4  

Karlsruhe Umfrageergebnis: Unzufrieden mit der Bundestagswahl 2013

Die Würfel sind gefallen: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei der Bundestagswahl 2013 gesiegt und doch ihren Koalitionspartner verloren. Zum ersten mal fliegt die FDP aus dem Parlament. Auch die AfD hat es nicht geschafft, für Rot-Grün gibt es keine Mehrheit. Die Linke ist nun drittstärkste Kraft im Bundestag. Was halten ka-news-Leser vom Wahlergebnis?

33,43 Prozent der Teilnehmer unserer nicht repräsentativen Umfrage sind mit dem Ergebnis der Bundestagswahl zufrieden.

64,81 Prozent sind hingegen nicht zufrieden. Leser paulx meint: "War ja auch besonders klug, dass Angela ihren Koalitionspartner in den sicheren Untergang hat rennen lassen. Gute Arbeit und eine vorbildliche Weitsicht." "Schwarz-Rot wäre die erste 'zu große Koalition'. Die Opposition ist dann einfach zu klein", findet Nutzer tok. "Wer mit der CDU koaliert, hat sein Wahlergebnis 2017 schon jetzt verdient", sagt User bimmelfuzzi. Es gebe keinen vernünftigen Grund für Grüne oder SPD, mit der CDU zu koalieren.

Denn "die Merkel-CDU schafft es doch perfekt, die Themen der anderen zu ihren eigenen zu machen und die Lösung als ihren eigenen großen Erfolg zu verkaufen", so bimmelfuzzi. 1,76 Prozent haben zu dem Thema keine Meinung.

Umfrage: Welche Koalition wünschen Sie sich?

Das große Rätselraten um mögliche Regierungskoalitionen hat begonnen. Keine der Volksparteien kann ihre Wunschoption verwirklichen - es reicht weder für Schwarz-Gelb, noch für Rot-Grün. Auf eine Regierungsbeteiligung unter Frau Merkel scheinen weder SPD noch Grüne sonderlich erpicht zu sein. Was ist Ihre Wunschkoalition? ka-news fragt seine Leser - stimmen Sie ab!

Mehr zum Thema
Bundestagswahl 2013: Infos und Ergebnisse der Bundestagswahl 2013: Im Dossier zur Wahl des Deutschen Bundestages am 22. September 2013 sammeln wir die gesamte Berichterstattung rund um die Bundestagswahl 2013. Außerdem: Infos zu den Kandidaten aus Karlsruhe Ingo Wellenreuther (CDU), Parsa Marvi (SPD), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), Karin Binder (Linke) und Martin Bartsch (Piraten) sowie regelmäßige Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2013.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    25.09.2013 01:20 Uhr
    Heult doch!
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5411 Beiträge)

    24.09.2013 19:39 Uhr
    wem soll sowas
    nutzen? Total überflüssige Diskussionen.

    Wahrscheinlich sind die Nichwähler-Säcke die am meisten unzufriedenen Typen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wuehlmaus
    (3488 Beiträge)

    24.09.2013 18:53 Uhr
    16% der Wähler sind nicht im BT vertreten
    Natürlich sind diese auf jeden Fall unzufrieden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Klartext
    (158 Beiträge)

    24.09.2013 16:56 Uhr
    Typisch ka-News
    Typisch ka-news. Zu Wort kommen nur die Unzufriedenen.Ich schlage vor wir wählen solange bis es ka-news. passt. Ansonsten freue ich mich schon auf die nächste repräsentative Sonntagsumfrage.Die entspricht so immer der Realität.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.