8  

Karlsruhe Trockene Pflanzen fangen sofort Feuer: Pyrotechnik entfacht Flächenbrand in Grötzingen

Bereits am Montag kam es in Grötzingen zu einem Flächenbrand. Das bestätigt die Polizei. Offenbar wurde in einem Hausgarten ein Feuerwerk abgefeuert. Die Folge war ein ausgedehnter Flächenbrand.

Am Montag ist der Garten eines Hauses komplett abgebrannt. Das berichtet die Polizei auf Anfrage von ka-news. Zuvor hatte eine ka-Reporterin auf den Flächenbrand aufmerksam gemacht. Als Brandursache nennt ein Sprecher ein gezündetes Feuerwerk. Dabei sei ein "ein Schuss quer gegangen" und habe einen Bambus-Busch getroffen. Dieser fing sofort Feuer. Der Brand griff schließlich auf das gesamte Gartengrundstück über, auch eine Gartenhütte fiel den Flammen zum Opfer. Durch die trockene Vegetation konnten sich der Brand rasch ausbreiten. Ein Übergreifen auf das angrenzende Haus konnte die Feuerwehr noch verhindern.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bier2
    (827 Beiträge)

    09.08.2018 19:09 Uhr
    wie bled kann man sein
    ich hab uff de trockene Rase extra Stoipladde für den Grill glegt ned das noch de Garde brenne dud
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   motzki
    (689 Beiträge)

    09.08.2018 17:47 Uhr
    das war doch...
    ...nicht etwa im speitel? da brennt doch eh schon der baum... muhaha...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (1213 Beiträge)

    09.08.2018 17:31 Uhr
    Es lebe
    der Egoismus. Was interessiert schon höchste Brandgefahr wenn ich mich ausleben kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (402 Beiträge)

    09.08.2018 12:39 Uhr
    Wie doof ...
    ... muss man eigentlich sein, bei dieser extremen Trockenheit Feuerwerk abzubrennen?
    Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4027 Beiträge)

    09.08.2018 12:08 Uhr
    Hoffentlich gibt's eine deftige Strafe
    Die Unsitte Feuerwerke abzubrennen bei Geburtstagen oder sonstigen privaten Veranstaltungen greift immer mehr um sich. Auch die Versicherung sollte nicht zahlen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3081 Beiträge)

    10.08.2018 07:44 Uhr
    Und die Kosten
    für den Feuerwehreinsatz sollen die auch zahlen, denn dürften höher als eine Strafe sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3296 Beiträge)

    09.08.2018 13:32 Uhr
    Könnte
    man als Brandstiftung werten, dann wirds happig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1604 Beiträge)

    09.08.2018 13:02 Uhr
    Die Versicherung wird nicht zahlen.
    Jedes private Feuerwerk (außer an Silvester) muss von der Gemeinde genehmigt werden. Das wäre sicher nicht passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben