Als das Roller Derby Team des SSC Karlsruhe im Frühjahr 2013 von der Morbus Hodgkin-Erkrankung seiner Spielerin Katrin Kockler erfuhr, wollte man spontan ein Zeichen setzen, für Kate, um ihr eine ordentliche Portion Mut mit auf den langen Weg der Genesung zu geben – und gegen den Krebs. So wurde die Aktion "We skate for Kate" ins Leben gerufen, der sich schon bald nicht nur zahlreiche Karlsruher Unternehmen und Sponsoren sondern auch Roller Derby Teams und Vereine aus ganz Europa anschlossen.

Am vergangenen Wochenende beim "Birthday Bashing – Turnier" der Karlsruher rocKArollers war es endlich so weit, Katrin Kockler stand zum ersten Mal nach ihrer Krebsdiagnose im Vorjahr wieder auf dem heimischen Track in der Rheinstrandhalle.

Im Laufe eines Jahres konnten insgesamt 7.350 Euro gesammelt werden, die am Sonntag zum Turnierabschluss von Katrin Kockler an Michael Fuchs, Leiter der Zentrale der Deutschen Hodgkin Studiengruppe in Köln, übergeben wurden.