In wenigen Tagen startet Das Fest in der Günther-Klotz-Anlage an. Dieses Jahr werden wieder rund 250.000 Besucher erwartet. Erstmals ist das Ticket für den Hügelbereich zugleich auch eine Fahrkarte für den Veranstaltungstag. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, weiten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) ihren Bahnbetrieb in diesen Tagen aus.

So werden auf den Linien 1, 2 und 5 zusätzliche Bahnen eingesetzt. Ab 21 Uhr verkehrt zusätzlich eine Ringlinie, welche sowohl die Haltestelle Europahalle (Linie 1) als auch die Haltestellen ZKM und Welfenstraße (Linie 2) bedient. Die Ringlinie verkehrt bis zirka 1 Uhr des jeweiligen Folgetages und in der Nacht von Sonntag auf Montag bis etwa 24 Uhr.

Die zusätzlichen Bahnen in der Übersicht:

  • Linie 1
    Die Tramlinie 1, die direkt am Festivalgelände (Haltestelle Europahalle) hält, fährt zwischen Durlach Turmberg und Oberreut Badeniaplatz an allen drei Tagen bis zum Beginn des Abtransportes gegen 21 Uhr im 10-Minuten-Takt. Zwischen 17 Uhr und 21 Uhr wird der Takt mit so genannten Verstärkerfahrten zwischen dem Europaplatz und der Haltestelle Europahalle verdichtet, so dass sich ein ungefährer 5-Minuten-Takt ergibt. Ab ca. 21 Uhr bieten die VBK zusätzliche Fahrten von der Europahalle in Richtung Innenstadt an.

    Fahrweg der Ringlinie 1: Europahalle – Weinbrennerplatz– Lessingstraße – Mathystraße – Europaplatz – Schiller-straße – Weinbrennerplatz – Europahalle

  • Linie 2
    Bei der Tramlinie 2 wird es zwischen 17 Uhr und 21 Uhr Verstärkerfahrten zwischen dem Hauptbahnhofs-Vorplatz und der Haltestellen Welfenstraße geben. Von dort ist es nur ein kurzer Fußweg zum Festivalgelände. Ab ca. 21 Uhr stehen zusätzlichen Bahnen für die Fahrt von der Welfenstraße in Richtung Hauptbahnhof bereit.

    Fahrweg der Ringlinie 2: Konzerthaus – Volkswohnung – Werderstraße – Tivoli – Hauptbahnhof Vorplatz – Ebertstraße – Welfenstraße – ZKM – Mathystraße – Konzerthaus

  • Linie 5
    Der nächtliche 30-Minuten-Takt der Tramlinie 5 wird in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag ab 23.30 Uhr auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet und die Betriebszeit bis 2 Uhr ausgeweitet. In der Nacht von Sonntag auf Montag wird der 20-Minuten-Takt dann bis kurz nach Mitternacht ausgeweitet. Anschließend gilt bis zum regulären Betriebsschluss wieder der übliche Fahrplan.
  • Züge der Deutschen Bahn
    Auch die Deutsche Bahn bietet zusätzliche Verbindungen für die Festivalbesucher aus der Region an. Auf der Strecke von Karlsruhe nach Landau Pfalz verkehrt – neben dem üblichen Angebot – in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag jeweils ein Zusatzzug (Regionalbahn 38298). Abfahrt in Karlsruhe Hauptbahnhof ist um 00.31 Uhr. Der Zug erreicht Wörth um 00.51 Uhr, Ankunft in Landau ist um 1.19 Uhr: Wörth (Rhein) / Landau.

    Für Festivalbesucher, die aus Richtung Süden anreisen, verkehrt neben den regulären Zügen der Schwarzwaldbahn an allen drei Festtagen jeweils ein zusätzliches Zugpaar von Offenburg nach Karlsruhe und in der Gegenrichtung. Abfahrt des Regionalexpress RE 17160 in Offenburg ist um 19.40 Uhr, Ankunft in Karlsruhe um 20.21 Uhr. Zurück geht es von Karlsruhe dann um 1.05 Uhr mit dem Regionalexpress RE 17161. Der Zug erreicht Offenburg um 1.49 Uhr.