Neben den Geschwindigkeitsübertretungen habe das Bruchsaler Polizeirevier einmal einen Alkoholverstoß und in einem weiteren Fall das Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt Drogeneinfluss festgestellt.

"Bei 19 Fahrzeugführenden war der oft lebensrettende Sicherheitsgurt nicht angelegt. Bei motorisierenden Zweiradfahrenden wurde oft der schützende Sturzhelm nicht getragen. Auch für das eigene Leben nicht minder gefährlich ist die Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt. Hier wurden drei Fahrzeugführende geahndet", heißt es in einer Pressemitteilung.