Karlsruhe SPD-Landesverband unterstützt Bildungsstreikende

Sehr zur Freude der Juso-Hochschulgruppe Karlsruhe hat sich der SPD Landesverband Baden-Württemberg am Samstagvormittag auf dem Landesparteitag in Karlsruhe mit den Bildungsstreikenden und ihrem Protest in allen seinen friedlichen Formen solidarisiert.

"Die SPD bekennt sich mit ihrer Solidarisierung nicht nur zu Hauptzielen des Bildungsstreiks, sondern sie steht auch hinter der Form des Protests. Damit stärkt die SPD Baden-Württemberg auch den Besetzern am KIT und der PH Karlsruhe den Rücken", so Noah Fleischer, Sprecher der Juso-Hochschulgruppe.

Angesichts der Drohungen des Präsidiums des KIT, "friedlich und produktiv besetzte Hörsäle" räumen zu lassen, sei es wichtig, zu sehen, dass dieses Vorgehen nicht von allen demokratischen Kräften in diesem Land geteilt werde. Die Protestierenden arbeiteten friedlich und konstruktiv und sorgten sogar dafür, dass Vorlesungen in alternativen Räumen stattfinden könnten. Warum man gegenüber einer solchen Bildungsbewegung Räumungs-Drohungen ausspreche, sei für die Juso-Hochschulgruppe unbegreiflich. "Dennoch sind die Streikenden nun wieder einen Schritt auf der Präsidium zugegangen und halten seid Montag den Redtenbacher-Hörsaal am Ehrenhof besetzt. Die Hörsäle Benz und Daimler wurden im Gegenzug freigegeben."

Mehr zum Thema
Bildungsstreik:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben