32  

Karlsruhe Direktkandidat Michel Brandt: Karlsruher sollten mich wählen, weil ...

Am 24. September wird der neue Bundestag gewählt. In Karlsruhe kämpfen die Kandidaten um den direkten Einzug in das Parlament. Hinter welchen Namen sollen die Karlsruher in der Wahlkabine ihr Kreuz setzen? ka-news hat die Karlsruher Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Porträt. Heute: Michel Brandt (Die Linke).

Von Montag bis Samstag wird jeden Tag einen Direktkandidat für den Stadtkreis Karlsruhe im ka-news-Porträt vorgestellt Die Kandidaten werden in alphabetischer Reihenfolge präsentiert. Berücksichtigt werden alle die Kandidaten alle Parteien, die aktuell im Deutschen Bundestag vertreten sind. Das sind CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen sowie Die Linke. Zudem wurden die Kandidaten der Parteien berücksichtigt, die bei den repräsentativen Umfragen im August mindestens drei Prozentpunkte erreichten.

Herr Brandt, was war Ihr Impuls, in die Politik zu gehen?

"Seit meiner Schulzeit bin ich in sozialen Bewegungen aktiv (zum Beispiel gegen Castor, Abschiebungen, Stuttgart 21). Durch die Entsolidarisierung der Gesellschaft, den Rechtsruck und die Abhängigkeit der Politik von Kapital und Konzernen hat es mich weiter in die Politik gedrängt. Nicht nur wegen meiner Arbeit als Personalrat liegt für mich ein Schwerpunkt im Kampf gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse und gegen die systematische Ausgrenzung durch Hartz IV.

Ich bin überzeugt, dass eine Politik von Nationalismus und Ellenbogengesellschaft keine Probleme löst, sondern sie schafft. Unter dem Motto "konsequent für eine soziale und solidarische Gesellschaft" bin ich Karlsruhe sowohl parteipolitisch als auch auf der Straße aktiv."

Was ist das Erste an das Sie denken, wenn irgendwo das Wort "Karlsruhe" fällt?

"Die vielen politischen Auseinandersetzungen, die ich hier schon geführt habe."

Bitte beenden Sie folgenden Satz: Karlsruher sollten mich wählen, weil ...

"... es auch für Karlsruhe gut ist, einen Abgeordneten im Bundestag zu haben, der sich konsequent für eine soziale Politik einsetzt. Die Linke, als einzige Partei die für einen klaren Richtungswechsel in der Politik steht, ist dafür eine gute Grundlage."

Steckbrief

Name Michel Brandt
Alter 27
Geburtsort Achim
Wohnort/Stadtteil Karlsruhe
Familienstand ledig
erlernter Beruf Schauspieler
aktuelle Tätigkeit Schauspieler
Im Bundestag seit -
 

Wie stehen die Karlsruher Direktkandidaten zu den Themen Asylpolitik, Diesel-Gate, Energiewende, Europa, Lobbyismus und Verkehr? Die Stellungnahmen von Marc Bernhard (AfD), Michel Brandt (Die Linke), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Bündnis 90/Die Grünen), Michael Theurer (FDP) und Ingo Wellenreuther (CDU) gibt es ab kommenden Montag, 11. September, in der ka-news-Reihe "Zum Thema".

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2017 in Karlsruhe: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2017: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2017. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Michel Brandt (Linke), Michael Theurer (FDP) und Marc Bernhard (AfD).


Alle Ergebnisse aus Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ab Sonntag im ka-news-Wahlportal: ka-news-Wahlportal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Motzer
    (209 Beiträge)

    12.09.2017 23:59 Uhr
    Die Linke nur als ex-SED sehen
    Dann könnt ihr auch gleich sagen: Alles soll so bleiben wie es ist! Die etablierten Parteien machen das was die großen Konzerne wollen. Es wird immer mehr Umverteilung von unten nach oben geben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (57 Beiträge)

    06.09.2017 19:08 Uhr
    Versprechen alles
    Versprechen alles Was gut klingt!
    Deswegen wird diese Partei auch niemals Regierungsverantwortung übernehmen und wenn dann armes Deutschland!
    Dann wird schnell aus Rot Braun, eine knallharte Interessenpolitik für wenige, die die Masse ausbeutet siehe auch Ex-DDR, China etc.
    Sozialismus geht nicht mit homo sapiens oder die Maschinen übernehmen die Macht und auch die Arbeit
    Aber wohl auch nur dann zum Wohl wenigen und nicht alles Menschen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joe
    (26 Beiträge)

    05.09.2017 20:15 Uhr
    Erschreckend
    Was für -ich nenne es mal "Argumente" hier in einer Diskussion aufgeführt werden. Da ist plötzlich Dracula Kommunist gewesen und jemand, der sich mit Wasser und Seife statt mit Chemie pflegt und hippe Kleidung trägt taugt nicht für Politik?
    Schön, dass nur "eine" Erststimme und "eine" Zweitstimme hat. Dann hat Deutschland noch eine Chance auf ein vernünftiges Wahlergebnis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (1546 Beiträge)

    05.09.2017 17:00 Uhr
    Ist das hier der Artikel.....
    .....zum Thema "Wie viele Schreibfehler passen in einen Absatz"?
    Zum Kandidaten: da fällt mir leider nix gscheids ein.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (252 Beiträge)

    05.09.2017 14:29 Uhr
    Michel Brandt unter dem Deckmantel
    der Linken mischt dieser aktiv bei der Antifa mit.
    Wer die Antifa ist und was deren Ziele sind ist allgemein bekannt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (657 Beiträge)

    05.09.2017 19:53 Uhr
    Tatsächlich? Das wußte ich nicht.
    Das heißt, wer den wählt, wählt die Antifa.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1073 Beiträge)

    05.09.2017 13:59 Uhr
    ich weiß
    Ihre Ideologie ist eine andere, aber die basiert auf Verachtung und Erniedrigung von Menschen und deren Menschenrechte wegen anderer Hautfarbe, Religion und Weltanschauung und wird außer vielleicht kurzfristigen Erfolgen keine Chance haben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   cc91
    (135 Beiträge)

    05.09.2017 13:47 Uhr
    Die allermeisten Probleme der letzten 100 Jahre
    sind entstanden, weil die Herrschenden mehr Angst vor dem Kommunismus als vor dem Faschismus hatten und haben. Und deswegen wird seitdem die falsche Seite bekämpft. Und weil der brave Untertan i.d.R. seinen Führern blind glaubt, bleibt es bei diesem irrigen, gefährlichen und ausbeuterischen Verhalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (633 Beiträge)

    05.09.2017 14:17 Uhr
    Ja, ja
    wahrscheinlich ist Stalin auch nur eine Erfindung der bösen Rechten. Und Honecker, Mielke und wie sie hießen wurden völlig zu Unrecht für ihren "antifaschistischen Schutzwall" kritisiert.

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass so machen(r) im Geschichtsunterricht geschlafen hat. Oder der Geschichtslehrer ist selbst bei der Linken, das würde auch einiges erklären.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Suedweschter
    (222 Beiträge)

    05.09.2017 16:19 Uhr
    Jaja, vielleicht sind
    Amigos, Spendenaffären, Unternehmensspenden überhaupt, Bundestagsabgeordnete mit irrsinnigen Nebeneinkünften und Minister mit unrechtmäßig erworbenen Doktortiteln auch eine Erfindung der "pösen Presse", also alles Legenden, was? Sowie ihre Geschwister im Geist immer von Lügenpresse sprechen?

    Das das alles arrogante Kerle in teuren Anzügen sind oder aufgetakelte "Damen", die ohne wöchentlichen Friseurbesuch und 2 Millimeter-Makeup-Schicht nicht mal wie Menschen aussehen, verbessert den Geruch der Sache kein wenig!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben