60  

Karsruhe Bankraub in Karlsruhe: Täterpaar erschossen - Polizistin schwer verletzt

Nach ka-news-Informationen wurde heute gegen 16 Uhr nach einem Banküberfall in der Karlsruher Innenstadt ein Täterpaar von der Polizei erschossen. Eine Polizistin wurde bei dem Schusswechsel schwer verletzt.

Stand 16.15 Uhr

Wie Augenzeugen soeben gegenüber ka-news berichteten, sollen auf der Karlstraße nahe dem Bundesgerichtshof (BGH) Schüsse gefallen sein. Es sind mehrere Rettungswagen im Einsatz. Die Polizei ist den Berichten zufolge mit zahlreichen Streifenwagen im Einsatz.

Stand 16.27 Uhr

Wie Passanten gegenüber ka-news mitteilten, soll eine Polizistin mit dem Rettungswagen abtransportiert worden sein. Außerdem wird von einer weiteren Person berichtet, die reglos am Boden gelegen haben soll.

Stand 16.37 Uhr

Wie die Polizei soeben mitteilte, haben mehrere Personen versucht, eine Bank in der Karlstraße auszurauben. Einer der Täter wurde bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet. Ein weiterer soll schwerste Verletzungen davongetragen haben. Außerdem wurde eine Polizeibeamtin verletzt. Über den Grad ihrer Verletzungen ist bislang noch nichts bekannt.

Stand 16.50 Uhr

Wie ein Augenzeuge soeben gegenüber ka-news berichtete, sind vermutlich zwei Bankräuber beim Schusswechsel getötet worden. Außerdem werde noch eine dritte Person gefesselt am Tatort festgehalten.

Stand 17.25 Uhr

Nach ka-news-Informationen hätten ein Mann und eine Frau kurz vor 16 Uhr die Volksbank an der Kreuzung Karlstraße/Kriegsstraße überfallen. Das Täterpaar soll mit Waffengewalt Geld gefordert haben. Dies hätten die Täter auch bekommen. Die Täter seien im Anschluss zu Fuß über die Kriegsstraße Richtung BGH geflüchtet. Eine alarmierte Polizeistreife wollte die Täter stoppen. Doch die Täter hätten sofort das Feuer eröffnet. Bei dem anschließenden Schusswechsel wurde eine Polizistin wohl schwer am Oberschenkel, aber - nach jetzigem Stand - nicht lebensgefährlich, verletzt. Die Bankräuberin wurde bei dem Schusswechsel getötet. Auch der Bankräuber wurde  getroffen und erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Von weiteren Tätern ist zurzeit nichts bekannt. Möglicherweise könnte es sich bei den Tätern um die sogenannten Gentelmen-Räuber gehandelt haben.

Stand 17.49 Uhr

Die Polizei hat für 20 Uhr eine Pressekonferenz einberufen und wird dann die Öffentlichkeit über die neusten Erkenntnisse aufklären.

SWR-Video: Zwei Bankräuber bei Schusswechsel getötet


Mehr Informationen in Kürze.

Mehr zum Thema
Banküberfall in Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (60)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (4000 Beiträge)

    10.12.2010 18:47 Uhr
    Bei tödlichen Verkehrsunfällen
    schaltet ka-news die Kommentarfunktion von vornherein ab – aus gutem Grund!
    Warum hier nicht???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    10.12.2010 18:42 Uhr
    -->
    Sollzins vs. Habenzins beim Giro bspw.: Sowas ist millionenfacher Banküberfall, tagtäglich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dirkman
    (490 Beiträge)

    10.12.2010 18:41 Uhr
    mein mitleid hält sich in grenzen
    läuft unter "berufsrisiko" als bankräuber, oder?

    der verletzten polizistin alles gute!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    10.12.2010 18:37 Uhr
    sehr traurig, ka verkommt langsam
    sehr traurig das eine polizistin verletzt wurde. für die räuber tut es mir nicht wirklich leid. wie sinnlos eine bank zu überfalen. die meisten werden eh von der polizei geschnappt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    10.12.2010 18:48 Uhr
    wenn sie nicht aufhören können!!!!
    stell euch nicht vor, dass die Beamten zu einem Bankraub fahren um die Täter zu erschießen. Bevor es anscheinend überhaupt eine Übersicht über die Einsatzlage gab, wurden schon Schüsse auf sie abgefeuert. (Nach Bewertung der bisherigen Medieninformationen) Solch eine lebensverteidigende Maßnahme der Beamten war richtig und das einzige mittel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3153 Beiträge)

    10.12.2010 18:36 Uhr
    Kommentar von kuebelreiter
    Dieser Kommentar kotzt nur an. Kann Kuebekreiter nicht gesperrt werden? Der ist doch nicht mehr zurechnungsfähig. Ja, seine Antwort kann ich mir schon denken: braune Sau usw.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    10.12.2010 18:26 Uhr
    Ach kommt schon...
    Das warn Banüberfall. Was können so Räuber schon an Bargeld mitnehmen? Das ist für eine Bank doch nicht mal Peanuts. Zahlt eh die Versicherung. Dafür muss man doch keine Leute erschießen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3 Beiträge)

    10.12.2010 18:32 Uhr
    So gesehen
    ja, aber die haben es nicht anders verdient... Sorry, aber ist so.
    Bevor die noch irgendwelche Passanten erschießen, die damit nichts zu tun haben...

    Zudem wahr es Notwehr von der Polizei!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    10.12.2010 18:29 Uhr
    Peanuts
    Die Täter haben das Feuer eröffnet...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3304 Beiträge)

    10.12.2010 18:32 Uhr
    Gibts dafür Zeugen,
    oder sagt das nur die Polizei?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.