Eggenstein-Leopoldshafen Unfall knapp verhindert: Unbekannter gefährdert Verkehr mit provokanter Fahrweise - Polizei sucht Zeugen

Ein Fahrer eines BMW hat am Donnerstagabend mit seinem Fahrverhalten auf der B36 den Straßenverkehr gefährdet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Laut Angabe der Polizei befuhr ein 36-Jähriger die Bundesstraße gegen 20.15 Uhr mit seinem Ford in Richtung Karlsruhe. Auf Höhe der Auffahrt "Eggenstein-Leopoldshafen/Hagsfeld" wechselte er auf den linken Fahrstreifen, um ein Fahrzeug zu überholen.

Ford-Fahrer musste mehrmals Zusammenstoß verhindern

Zu diesem Zeitpunkt näherte sich ihm ein dunkler BMW und fuhr sehr dicht auf. "Als der Ford seinen Überholvorgang beendet hatte und auf den rechten Fahrstreifen wechselte, setzte sich der BMW vor ihn und bremste so stark ab, dass der Ford wieder auf die linke Spur wechseln musste um einen Zusammenstoß zu verhindern", heißt es weiter im Polizeibericht.

Während der Ford und der BMW schließlich auf gleicher Höhe waren, soll der BMW-Fahrer sein Fahrzeug mehrmals nach links gelenkt haben, sodass der Ford bis zur Bordsteinkante ausweichen musste um wiederum einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Zur Klärung des Sachverhaltes bittet das Polizeirevier Karlsruhe-West mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0721/666-3611 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen