Browserpush
155  

Karlsruhe/Rheinmünster Verhinderter Neonazi-Aufmarsch: Antifa sucht sich Alternativ-Demo

Nachdem der ursprünglich für den gestrigen Samstag geplante Aufmarsch von Neonazis in Karlsruhe an einem Verbot der Stadt gescheitert war, versammelten sich mehrere Personen zu einer Spontankundgebung vor einer Gaststätte in Rheinmünster-Söllingen, die nach Auffassung der Aktivisten ein "Neonazi-Zentrum" beherbergen soll.

So behauptet etwa die Autonome Antifa Karlsruhe, von dem Ort sei der Impuls zu dem gescheiterten Karlsruher Nazi-Aufmarsch ausgegangen. Ein Sprecher sagte, man sei überzeut, "dass die Idee für den Heß-Marsch in Karlsruhe im Neonazi-Zentrum von Rheinmünster-Söllingen geboren wurde".

Etwa 80 überwiegend junge Personen versammelten sich vor Gaststätte und demonstrierten. Nach Angaben der Rastatter Polizei verlief die Veranstaltung ohne Zwischenfälle. Gegendemonstranten waren nicht anwesend.

Für die kommenden Wochen kündigt die Karlsruher Antifa weitere Aktionen gegen das vermeintliche Neonazi-Zentrum in Rheinmünster-Söllingen an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (155)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    25.08.2010 00:19 Uhr
    ★★★★★
    Das wichtigste:
    Erkennen, dass der Faschismus viele Gesichter hat. Mit der Bezeichnung vieler hier als Nationalsozialisten soll m.M.n. zum Ausdruck und zur Verinnerlichung gebracht werden, dass diese User faschistischen Gedankengut pflegen. Wie auch immer diese Minderheit sich bezeichnet, es sind Faschisten mit entsprechenden Gedankengut damit gemeint.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    24.08.2010 23:52 Uhr
    @DaCondor, Teil 2
    Nur was dagegen tun?
    Hast Du eine brauchbare Idee dazu?
    Mir fällt nur ein, möglichst viele Gleichgesinnte und nichts wie ab auf die Straße. So wie die Menschen in der damaligen DDR, wofür ich denen auch heute noch tiefsten Respekt zolle ...
    Die Politiker mit ihren meiner Meinung nach überwiegend zweifelhaften Entscheidungen/Gesetzen/Vorgaben sorgen dafür, dass es hier brodelt, nicht die Menschen an sich, zumindest die meisten.
    Es sind die Fanatiker, welche das Ganze zusätzlich erschweren.
    Korrigiere mich, ich lerne gerne dazu, wenn möglich und sinnvoll ...
    Und meiner Meinung nach werden hier zu viele Menschen als N@zis abgestempelt, wobei diese das nicht verdient haben, nur weil sie kritisch sind und nicht alles einfach "abnicken" bzw. eine andere Meinung haben ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    24.08.2010 22:49 Uhr
    ♥♥♥
    Die Neiddebatten können sie haben, aber wenn es nur, wenn es was zu beneiden gäbe (wenn überhaupt Neid die Berechtigung hat, was ich allerdings bezweifle)

    Also los: Was gibt es zu berichten oder haben Sie Schiss?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    24.08.2010 23:41 Uhr
    @DaCondor, Teil 1
    Es gibt nichts zu berichten. Was denn auch?
    Es gibt nur zu berichten, dass Neid und Fanatismus, egal in welcher Richtung (politisch, gesellschaftlich und/oder religiös, einfach nur schlecht ist (um es vorsichtig auszudrücken).
    Dass sich sowas, wie vor über 65 Jahren auf gar keinen Fall mehr wiederholen darf, sollte eigentlich klar sein, dass es manche, so wie ich es betrachte, "wohlmeinende" Kräfte übertreiben und somit der guten Sache schaden, sehe ich als bedenklich an.
    Es gibt auf der einen sowie auf den anderen Seite (also links oder rechts) Spinner. Die wird es immer geben, egal was wer tut oder auch nicht.
    Entscheidend ist, was die Politik tut, und da habe ich wohl eher berechtichgte Bauchschmerzen.
    Wie war es, als Adolf an die Macht kam? Enorme Arbeitslosigkeit, Weimarer Republik, Unzufriedenheit des Volkes, perfekter Nährboden für Fanaktiker ... und das ist heute ähnlich, und das bereitet Sorgen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (557 Beiträge)

    24.08.2010 17:59 Uhr
    Nachahmenwerte Blogregeln
    Wie man Faschistenverteidiger,verharmloser und Ablenker loswird zeigt die netiquette des ZEIT-Störungsmelders:
    " Wir erwarten von den Usern und Autoren, dass sie rechtsextreme Ideologien ablehnen. Insbesondere werden wir rassistische, antisemitische, chauvinistische, revanchistische, sexistische und antidemokratische Beiträge löschen.
    Beiträge ohne Bezug zum Thema dieser Seite müssen wir ebenfalls löschen.
    Wir diskutieren hier nicht über scheinbar verwandte Themen, etwa so genannten Ausländerextremismus oder Gewalt von Linken.
    Verweise auf rechtsextremistische Seiten werden wir ebenso entfernen wie Wahlwerbung, insbesondere, wenn sie rechtsextremistische Parteien anpreist."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    24.08.2010 20:58 Uhr
    Ist doch bekannt, andrea,
    die ZEIT ist ein linkes Blatt. Dort fühlen Sie sich richtig wohl, so unter Ihresgleichen, gelle?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    24.08.2010 21:11 Uhr
    Ja, Ja
    Hier wird es ja immer "brauner".
    --
    Es ist ja kein Geheimnis, dass es Bügger und Bügerinnen aus dem Baujahr 1948 gibt, die noch von der guten Alten Zeit vorgeschwärmt wurde.
    --
    Manchmal liest sich hier und da die Rhetorik eines Roland Freisler heraus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    24.08.2010 22:24 Uhr
    sin mer heut net gut drauf?
    Was wollten Sie konkret damit sagen?
    //.... die noch von der guten Alten Zeit vorgeschwärmt wurde. //
    Den Sinn des Satzes zu erkennen fällt mir unheimlich schwer.
    Na ja. Wird eh nicht wichtig gewesen sein. Eigentlich wie immer.
    Thema ist übrigens toootal ausgelutscht. Mit nahezu 150 Kommentaren haben wir für ausreichend "Anklicke" gesorgt und
    morgen ist ein neuer Tag, bestimmt auch neue Themen, also dann mal Gute Nacht! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    24.08.2010 23:00 Uhr
    ???
    P.S. Socken nicht vergessen auszuziehen...oder abstreifen oder was auch immer...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    24.08.2010 22:51 Uhr
    Ja, Ja
    "Abgehauen"....Thema ausgelutscht = habe Schiss und keine Courage.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 15 16 (16 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen