11  

Karlsruhe/Kraichtal Unwetter über Karlsruhe: Gewitter und Starkregen sorgen für Überflutungen

Am Dienstag ist ein Unwettergebiet über den Stadt- und Landkreis Karlsruhe gezogen. Betroffen war nach ersten Erkenntnisse vor allem das Pfinztal.

Heftiger Starkregen, Niederschlag bis 40 Liter pro Quadratmeter und Sturmböen: Am Dienstag warnte der Deutsche Wetterdienst mit einer amtlichen Unwetterwarnung vor einem starken Gewitter in der Region. Die Warnung ist noch bis 18 Uhr aktiv.

Nach ersten Informationen der Polizei hat das Unwetter vor allem das Pfinztal und Kraichtal getroffen. In Berghausen seien beispielsweise mehrere Gullys durch die Wassermassen hochgespült worden. Ein Anrufer meldete einen Blitzeinschlag direkt vor der Mensa des Bildungszentrums in Pfinztal - verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand, auch ein Brand soll nicht entstanden sein. In Bad Liebenzell zog die Front etwa um 16 Uhr vorbei, auch hier waren die Kanalabdeckungen aufgespült worden. Besonders betroffen soll die Bruchsaler Gemeinde Helmsheim sein. Hier seien mehrere Straßen überflutet.

Im Stadtgebiet Karlsruhe gingen aktuell (Stand: 17.05 Uhr) noch keine unwetterbedingten Notrufe ein.

Unwetter über Karlsruhe
Viel Wasser fiel am Dienstag vom Himmel. | Bild: Thomas Riedel

Aktualisierung, 7.18 Uhr:

Am Abend berichtet die Berufsfeuerwehr Karlsruhe für die Integrierte Leitstelle in Karlsruhe über die Einsatzlage am Dienstagnachmittag. So seien zwischen 17 und 19 Uhr rund 100 unwetterbedingte Einsätze eingegangen. Meist handelte es sich um vollgelaufene Keller, Wasser im Gebäude oder umgestürzte Bäume. "In der Stadt Karlsruhe selbst waren nur sehr wenige Einsätze zu verzeichnen", fasst die Berufsfeuerwehr zusammen.

Um die vielen Einsätze besser disponieren zu können, wurde dienstfreies Personal in die Leitstelle beordert. Zusätzlich half die ehrenamtliche Leitstellenunterstützungsgruppe aus.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (4222 Beiträge)

    23.05.2018 10:05 Uhr
    Das war schon heftig beeindruckend.........
    .......selten solch ein Gewitter hier in der Region erlebt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3019 Beiträge)

    22.05.2018 22:31 Uhr
    Bei uns
    löste das Gewitter den FI-Schalter aus und alle Lichter und ;Maschinen waren aus weil es eine starke Hand so wollte. Vor einer Woche war das schon einmal so nachts um 0:20 Uhr. Seit diesem Zeitpunkt kann man sich über das Festnetz nicht mehr unterhalten da nur ein Geknatter zu hören ist und DSL ist auch weg. Habe mir nun beim Discounter für das Internet einen Stik gekauft, Vertrag kann monatlich gekündigt werden. Das funktioniert jetzt recht gut. Heute waren die beiden Pcs noch an und dann wegen Stromausfall aus. Der eine Pc muss nun in die Werkstadt, er startet nicht mehr. Hoffentlich ist es nicht Großes.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KlausKalle
    (269 Beiträge)

    24.05.2018 08:19 Uhr
    Idee
    Schonmal beim Anbieter angerufen und eine Störung gemeldet? Defekte Modems/Router zahlt die Hausrat.
    PC in die Werkstatt? Kauf nen neuen zwinkern.

    Gruß
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3019 Beiträge)

    24.05.2018 13:37 Uhr
    Natürlich
    wurde der Anbieter umgehend benachrichtigt. der hat nach einer Woche festgestellt, dass es nicht an ihm liegt und die Störung an die Telekom gemeldet. Vor 4 Stunden hat nun von denen ein Techniker festgestellt das die Leitung zu uns einen Schaden hat der von der Bauabteilung beseitigt werden muss. Mal sehen wie lange das dauert. Router/ Modem sind in Ordnung, Pc ist in der Werkstatt, im Netzwerk hat es die eingelötete Feinsicherung zerrissen. Ob der Rest auch was abbekommen hat muss noch geprüft werden. Ggf.ist ein neuer Pc fällig. Habe mir nun aber nun für 18 € eine 2. Steckerleiste mit Überspannungsschutz für den 2. Pc gekauft. Der 1. Pc hat diese bereits und hat das Gewitter unbeschadet überstanden. Habe halt beim 2. Pc an nichts gedacht und muss nun Lehrgeld zahlen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2477 Beiträge)

    23.05.2018 00:45 Uhr
    Das wünsch ich
    dir! Kann böse enden. Bei einem Gewitter fahr ich sofort runter und zieh den Stecker, egal wie dringend die Arbeit ist. Die Stunde kann ich nacharbeiten, länger dauerts ja hier im Normalfall nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (32 Beiträge)

    23.05.2018 07:46 Uhr
    Schon mal was von...
    Blitzschutzsteckdosen gehört???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (155 Beiträge)

    23.05.2018 11:15 Uhr
    Überspannungssteckdosen
    Die Dinger halten einen Blitzeinschlag natürlich NICHT aus. Sondern filtern nur wenn was übers Netz kommt. Und dann muss aber halt auch alles geschützt sein. Telefondrähte z.B. vergisst man oft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2477 Beiträge)

    22.05.2018 18:07 Uhr
    Wundert mich,
    dass hier in der Stadt nichts war bezüglich Notrufen. Normalerweise hört man doch schon nach drei Tropfen und fünf Sekunden das Horn der Polizei durch die Strassen schallen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   franklin
    (176 Beiträge)

    22.05.2018 22:26 Uhr
    Waren alle
    vor dem Fernseher gesessen. KSC-Relegation schauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2477 Beiträge)

    23.05.2018 00:42 Uhr
    Da hatte
    es ja grade fast punktgenau aufgehört.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben