199  

Karlsruhe Zeugen gesucht: Beherztes Eingreifen verhindert Vergewaltigung

Opfer einer versuchten Vergewaltigung wurde eine 20-jährige Frau aus Karlsruhe am Samstag, 28. Dezember, gegen 4.20 Uhr, in der Steinhäuserstraße in Karlsruhe. Die Frau befand sich nach einem Discobesuch auf dem Heimweg und wurde im Bereich Römhildstraße von einem englisch sprechenden Mann nach dem Weg zum Hauptbahnhof gefragt.

Nachdem sie ihm die Auskunft erteilte, setzte sie ihren Weg fort. Plötzlich hörte sie, wie die Polizei berichtet, von hinten schnelle Schritte und wurde zu Boden gerissen. Hier erkannte sie den Fragesteller als Täter wieder.

Die Frau setzte sich zur Wehr und schrie um Hilfe. Dadurch wurde ein Passant, der sich an der dortigen Bushaltestelle aufgehalten hatte, auf das Geschehen aufmerksam und sprach den Täter mit einem "Hey" an. Daraufhin ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete auf der Steinhäuserstraße in Richtung Norden.

Die Frau ging dann nach Hause und verständigte von dort die Polizei. Die Frau erlitt bei dem Tatgeschehen leichte Verletzungen.

Täterbeschreibung:

Mann, 25 bis 35 Jahre alt, etwas 175 Zentimeter groß, dunkler Teint, kurze schwarze Haare, hellbraune Leder- oder Kunstlederjacke, helle Jeans, kein Deutscher.

Zeugen, insbesondere der Mann, der durch sein Eingreifen die Tat letztlich verhinderte, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0721 9395555 zu melden.

Aufgrund zahlreicher Verstöße gegen die Kommentarreglen haben wir die Diskussion unter diesem Artikel geschlossen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen