50  

Stuttgart Umfrage vor Zeitumstellung Ende Oktober: Baden-Württemberger wollen einheitliche EU-Zeit

Die Menschen in Baden-Württemberg haben die zweimalige Zeitumstellungen im Jahr satt: Mit 78 Prozent sind laut einer Umfrage so viele Bürger wie noch nie gegen das lästige Umstellen der Uhren im Frühjahr und im Herbst.

Fast zwei Drittel der Befragten ist es bei einer möglichen Abschaffung aber auch wichtig, dass sich die Staaten der EU auf eine einheitliche Zeit einigen. Laut der repräsentativen Umfrage des Instituts Forsa für die Krankenkasse DAK klagt jeder Dritte über gesundheitliche Probleme nach Umstellungen. Eine Mehrheit von 48 Prozent möchte gerne dauerhaft die Sommerzeit, vor allem, weil es abends länger hell ist. 32 Prozent plädieren für die ganzjährige Winterzeit.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt. Geht es nach der EU-Kommission startet die Sommerzeit im kommenden März zum letzten Mal in allen Ländern. Anschließend sollen die einzelnen Länder entscheiden, ob sie im Herbst 2019 zur Winterzeit zurückkehren oder bis auf weiteres in der Sommerzeit bleiben. Die Zeitumstellungen gibt es seit knapp 40 Jahren. In der Ölkrise wurde versucht, die Sonne eine Stunde länger zu nutzen, um Energie zu sparen.

Sinnvoll finden die Zeitumstellung laut Umfrage nur noch 18 Prozent der Baden-Württemberger, vor einem Jahr waren es noch 27 Prozent. Die meisten der von gesundheitlichen Problemen Betroffenen (78 Prozent) fühlen sich müde oder schlapp. 65 Prozent hatten schon Probleme mit dem Ein- oder Durchschlafen. 33 Prozent konnten sich schlechter konzentrieren, 29 Prozent waren gereizt. Vor allem Menschen im Alter von 45 bis 59 Jahren und Frauen leiden laut Umfrage unter den Zeitumstellungen. Siegfried Euerle, Landeschef der DAK, sagte: "Wir befürworten daher die Abschaffung der Zeitumstellung und hoffen, dass sie bis spätestens 2020 Geschichte ist."

Mehr zum Thema: 

Folgen der Zeitumstellung: Welche Probleme haben KVV, Polizei und Feuerwehr?

Von der Sommer- und der Winterzeit: Ein Quiz, das die Zeitumstellung erklärt

Jedes Jahr das Gleiche - auch in Karlsruhe: Gesundheitliche Folgen der Zeitumstellung

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (50)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   betablocker
    (3546 Beiträge)

    23.10.2018 12:24 Uhr
    Wer mit
    der Zeitumstellung Probleme hat hat noch ganz andere Probleme. Eine derart geringe Belastbarkeit rührt woanders her, nicht von dem was auf der Uhr steht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6291 Beiträge)

    23.10.2018 22:12 Uhr
    Ich kann auch
    die "gesundheitlichen Störungen" durch die Zeitumstellung nicht nachvollziehen. Ich kenne Leute, die sind 3x die Woche bis nach Mitternacht unterwegs und schaffen es doch tatsächlich ohne Murren früh morgens aufzustehen und wieder zur Arbeit zu gehen. Aber nach der Zeitumstellung haben sie wochenlang Beschwerden und der Lebensrythmus ist empfindlich gestört.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1514 Beiträge)

    23.10.2018 12:56 Uhr
    billig
    echt jetzt? mangelnde belastbarkeit bei mir? oder doch eher ein mangel an wahrnehmung bei ihnen?

    nur weil man etwas nicht wahrnehmen kann, heißt das noch lange nicht, dass es nicht existiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3546 Beiträge)

    23.10.2018 13:20 Uhr
    Es ist
    doch nicht normal derart empfindlich auf wechselnde Lichtverhältnisse zu reagieren. Wie es schon Stefko gesagt hat. Es gibt Tage im Winter, da wirds gar nicht richtig hell, am Tag danach scheint von morgens bis abends die Sonne, da müsste man ja ständig am Ar..also völlig im Eimer sein. Und wer das ist kann ja eigentlich nichts geregelt kriegen.
    Natürlich, wenn ich mal um sechs aufstehen muss statt um acht bin ich auch erstmal müde. Aber nach einer halben Stunde hab ich das im Griff und wenn man dann was zu tun hat denkt man doch gar nicht mehr dran.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9161 Beiträge)

    23.10.2018 15:41 Uhr
    Eben
    Wie ich schon einmal schrieb, es kommt immer wieder mal vor, das jemand früher aufstehen muss oder später ins Bett geht als gewöhnlich.
    Aber das können die ab ohne anschliessendes langes Leiden.
    Aber bei der Zeitumstellung geht das plötzlich nicht? Vor allem, da die Sonntags stattfindet, an dem die meisten Menschen sowieso zu anderen Zeiten aufstehen als an anderen Tagen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1514 Beiträge)

    23.10.2018 13:43 Uhr
    ok, s. und b.
    es ist sinnlos, sich mit blinden über farben oder mit gehörlosen über musik auszutauschen.
    da ich mich weder über defizite lustig mache noch meine zeit mit empathielosen mitmenschen verschwende, endet der meinungsaustausch für mich an dieser stelle.
    have a nice day.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6291 Beiträge)

    24.10.2018 13:21 Uhr
    Also
    wir Menschen laufen ja schon eine Weile auf der Erde herum. Lange Zeit sind diese morgens aus ihren Höhlen, aha es ist hell, jetzt müssen wir was tun und wenn es dunkel wurde, mussten sie manchmal auch was tun grinsen oder sie haben geschlafen. Dann haben die Ägypter, die Griechen und die Chinesen, also so um 3000 vor Chr. Zeitmessgeräte erfunden. Jetzt konnten die Menschen zur Sicherheit schauen, aha es ist 6 Uhr, also hell, der Tag beginnt, entsprechend auch die Einschätzung im Winter. 1300 hat man mechanische Uhren erfunden. Und danach leben wir bis heute. Aha der Tag beginnt, schaffen wir was oder auch nicht oder es ist Abend schlafen wir oder auch nicht.
    Dummerweise hat die EU die Sommer/Winterzeit erfunden (hätte bei ihren krummen Gurken bleiben sollen)und auf einmal nach Tausenden von Jahren bekommen Menschen Probleme.
    Heilpraktiker haben dies zuerst erkannt, auch Ärzte, klar Patienten in Sicht.

    Damit will ich mich jetzt nicht über kranke! Menschen lustig machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (1969 Beiträge)

    24.10.2018 13:40 Uhr
    Off Topic - Gurkenkrümmung
    Nur am Rande erwähnt, weil dies so gerne beim EU-Bashing genannt wird, die (längst wieder abgeschaffte) Verordnung ist nicht auf dem Mist der EU gewachsen. Es waren seinerzeit Agrar- und Handelsverbände, welche eine Normierung forderten.
    Und an diese halten sie sich auch heute noch sklavisch, obwohl die Verordnung 2009 (unter Protest zB auch aus Deutschland) wieder gestrichen wurde zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3546 Beiträge)

    23.10.2018 14:40 Uhr
    Gut,
    da du ja immer sehr fair bist (und meistens auch lustig und gut drauf) gebe ich abschliessend zu, dass sich solche Probleme meiner Erfassungsebene entziehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LA001
    (76 Beiträge)

    23.10.2018 11:00 Uhr
    Geschwätz
    sorry, aber das Geschwätz mit den gesundheitlichen Problemen.
    Reisen in ferne Länder, Jetlag, (Oktober)-feste, ect.
    das macht den Leuten nichts aus.
    Aber die Zeitumstellung macht sie krank.
    Mich macht dieses Gesülze von den meisten Leuten krank.
    Last es wie es ist. Oder zumindest lasst immer die Sommerzeit.
    Es gibt auch noch ein paar von der arbeitenden Sorte. Die haben dann
    wenigstens noch etwas vom Tageslicht, wenn sie nach Hause kommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben