1  

Karlsruhe Bauarbeiten am Wochenende: Moltkestraße wird zwischen Hertzstraße und Burgunderplatz gesperrt

An den Wochenenden vom 19. Juni bis 20. Juni sowie 26 Juni bis 27. Juni kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu einer Vollsperrung der Moltkestraße zwischen Hertzstraße und Burgunderplatz. An den jeweiligen Sonntagen fahren zudem keine Bahnen im Streckenabschnitt der Linie 2 ab dem Abzweig Moltkestraße bis zur Endstation Knielingen Nord. Es werden Umleitungen sowie ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Nach Angaben der Stadtwerke Karlsruhe erfolgen die Sperrungen in zwei Abschnitten. Am Wochenende vom 19. bis 20. Juni finden die Bauarbeiten auf der Moltkestraße zwischen Kußmaulstraße und Burgunderplatz statt.

Am Folgewochenende, vom 26. bis 27. Juni, finden sie auf dem weiteren Stück zwischen Ecke Hertzstraße und Ecke Kußmaulstraße statt. An den Sonntagen, 20. und 27. Juni, zwischen 6.30 Uhr und 18 Uhr, fahren keine Bahnen die Haltestellen Moltkestraße/Städtisches Klinikum bis Knielingen Nord an.  Informationen zum Schienenersatzverkehr stehen unter kvv.de bereit.

Hintergrund der Bauarbeiten

"In den vergangenen Monaten bauten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe die Haltestellen Moltkestraße/Städtisches Klinikum sowie Kußmaulstraße/Städtisches Klinikum barrierefrei um. Im Rahmen der dafür stattgefundenen Gleissperrphase zwischen Ecke Hertzstraße und der Haltestelle Moltkestraße erneuerte und verlegte der Netzservice der Stadtwerke in den vergangenen Wochen die Gas- und Wasserleitung mit allen Hausanschlüssen", so die Stadtwerke. 

Die Versorgungsleitung aus dem Jahr 1904 konnte so ersetzt werden. Nach Abschluss dieser Arbeiten werden nun die Oberflächen wieder hergestellt. Um die bereits vorhandene Baustellensituation zu nutzen, finden zeitgleich Sanierungsarbeiten des Tiefbauamtes auf der stadteinwärts führenden Fahrbahn statt. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.