Karlsruhe Weil er nackt badete: 20-Jähriger löst Streit am Neureuter Heidesee aus

Ein nackter Schwimmer hat am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr am Heidesee in Karlsruhe-Neureut für Ärger gesorgt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren mehrere Badende vor Ort über die Nacktheit des Mannes so aufgebracht, dass sich ein Streit entzündete.

Obwohl das Schwimmen im Heidesee eigentlich verboten ist, entschloss sich der 20-Jährige am Sonntag kurzfristig dazu, sich vollständig zu entkleiden und anschließend nackt in den See zu springen, was einigen ebenfalls dort badenden Personen missfiel. Der 20-Jährige habe schließlich den See verlassen, hieß es von Seiten der Polizei.

Allerdings sei er kurz darauf zurückgekommen, um sein liegengelassenes T-Shirt zu holen. Dabei habe er einen mitgebrachten Backstein in Richtung eines 50 Jahre alten Mannes geworfen und diesen knapp verfehlt. Auch habe er andere Personen bedroht - unter anderem mit einer Glasflasche.

Der rabiate Nacktbader habe auch eine 30-jährige Frau geschubst und sich mit einem 50-jährigen Mann geprügelt, wobei beide ins Gebüsch fielen. Schließlich sei der 20-Jährige geflüchtet. Später stellten Polizeibeamte den Mann und nahmen seine Personalien auf. Gegen ihn wird nun wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Der Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen