt zu beachten ist, dass Wahlbriefe spätestens am Wahlsonntag, 26. September, bis zum Ende der Wahlzeit um 18 Uhr im Wahlamt, Zähringerstraße 61, 76133 Karlsruhe oder im Briefwahlbüro, Kriegsstraße 100, 76133 Karlsruhe, eingeworfen werden müssen. Sollten die beantragten Briefwahlunterlagen von der Post nicht zugestellt worden sein, kann nur noch bis Samstag, 25. September, 12 Uhr, im Wahlamt der Stadt Karlsruhe Ersatz ausgestellt werden. Es ist nicht möglich, nach der Beantragung und dem Nichterhalt der Briefwahlunterlagen an der Urne zu wählen.
  • Wie läuft der Urnengang mit Corona-Maßnahmen ab?
    In Wahllokalen gelten die klassischen Corona-Maßnahmen: Abstand halten, Hände desinfizieren, Maske tragen. Aus Hygienegründen liegt in der Wahlkabine selbst kein Schreibstift mehr bereit. Bei auftretender Krankheit oder Absonderungsanordnung kurz vor dem Wahltag, steht das Wahlamt, in der Zähringerstraße 61 am Samstag, 25. September, von 8 bis 12 Uhr, sowie am Wahlsonntag von 8 bis 15 Uhr, zur Ausstellung von Wahlscheinen für die Briefwahl zur Verfügung. Damit Briefwahlunterlagen ausgestellt werden können, wird ein Nachweis durch ein ärztliches Attest oder eine Absonderungsanordnung benötigt. In den genannten Fällen muss eine andere Person die Briefwahlunterlagen abholen, diese benötigt zur Abholung eine unterschriebene Vollmacht.
  • Was muss ich zur Wahl mitbringen?
    Das Wahlamt bittet alle Wahlberechtigten, die an der Urne wählen möchten, folgendes mitzubringen: Wahlbenachrichtigung, Personalausweis oder Reisepass, Medizinischer Mund-Nasen-Schutz, Kugelschreiber.
  • Wo finde ich das Wahlergebnis?
    Aufgrund der derzeitigen Infektionsschutzbestimmungen kann im Rathaus bei diesem Wahlgang leider kein öffentlicher Wahlabend stattfinden. Die Öffentlichkeit kann jedoch online das Einlaufen der Ergebnisse des Karlsruher Wahlkreises 271 unter einem Link auf der Homepage www.karlsruhe.de oder bei ka-news.de mitverfolgen. Mit ersten Ergebnissen einzelner Karlsruher Wahlbezirke kann ab 19 Uhr gerechnet werden. Das vorläufige Ergebnis wird voraussichtlich gegen 23 Uhr durch den Kreiswahlleiter Albert Käuflein präsentiert.
Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2021 in Karlsruhe: Hier sammeln wir alle Ergebnisse, Umfragen und Infos zur Wahl des Deutschen Bundestages am 26. September 2021 in Karlsruhe sowie zu den 15 Kandidaten aus der Fächerstadt. Außerdem: Alles Wissenswerte rund um das Wahlverfahren und den Ablauf der Bundestagswahl unter Corona-Bedingungen. Am Wahltag selbst werden hier zudem die Hochrechnungen und Ergebnisse aus Karlsruhe veröffentlicht.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen