Karlsruhe Unter Schafen

Einen nicht alläglichen Fall von Sachbeschädigung verursachte am Wochenende in Hagsfeld ein Schaf. Ein Schäfer hatte seine 150 Tiere zählende Schafherde bereits ohne Zwischenfälle durch die enge Karlsruher Straße getrieben, als ein Vierbeiner, wie es im guten Polizeideutsch heißt, aus noch ungeklärten Gründen einen Satz ließ und auf dem vorderen Teil des Mercedes eines 60-Jährigen aus Bruchsal landete. So schnell es auf der Motorhaube war, so schnell war das Tier auch wieder herunter, nicht ohne jedoch auf dem Wagen deutlich seine Spuren zu hinterlassen.

Dafür gibt es ja hoffentlich Haftpflichtversicherungen für Schafhalter - denn als Autofahrer diesen Vorfall der eigenen Versicherung glaubhaft zu schildern, das wäre sicherlich nicht einfach. Gute Nachricht am Ende:Das Schaf blieb unverletzt und setzte seinen Weg "verrichteter" Dinge wieder fort. Wer bei den Sprungversuchen des Tieres mehr erschrak - derAutofahrer oder das Schaf - lässt der Polizeibericht offen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.