Zwei Verletzte und ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag um 16.30 Uhr in der Wilhelm-Leuschner-Straße ereignet hat. Das berichtet die Polizei. "Zur Unfallzeit wollte ein 62-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Betonmischer 30 Tonnen Fertigbeton an die Baustelle eines Wohnhauses anliefern", heißt es im Polizeibericht.

Beim Rangieren fuhr er rückwärts, ohne den Straßenbahnverkehr zu beachten. Eine in Richtung Badeniaplatz fahrende Straßenbahn der Linie 1 kollidierte mit der rechten Seite des Betonmischers. Dieser stürzte daraufhin um und blockierte die Gleise für beide Fahrtrichtungen. Der Fahrer des Lkw und der 42-jähriger Fahrer der Straßenbahn wurden leicht verletzt. Die rund 25 Fahrgäste in der Bahn blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Die Ladung trat nicht aus.

Die Bergung des Betonmischers gestaltete sich schwierig und dauerten bis in die Abendstunden an. Es muss schweres Gerät verwendet werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

 
Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe