7  

Karlsruhe Wenn der Rhein über seine Ufer tritt: Was passiert, wenn der Pegel bei Karlsruhe höher steigt?

Am vergangenen Wochenende gab es in Karlsruhe an Rhein und Alb leichtes Hochwasser. Der Pegel des Rheins kletterte im Vergleich zu seinem Jahresmittel um fast zwei Meter in die Höhe. Wie oft kommt es am Rande der Fächerstadt zu Hochwasser und wie weit muss der Rhein steigen, damit es gefährlich wird?

Der Regen der vergangenen Tage hat am Wochenende den Rheinpegel bei Maxau ansteigen lassen. Am späten Samstagabend, gegen 23 Uhr, erreicht das Wasser seinen Höchststand: 7,18 Meter zeigte der Anzeiger - etwa zwei Meter über dem normalen Stand. Auch wenn das auf den ersten Blick viel erscheint, war es eher ein "Mini-Hochwasser". Doch was passiert, wenn der Rhein höher steigt?

Hochwasser in Karlsruhe
Hochwasser an der Alb am Wochenende des 16. und 17. März 2019. | Bild: ka-reporter

Knapp über 5 Meter - so hoch steht das Wasser im Rhein bei Maxau im Jahresmittel. Sobald der Fluss aber die 6,50 Meter-Marke überschreitet, setzt sich eine Informationskette in Gang: Die regionalen Feuerwehrleitstellen werden informiert und unter anderem die Wasserschutzpolizei bekommt Bescheid. 

Ab Pegel von 7,50 Meter kein Schiffsverkehr mehr

Bis auf dem Rhein zwischen Iffezheim und Speyer keine Schiffe mehr fahren, muss der Fluss noch weiter anschwellen: Erst ab einem Pegel von 7,50 Metern - der sogenannten "Hochwassermarke II" - wird die Schifffahrt gesperrt. An diesem Punkt setzt sich am Karlsruher Rheinhafen dann etwas Großes in Bewegung: Das 200 Tonnen schwere Sperrtor wird heruntergelassen, um den Hafen vor Überflutungen zu schützen.

Hochwasser-Sperrtor
Hochwasser-Sperrtor am Rheinhafen. | Bild: ka-news

"Ungefähr zwei Mal im Jahr müssen wir das Sperrtor herunterlassen", sagt Bernd Ertel, Hafenmeister am Rheinhafen. "Meist kommt das Sperrtor einmal im Frühjahr, kurz nach der Schneeschmelze, und einmal im Herbst zum Einsatz." Zusätzlich wird das Tor noch einmal im Jahr getestet, "damit im Erstfall alles funktioniert", so Ertel auf Nachfrage von ka-news. Seit über 30 Jahren leistet das Tor nun schon treue Dienste: Gebaut wurde es im Jahr 1986.

Die Schließung des Sperrtors bei Hochwasser im Video: 

 

Am vergangenen Wochenende wurde das Sperrtor des Rheinhafens trotz Hochwasser noch nicht heruntergelassen. Dafür waren die 7,18 Meter, die der Rhein am Samstag erreicht hat, noch nicht hoch genug. Ab welchem Pegelstand wäre ein Hochwasser für die Fächerstadt gefährlich? Wie hoch müsste der Rhein steigen, damit von einem "Jahrhunderthochwasser" gesprochen werden kann? 

Hochwasser am 18.03.
Bild: Ingo Rothermund

Antwort liefern die Daten der Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg (HVZ): Sie berechnet auf Basis der Pegelstände die Hochwassergefahr und trifft Vorhersagen, wie hoch das Wasser in regelmäßigen Abständen steigt. Alle zwei Jahre klettert den Berechnungen nach der Wasserstand des Rheins bei Maxau demnach auf 7,81 Meter. Einmal im Jahrzehnt könnte der Rhein nach den Hochrechnungen der HVZ auf stolze 8,61 Meter klettern und ein "Jahrhunderthochwasser" würde bei Karlsruhe einen Pegelstand von 9,39 Meter messen - gut vier Meter über dem Jahresmittel.

Hochwasserschutz wird weiterentwickelt

Von einem solchen Szenario war das Hochwasser am vergangenen Wochenende allerdings noch weit entfernt. Dennoch wird der Hochwasserschutz rund um Karlsruhe weiterentwickelt. Unter anderem soll bei Bellenkopf/Rappenwört ein Polder - eine Rückhaltefläche - entstehen. Kritiker bemängeln die massiven Eingriffe in die Natur, die die Anlegung des Polders mit sich bringen würde.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FinnMcCool
    (178 Beiträge)

    19.03.2019 10:48 Uhr
    zwei Dinge
    1. Wenn der Rhein über die Ufer tritt - dann bekommt man, wenn man nicht aufpasst nasse Füsse.
    2. Ich finde der Rhein sieht so viel besser aus, wie noch vor einigen Wochen, wo er wegen zu wenig Wasser fast komplett gesperrt war. Da hat man fast trockenen Fusses bei Germersheim in die Pfalz laufen können, aber viel schlimmer noch, die Pfälzer konnten auch zu uns laufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1192 Beiträge)

    19.03.2019 09:05 Uhr
    Wenn der Pegel weiter steigt...
    müssen die Brückenarbeiten eingestellt werden, hahaaaa.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (30 Beiträge)

    18.03.2019 18:27 Uhr
    das Bild hat mit Hochwasser
    nichts zu tun, wenn die Alb mal wegen einem Schauer um 20cm steigt steht da das Wasser.
    Als es noch keine Absperrung gab bin ich mal besoffen nit dem von der Kombe gekommen hab es nicht gesehen = > Klatschnass nach Hause gekommen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5136 Beiträge)

    18.03.2019 18:10 Uhr
    Es gibt Regionen
    da wird dann bei den Häusern immer sofort der Keller leer geräumt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3630 Beiträge)

    18.03.2019 16:59 Uhr
    Eines ist sicher
    Wenn der Rhein mal bis Beiertheim-Bulach fließt, sieht es nicht gut aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kubel
    (2 Beiträge)

    18.03.2019 17:19 Uhr
    In der Tat...
    ...das wäre wohl weniger gut :D
    Danke für den Hinweis, jetzt ist die Bildunterschrift eindeutig.
    Grüße!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (247 Beiträge)

    18.03.2019 17:14 Uhr
    Nod werd
    Karlsruh fordgschwemmt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: