11  

Karlsruhe "Tribut an Carl Benz" am Stadtgeburtstag: 100 Oldtimer knattern durch die Stadt

Auf dem Weg zum 300. Geburtstag Karlsruhes im Jahr 2015 steht bereits diesen Sommer die nächste Feier an. Unter dem Motto "Karlsruhe will es wissen" begeht die Fächerstadt in diesem Jahr ihren 298. Geburtstag. Auch diesmal wird einem der bekanntesten Söhne der badischen Residenz gedacht: Der Verein "Tribut an Carl Benz" organisiert mit dem Stadtmarketing wieder den Oldtimer-Korso und zeigt Schmuckstücke auf vier Rädern.

Im Jahr 2015 wird Karlsruhe 300 - auf dem Weg dahin wird aber schon kräftig gefeiert. Während beim Stadtgeburtstag 2011 unter dem Motto "Karlsruhe nimmt Fahrt auf"das Rad zum Rollen gebracht wurde, stehen die Feierlichkeiten zwischen dem 21. und 23. Juni 2013 ganz im Zeichen der Wissenschaft.

Rund 100 Oldtimer fahren durch die Fächerstadt

"Karlsruhe will es wissen" - und die Besucher auf das Gelände rund um das Schloss locken. Ein Besuchermagnet soll dabei am Sonntag, 23. Juni, wieder der Oldtimer-Korso des Vereins "Tribut an Carl Benz" sein, erklärte Norbert Käthler, Geschäftsführer des Stadtmarketings, am Dienstag bei einem Pressegespräch.

Um den Sohn der Stadt stärker ins Bewusstsein der Karlsruher zu bringen, wird für den Erfinder des Automobils auch in diesem Jahr ein besonderer Platz während der Feierlichkeiten reserviert. Arnt-Martin Bokemüller, erster Vorsitzender des Vereins, will damit den "weltweit wohl bekanntesten Sohn dieser Stadt" ehren. "Wir wollen aber nicht nur Oldtimer zeigen, wir haben auch einen historischen Anspruch." So wird es beim Stadtgeburtstag im Juni Informationen zu den rund 100 Fahrzeugen aber auch zu ihrer Geschichte geben.

Neben einem Blick unter die Motorhaube der Automobilklassiker bei "Hauben auf!" soll es auch 2013 wieder eine große Präsentation der Wagen geben, ehe es ab 17 Uhr auf den Kurs rund um den Karlsruher Zirkel geht. "Die Veranstaltungen sollen nicht steif sein. Die Autos sind in Bewegung, die Menschen können sie während dem Korso sehen, hören und riechen", so Bokemüller weiter. Dabei hat der Benz-Fan aber einen gewissen Anspruch: "Wir wollen wirklich klassische Fahrzeuge zeigen. Alle Oldtimer sind mindestens 40 Jahre alt oder noch älter."

"Karlsruhe ist nicht nur die Wiege der Mobilität"

In einer "offenen Werkstatt" auf dem Festival-Gelände wird Karl Christof Kirschinger zudem die Besonderheiten und Schwierigkeiten der Restauration von Oldtimern zeigen. Seit 1974 restauriert der Württemberger im "Karlsruher Exil" Mercedes-Benz-Oldtimer in der Oststadt. In seiner Werkstatt sei die Zeit 1970 stehen geblieben, so der Autofreund. Mit vielen alten Maschinen und handgefertigten Bauteilen restauriert er frühe Nachkriegsmodelle und will sein Handwerk auch auf dem Stadtgeburtstag präsentieren.

"Karlsruhe ist nicht nur die Wiege der Mobilität", so Käthler vom Stadtmarketing weiter. Auch in der Wissenschaft setze die Fächerstadt mit ihren weltbekannten Forschungseinrichtungen Maßstäbe. Rund um das Schloss sollen deshalb der Forschergeist und die Experimentierfreude der Wissenschaft und der Bürger aufeinander treffen. Erstmals wird parallel auch das Wissenschaftsfestival "Effekte" stattfinden, das bis 30. Juni gehen wird. Um die Bürger zu einem Teil des Festivals zu machen, können diese im Internet derzeit noch das Logo gestalten und Wissenschaftsfragen stellen, so Käthler.

Mehr zum Thema Stadtgeburtstag und Cal Benz:

Das Rad zum Rollen gebracht: OB Fenrich eröffnet Stadtgeburtstag 2011

Alles zum Stadtgeburtstag 2011 gibt es im Dossier von ka-news

Mühlburg: Gedenkstätte für Carl Benz eingeweiht

Benz und Drais: Verkennt Karlsruhe seine Kinder?

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Benji
    (13 Beiträge)

    15.10.2018 11:34 Uhr
    Oldtimer sind langweilig
    "Wir wollen wirklich klassische Fahrzeuge zeigen. Alle Oldtimer sind mindestens 40 Jahre alt oder noch älter."
    Finde ich wirklich schade. Das Andenken an Carl Benz lebt doch darin dass es weiterentwickelt wurde.
    Viel interessanter als Oldtimer sind doch Youngtimer.
    Da haben die lieben Paradenbesucher sich doch viel mehr zu erzählen als wenn ein paar alte Männer mit ihren staubigen Benzin-Schleudern rumknattern. Die will doch keiner sehen. Es ist doch viel schöner wenn der Vati so etwas sagt wie "Schau mal kleiner Egon, in dem Auto habe ich deine Mama damals vom Schwesternwohnheim abgeholt und zum unserem ersten Tanz in der Dorfscheune gefahren".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10149 Beiträge)

    07.03.2013 03:30 Uhr
    Au do?
    Ich frage mich jedesmal, wenn wieder irgendwas kommt (z.B. das N-Wort, das man so "witzig" findet , dass man sich jedesmal aufführt wie eine SCHWuchtel oder als ob man vom SC (h=8) Wein ist),
    wieso einige user (auch hetfield) davon ausgehen, dass die ganze Welt (die mitlesen kann) sie kennt und zusätzlich noch die "running Gags".

    Ab und zu gibt es (nicht von den running gaggernden) ein paar nützliche Informationen zusätzlich zu den Presseartikeln - sonst würde ich das hier sowieso gar nicht mehr lesen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    06.03.2013 12:57 Uhr
    Stickoxide,
    CO2, Feinstaub, Gestank, Dreck - und das alles in der Umweltzone, weil ein paar ewiggestrige Autonazis mit ihrem alten Schrott angeben wollen!

    Ich geh mal eine Gegendemo mit anschliessenden Ausschreitungen anmelden...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    06.03.2013 19:00 Uhr
    Kulturbanause
    hoch zwei!

    Nach modernsten Erkenntnissen, folgende Reihenfolge der Umweltverschmutzer:
    1. Schiffe
    2. Flugzeuge
    3. Industrie und Privathaushalte
    4. Autos

    Die ein paar Oldies und das einmal im Jahr, das hebt es nicht mehr.
    Und das Wori "Nazi" sollte man nicht mnissbrauchen.

    Übrigens: Wenn Sie dringend ins Krankenhaus müssen, wünschen Sie dann im Liegerad befördert zu werden und wenn es bei Ihnen brennt,
    dann rufen Sie sicher den Gartenverein an.

    Mein Lieber: Erst denken, dann (Unsinn) schreiben !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    06.03.2013 19:03 Uhr
    hetfield
    ist der von mir gemeinte Oberschulmeister, nur um Missverstandniss
    auszuschließen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    06.03.2013 19:32 Uhr
    Mannmann ringo,
    also so langsam solltest du mich eigentlich kennen. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    06.03.2013 20:16 Uhr
    leider
    falle ich den gleichzeitig hochkommenden Emotionen doch immer wieder ´rein und vergesse "Alles".
    Aber man sieht zB. dass das tatsächlich solche (joka) komischen
    Menschen auf den Teppich bringt.

    Nix für ungut, vielleicht lernt man sich mal irgendwie kennen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    06.03.2013 17:44 Uhr
    Jawoll!
    Hier könnte die (Verkehrs-) Polizei mal abkassieren, statt immer nur die Radfahrer zur Kasse zu bitten.

    Dreckschleudern raus aus der Innenstadt.

    Wahrscheinlich haben sie auch noch ein paar alte Fackeln im Kofferraum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    06.03.2013 19:06 Uhr
    joka
    der heimliche Bruder von hetfield.

    Mein Gott, was gibt es nur für kleinkarierte Motten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    06.03.2013 19:07 Uhr
    Geh mal...
    nen Schritt zur Seite.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.