10  

Stuttgart/Berlin Kretschmann hofft am Sonntag auf 15 Prozent im Land

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) strebt für die Bundestagswahl ein deutlich zweistelliges Ergebnis der Grünen im Südwesten an."Ich hoffe auf etwa 15 Prozent in Baden-Württemberg. Das wäre schon mal super", sagte Kretschmann der "Heilbronner Stimme" (Donnerstag).

Der Regierungschef ist außerdem zuversichtlich, die Schadstoffprobleme in Städten wie Stuttgart, Reutlingen und Heilbronn in den Griff zu bekommen. "Ich kann der Bevölkerung von Baden-Württemberg versprechen, dass wir das Problem lösen", sagte Kretschmann. "Wir haben bislang alle Schadstoffprobleme gelöst - durch die Bank. Das schaffen wir auch dieses Mal."

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2017: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2017. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).


Alle Ergebnisse aus Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ab Sonntag im ka-news-Wahlportal: ka-news-Wahlportal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Idiocracy
    (31 Beiträge)

    21.09.2017 23:04 Uhr
    15 Stimmen höchstens!
    Kretsche, kauf Dir mal ´nen Diesel - der bringt Dich wieder nach Hause!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rahmdieb
    (665 Beiträge)

    22.09.2017 17:52 Uhr
    Hat einen
    Zitat von http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/auto---stuttgart-zeitung-kretschmann-legt-sich-privat-einen-diesel-zu-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170520-99-529350 Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich ungeachtet der Ängste vieler Autokäufer vor Fahrverboten privat einen neuen Diesel zugelegt. "Ich mache auch privat, was ich für richtig halte", sagte Kretschmann in einem am Samstag veröffentlichten Interview der "taz" ("die tageszeitung"). "Ich wohne auf dem Land, meine Frau muss weit zum Enkel fahren, ich habe auch einen Anhänger", sagte er. "Neulich habe ich für meinen Enkel eine Tonne Sand geholt: Da brauche ich einfach ein gescheit’s Auto."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (594 Beiträge)

    21.09.2017 20:26 Uhr
    Die Rechnung könnte aufgehen.
    Ein schick aussehender Senior mit flottem Bürstenschnitt und studentisch- kommunistischen Jugendsünden, zudem noch rüstig, erobert doch das Herz einer jeden in die Jahre gekommenen Dame.

    Und viel falsch gemacht hat er auch nicht in seiner Regierungszeit. Klassische linksgrüne Minenfelder hat er rhetorisch geschickt kleinlaut beerdigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Darth_Vader
    (527 Beiträge)

    21.09.2017 18:55 Uhr
    Tja Kretsche,
    die Hoffnung stirbt zuletzt. Euer türkischstämmiger Führer wird wohl bald völlig entmachtet sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rahmdieb
    (665 Beiträge)

    22.09.2017 18:09 Uhr
    Cem als Außenminister
    und erster Antrittsbesuch bei Erdogan!!
    Mal sehen ob ein deutscher Außenminister inhaftiert wird zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Suedweschter
    (218 Beiträge)

    21.09.2017 17:15 Uhr
    Nacharbeiten an der Hardware
    schaffen auch Arbeitsplätze! Es wäre schlimm, wenn die Grünen vor den Automobilaktionären kuschen; so würden sie sich selbst überflüssig machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (217 Beiträge)

    22.09.2017 04:41 Uhr
    Abgelehnt
    Das hat er am letzten Freitag vor dem Tollhaus kategorisch abgelehnt. Die Software wäre schon ein riesen Arbeitsaufwand für die Hersteller. Hardwarelösung würde viel zu lange dauern und zu uneffizient.
    Soviel zu deinen Träumen.
    Kretschmann ist ein schwarzer im grünen Mäntelchen, basta.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mikado46
    (49 Beiträge)

    21.09.2017 14:19 Uhr
    Kretschmann
    Man kann ja gespannt sein, ob nach der Wahl die grüne BW Regierung ihre Zurückhaltung
    In Sachen Fahrverbote für Dieselfahzeuge weiter aufrechterhält.
    Wahltaktisch wäre ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge vor der Wahl den Grünen nicht so gut bekommen......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4179 Beiträge)

    21.09.2017 21:29 Uhr
    Fahrverbote.....
    ..... wären aber sinnvoll für die Gesundheit. Bei10 Mio fast Analphabeten in unserem Land tut sich eine Aufklärung der Bevölkerung natürlich schwer. Vor allem vor Wahlen. Da müssen auch die Grünen opportunistisch handeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mikado46
    (49 Beiträge)

    21.09.2017 22:00 Uhr
    Grüne Menschenfreunde....
    Es wäre natürlich toll, wenn alle Städte die Grün regiert werden, den städtischen Fuhrpark
    Von Diesel auf Strom umstellen würden. Und zwar innerhalb von zwölf Monate.
    Das wäre ein starkes Signal der Machbarkeit der Umstellung und alltagstauglichkeit der Elektroantriebe.
    Aber bei den Grünen Stadträte scheinen sich die Analphabeten zu konzentrieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben