Wie dem Polizeiposten Akademiestraße am Montag bekannt wurde, hielt sich der Geschädigte gegen 21.40 Uhr zusammen mit einer Freundin auf dem Europaplatz auf und wartete auf eine Straßenbahn. Dabei wurde der 15-Jährige aus einer Gruppe heraus angerempelt und beleidigt. In der Folge kam es nach Angaben des Geschädigten und seiner Freundin seitens einzelner Mitglieder der Gruppe zu einem Übergriff, in dessen Verlauf der 15-Jährige mit einem Schlagring verletzt wurde.

Zudem soll er mit einem Elektroschocker traktiert und in Bauch und Oberkörper getreten worden sein. Nach der Tat flüchteten die Schläger in unbekannte Richtung.

Der Geschädigte wurde von seinem verständigten Bruder in die Kinderklinik gebracht, wo schwere Gesichtsverletzungen und Brandmale am Nacken diagnostiziert wurden. Die Täter konnten von dem Opfer nur wenig beschrieben werden. Sie sollen etwa 16 bis 18 Jahre alt und von südländischer Abstammung sein, so der Polizeibericht.

Zu den Hintergründen der Auseinandersetzung sind weitere Ermittlungen erforderlich. Der Polizeiposten Akademiestraße bittet daher, dass sich etwaige Zeugen unter Telefon 0721/91387-0 mit den Beamten in Verbindung setzen.