"Bei der Aufstellung der Landesliste bei der Bundestagswahl gab es keine Überraschung auf den vorderen Plätzen", teilt die CDU Pfinztal in einer Pressemitteilung mit. "MdB Axel E. Fischer und MdB Olaf Gutting haben auf eine Absicherung auf der Landesliste verzichtet und wollen den Wahlkreis direkt gewinnen. Der Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther wird zusätzlich über die Landesliste abgesichert."

Am 27. April will die CDU Baden-Württemberg über die Landesliste für den Bundestagswahlkampf abstimmen. Faktisch kam dieser in der jüngeren Vergangenheit allerdings kaum Bedeutung zu, weil die CDU in Baden-Württemberg so viele Direktmandate holte, dass niemand erst über die Landesliste zum Zuge kam.

Daniel Caspary auf Platz 2 der Landesliste für die Europawahl

Bei der Aufstellung der Landesliste für die Europawahl wurde der Europaparlamentsabgeordnete Daniel Caspary auf Platz 2 bestätigt. Zu einem starken Europa gebe es für Caspary keine Alternative, weder wirtschaftlich noch politisch, so die Begründung der CDU. Deutschland, speziell Baden-Württemberg und Städte wie Karlsruhe mit viel Industrie profitierten am meisten von der EU.

Der Pfinztaler Delegierte Frank Hörter nutzte den Parteitages laut der Pressemitteilung außerdem, um mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU Landtagsfraktion, Peter Hauk, über die Infrastrukturproblematik und die Schulpolitik in der Region zu reden. Der Staat habe kein Geld, sagte Fischer im Hinblick auf höhere soziale Leistungen, die unter einer rot-grünen Regierung zu erwarten seien: "Was der Staat ausgeben will, muss er erst von den Bürgern nehmen". Er habe keine Angst, über Gerechtigkeit zu reden: "Denn es gibt nicht nur eine Gerechtigkeit für Menschen, die Sozialleistungen beziehen, sondern auch für die, die morgens um 6 Uhr auf den Wecker hauen und abends müde von der Arbeit nach Hause kommen".

Mehr zum Thema bundestagswahl-2013: Bundestagswahl 2013