Browserpush
51  

Karlsruhe "U-Strab": 3.500 Unterschriften für den Bürgerentscheid

Das Bündnis "Stoppt das Millionengrab" zur Verhinderung der geplanten Kombilösung legt einen Zwischenstand vor: 3.500 Personen haben ihre Unterschrift für einen neuen Bürgerentscheid abgegeben.

Die Regionalgeschäftsstelle des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) veröffentlichte die Zahl am Mittwoch in einer Pressemeldung. Regionalgeschäftsführer Hartmut Weinrebe, einer der Sprecher des Bündnisses, zeigte sich zuversichtlich: "Wir sind bis jetzt noch nicht in die volle Offensive gegangen." Angesichts der Tatsache, dass man noch nicht einmal Flyer gedruckt habe, sei die Zahl ein gutes Ergebnis.

Bis zum 18. Oktober sollen 20.000 Unterschriften gesammelt sein, so die interne Zielvorgabe der Interessengemeinschaft. Dabei betont Weinrebe, es handele sich um eine interne Frist, die nicht an einen Rechtsvorgang anknüpfe. Man gehe bei dem Datum davon aus, dass genügend Luft sei, "um die Reißleine zu ziehen", also die Kombilösung doch noch zu verhindern.

Falls die anvisierte Marke bis dahin nicht geknackt sei, müsse man sehen, ob man in der Nähe des Ziels liege. Denn dann müsse man die Bevölkerung eben noch besser informieren. Denkbar wäre dann eine neue Frist, wie etwa 31. Oktober, dann aber mit 25.000 Unterschriften.

 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (51)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   udoh
    (2039 Beiträge)

    10.09.2009 21:53 Uhr
    SUPER - Helft alle mit beim Sammeln !!!
    3500 ist ein toller Anfang - DANKE an alle die
    Unterschrieben haben UND an die ehrenamtlichen Helfer, die wirklich mithelfen uns vor diesem Grab zu bewahren!

    Bitte an alle anderen: Helft mit beim Sammeln, druckt die
    Formulare bei http://www.stoppt-das-millionengrab.de aus und sammelt was das Zeug hält!!
    Ihr werdet sehen - es macht Spaß und hilft uns Allen!
    Auch schön:
    Ich sehe immer mehr Plakate: An Zäunen, in Schaufenstern, Autos - einfach schön!!! Macht alle mit - für eine pleitefreie Zukunft von Karlsruhe!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3495 Beiträge)

    10.09.2009 21:18 Uhr
    Na ja übertrieben...
    ..war ja n Schuss Ironie drin, aber Fünkchen Wahrheit sicher auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12469 Beiträge)

    10.09.2009 21:14 Uhr
    @yokohama
    Eine sehr verquere Theorie ...

    Also ich nutze die Kaiserstraße samt ihrem Angebot, wäre damit also Jugendlicher (danke für das Kompliment zwinkern ), Südländer (gilt gebürtiger "Südschwede" zwinkern ) und Unterschichtler, will aber trotzdem keine Verschlimmbesserung "für uns" ... Pech, daneben ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3495 Beiträge)

    10.09.2009 21:04 Uhr
    Grüne Basisdemokraten vs. Konsummaterialisten
    Ich glaube die Mehrheit der U-Strab-Gegner (basisdemokratisch, bildungsbürgerlich, links-liberal, postmaterialistisch) nutzt das Einzelhandelsangebot, die Gastronomie und die sonstigen Einrichtungen der Kaiserstraße nicht und rümpft die Nase über "Billigklamottenläden", "Dönerbuden" und das Klientel, das dort verkehrt. D.h. die Infrastrukturverbesserung würde hauptsächlich Schülern, Jugendlichen, Konsummaterialisten, Südländern, Billigshoppern und Angehörigen der Unterschicht zu Gute kommen. Offenbar sollen keine Steuergelder für eine Verbesserung der Freizeitbeschäftigung (Billig-Shopping, Fastfood, samstagnachmittägliches Auf- und Abflanieren auf der Konsumrennbahn) dieser Personengruppen verschwendet werden. Ist wohl ein zentraler, aber bisher verschwiegener Aspekt in der Debatte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12469 Beiträge)

    10.09.2009 20:54 Uhr
    @rave
    na gut, wenn Dich die Franzosen nerven:

    Saarbrücken! Heilbronn!

    Haben auch eine Straßenbahn in die Innenstadt NEU gebaut. Zugegeben in Saarbrücken nicht durch die Haupt-Fuzo.

    Ansonsten ist es in deutschen Landen nicht so einfach, Bsp. für einen NEUbau in Citys zu finden, ganz einfach, weil man hier doch nicht so viele Straßenbahnen stillgelegt hat, als das gerade modern war... Deswegen gibt es auch noch etliche Städte mit ALTEN Straßenbahnbetrieben, die erfolgreich durch eine Fuzo unserer Dimension fahren, Mannheim als nächstgelegene.

    Strasbourg ist auch deswegen geeignet als Bsp., weil es als NEUE Bahn nach Zählung von 2002 eine ähnlich hohe Belastung an Bahnen hat. Für 2009 habe ich noch nicht nachgezählt, aber weniger wurden es nicht. Mannheim reicht glaub aber auch gut ran an KA.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12469 Beiträge)

    10.09.2009 20:43 Uhr
    Linz / Österreich
    Ja, Linz hat eine passendere Größe in Vergleich zu Karlsruhe.

    Allerdings wurde der Tunnel dort NICHT gebaut, um die Fußgängerzone von Straßenbahnen zu entlasten, denn in der Fußgängerzone dort fährt sie weiterhin oberirdsch, sondern um den Hauptbahnhof, der bisher abseits der Hauptstraßenbahnstrecke lag und somit nicht vernünftig angebunden war, zur Nahverkehrsdrehscheibe zu machen. Ähnlich ist es in Strasbourg, wo in der Fuzo die Bahnen oben fahren, aber den Hbf dort unterqueren. Beides also Fälle, wo man sich bzgl. Fuzo genau anders entschieden hat als in Karlsruhe ... Der Tunnel in Linz war im übrigen auch nicht so ganz unumstritten ...
    Eine Unterfahrung des Karlsruher Hbf ist für die S1/S11 damals beim Bau der Tiefgaragen übrigens auch vorbereitet worden, mal so ganz nebenbei erwähnt ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fazer
    (377 Beiträge)

    10.09.2009 20:35 Uhr
    Unterschrift
    würde gerne auch unterschreiben - aber DAFÜR und nicht DAGEGEN. Denke, hier hätte man im gleichen Zeitraum wesentlich mehr Unterschriften gesammelt als die der Ewignörgler und Verhinderer
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ulika
    (189 Beiträge)

    10.09.2009 20:18 Uhr
    Jubel Jubel, keine U-Strab????????????
    Ich kenne viele Städte ahnlicher Größe wie Karlsruhe, die brauchen auch keine U-Strab
    ..... da stehe ich aber auch doppelt und dreimal so lange und warte auf ne Bahn wie in Karlsruhe und dann bringt sie micht noch nicht mal dahin wo ich hin will...
    Super Zukunft dann auch in Karlsruhe... Ich hätte da ne Wohnung anzubieten weil man dann nur noch wegziehen kann.
    Die karlsruher können dann in ihrer verschlafenen Stadt auch wieder super jammern, dass man von Stuttgart nur untergebuttert wird.
    Eigentlich sollte es heißen:
    Karlsruhe, bloß nix vor und schon gar nix dahinter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rave...
    (67 Beiträge)

    10.09.2009 19:43 Uhr
    es neeervt!!!
    ich bin es leid schon wieder diese penetranten vergleiche mit strasbourg etc zu kommentie´ren -.-
    1. ist es doch schxxxegal was die in frankreich machen - nochmals herr “mueck” - besinnen sie sich einmal darauf wo sie zur zeit wohnen...und 2. was soll denn eigentlich immer dieses - “zu einer zeit in der städte autofreundlich gebaut und “störende bahnen” in den untergrund verbannt...”-.gelaber - inwiefern ist denn das schaffen einer echten fußgängerzone “autofreundlich“??? - falls sie auf die kreuzungen am durlacher tor etc anspielen - gerade diese kreuzungen mit dem individualverkehr führen insbesondere im morgendlich berufsverkehr zu enormen verzögerungen - vor allem beim öpnv - gerade das entschärfen dieser konfliktpunkte sollte auch in ihrem interesse sein - und auch das schaffen einer weiteren kreuzung in höhe des mendelssoohnplatzes wäre fatal für die pünktlichkeit der dann dortigen bahnen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   samson
    (199 Beiträge)

    10.09.2009 18:52 Uhr
    ...
    ...Karlsruhe ist ein großes Dorf!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen