Mittwoch, 11. August

13:29AVG-Fahrangebot auch am Donnerstag eingeschränkt

Wie die AVG in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wird der GDL-Streick auch am Donnerstag Auswirkungen auf das Fahrangebot in Karlsruhe haben. "Auch am morgigen Donnerstag, 12. August, wird es auf den Linien S5, S51, S52, S6, S7, S71, S8 und S81 zu einzelnen Fahrtausfällen und Verspätungen kommen. Die derzeit im Netz laufenden Busersatzverkehre sind nicht betroffen", heißt es seitens der Gesellschaft. 

Reisende werden gebeten, sich im Vorfeld über die Homepage der AVG sowie die verschiedenen Online-Auskunftssysteme zu informieren. Die Linien S1, S2, S4, S11, S31, S32, S34 sind nicht vom Streik betroffen, da in diesem Bereich kein DB-Personal zum Einsatz kommt. Hier wird regulärer Verkehr angeboten. 

Dienstag, 10. August

14:39 Streik hat Auswirkungen auf AVG

Wie die AVG in einer Pressemitteilung hervorhebt soll der Streik der GDL auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr in Karlsruhe haben. Der Grund hierfür ist, dass die AVG-Bahnen zum Teil von Triebfahrzeugführern der GDL gelenkt werden. 

"Nach aktuellem Stand wird es ab dem morgigen Mittwoch auf den AVG-Linien S4, S5, S51, S52, S6, S7, S71, S8 und S81 über den gesamten Tag hinweg zu einzelnen Fahrtausfällen und Verspätungen kommen. Die beiden Linien S41 und S42 („Heilbronn Nord“) werden voraussichtlich sehr stark betroffen sein. Ein Großteil des Fahrtangebots wird nicht gefahren werden können", so die AVG in ihrer Mitteilung. 

Zwei neue Fahrzeuge der Marke "Bombardier Flexity" sind in Karlsruhe eingetroffen, weitere sollen folgen.
Zwei neue Fahrzeuge der Marke "Bombardier Flexity" sind in Karlsruhe eingetroffen, weitere sollen folgen. | Bild: ps/AVG

Die Reisenden werden gebeten, sich im Vorfeld über die Homepage der AVG sowie die verschiedenen Online-Auskunftssysteme zu informieren. Die Linien S1, S11, S31, S32, S34, die Linie S4 auf dem Abschnitt zwischen Karlsruhe Albtalbahnhof und Bretten (ab dort ohnehin derzeit baubedingte Unterbrechung bis Eppingen) sowie alle Linien der Verkehrsbetriebe Karlsruhe im Stadtgebiet Karlsruhe einschließlich der Linie S2 sind nicht betroffen, da in diesem Bereich kein DB-Personal zum Einsatz kommt. Hier wird regulärer Verkehr angeboten.

13:56 Streik beginnt am Dienstagabend

Die Mitglieder der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) haben sich bei einer Urabstimmung für einen bundesweiten Streik ausgesprochen. "95 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder hätten für einen Streik gestimmt", erklärt GDL-Chef Claus Weselsky am Dienstag.

Starten soll der Arbeitskampf bereits am Dienstagabend. Zunächst werde der Güterverkehr bestreikt, ab Mittwoch, 11. August, 2 Uhr bis Freitag, 13. August, 2 Uhr soll der Personenverkehr bestreikt werden. 

Bei der Bahn werde man aufgrund des angekündigten Streiks Ersatzfahrpläne erarbeiten. Diese sollen ab Dienstagnachmittag 15 Uhr auf der Website der Bahn veröffentlicht werden.