14:35 Sperrung aufgehoben

Nach Angaben der Polizei Karlsruhe konnte die Sperrung auf der A5 wieder aufgehoben werden.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf 65.000 Euro geschätzt. Inzwischen hat die Polizei Karlsruhe auch eine Pressemitteilung zu den Ursprüngen des Unfalls herausgegeben. Demnach soll ein 44-jähriger Lkw-Fahrer ein Stauende übersehen haben.

"Trotz Vollbremsung und Ausweichen touchierte der Fahrer mit dem Führerhaus einen vor ihm fahrenden Laster. Durch das Ausweichmanöver zur Mittelfahrspur hin kollidierte der mit Fahrzeugen beladene Autotransporter in der Folge mit dem VW Tiguan einer 41-jährigen Frau. Sie wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der Lastwagen selbst fuhr hiernach noch ein kurzes Stück weiter, wo er schließlich in einem weiteren Lkw-Anhänger zum Stehen kam", heißt es in der Pressemitteilung. 

Da außerdem Betriebsstoffe ausgelaufen seien, war eine Spezialreinigung der Strecke vonnöten. 

10:0513 Kilometer Rückstau

Bisher wurde nur ein einziger Leichtverletzter als Folge des Unfalls gemeldet, so eine Sprecherin der Polizei. Allerdings seien durch die Karambolage einige Betriebsstoffe ausgelaufen, die von den Lkws transportiert wurden und die nun von der Autobahn entfernt werden müssten. Diese Entfernung sei sehr zeitintensiv, weshalb die Autobahn bis auf Weiteres gesperrt bliebe. Der Rückstau dieser Sperrung belaufe sich mittlerweile auf 13 Kilometer und reiche bis in die A8.

08:39Karambolage auf der A5

Nach ersten Informationen seien vier Lkw an dem Unfall beteiligt. Verkehrsteilnehmer werden kurzzeitig bei Betriebsausfahrt 641 von der gesperrten Autobahn abgeleitet. Sobald weitere Informationen vorliegen, wird der Artikel aktualisiert.

Webcam A5 AS Ettlingen Richtung Basel