27  

Karlsruhe Tanzende Kondome: Karlsruher Tierschützer fordern Katzen-Kastration

Mit einer kuriosen Aktion machten Aktivisten der Tierrechtsorganisation Peta Deutschland am Dienstag auf dem Karlsruher Marktplatz auf sich aufmerksam. Sie stülpten sich überdimensionale, rosafarbene Kondome über den Körper. Damit wollten die Tierschützer an Katzenhalter appellieren, ihre Schützlinge rechtzeitig kastrieren zu lassen. Nur so könne die Stadt die Überpopulation von Katzen in den Griff bekommen, teilt die Organisation in einer Pressemeldung mit.

Bei der örtlichen "Katzenhilfe" warteten derzeit über 100 Katzen auf ein neues Zuhause. Laut Peta könne die Stadt nur mittels einer Kastrationspflicht die Überpopulation von Katzen langfristig unter Kontrolle bekommen und somit Tierleid verhindern. Allein in Deutschland landeten jedes Jahr rund 300.000 unerwünschte und ausgesetzte Tiere in Tierheimen.

In Baden-Württemberg habe noch keine Stadt die dringend notwendige Kastrationspflicht beschlossen, obwohl inzwischen über 140 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland eine entsprechende Regelung auf den Weg gebracht haben, zeigen sich die Aktivisten von Peta enttäuscht. "Angesichts der steigenden Zahl von Katzen, die in Tierheimen auf ein neues Zuhause warten, sind die Kommunen gefragt hier tätig zu werden" fordert Patrique-Robert Noetzel, Aktions-Koordinator bei Peta.

Eine nicht kastrierte Katze könne im Normalfall zweimal im Jahr vier bis sechs Nachkommen zeugen. Diese seien wiederum ab dem fünften Lebensmonat geschlechtsreif. Dies zeige deutlich, wie verheerend das Problem wirklich sei, findet die Tierrechtsorganisation. So könne eine einzige Katze und ihre Nachkommen rein rechnerisch in nur sieben Jahren 420.000 weitere Katzen in die Welt setzen. Die Kastration von Katzen und Katern sei ein tierärztlicher Routineeingriff, betont Peta. Auch die Bundestierärztekammer rate zur Kastration von Freigänger-Katzen.

Weitere kuriose Meldungen aus der Rubrik "rechts oben" gibt es hier.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (10988 Beiträge)

    26.09.2012 15:24 Uhr
    Tja
    "Katzen frei herumlaufen zu lassen geht mal gar nicht."
    Das gehört aber nun mal zum Naturell von Katzen,dass die überall herumlaufen müssen/wollen.
    Katzen nur in der Wohnung einsperren geht noch viel weniger,das wäre keine artgerechte Haltung.
    Und an der Leine spazieren führen lassen die sich nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    26.09.2012 15:48 Uhr
    Hunde wollen auch frei herumlaufen.
    Und was Katzen wollen ist mir vollkommen wurscht.
    Selbstverständlich kann man sie in der Wohnung halten, was etliche tausend Katzenhalter beweisen.
    Oder sind Reptilien, Fische, Hamster etc. artgerecht gehalten?

    Jedenfalls habe ich keinen Bock auf die Katzenpisse und Scheiße unserer Nachbarn ihrer Viecher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    26.09.2012 15:46 Uhr
    Ich hab mich
    nach jahrelangem Hin und Her zu nicht artgerechter Haltung breitklopfen lassen. Allerdings wird der kleine Racker den ganzen Tag von mir bespasst, was ihn nicht davon abhält ständig Blödsinn zu machen.
    Der ist mir binnen Minuten so ans Herz gewachsen, dass die Vorstellung er würde überfahren oder an einen Tierquäler geraten für mich unfassbar ist.
    Hier in der Stadt und bei den vielen Hunden in unserem Eck würde ich ihn sowieso nie rauslassen, auch nicht wenn ich im EG wohnen würde.

    Der hat bei uns ein sehr schönes Leben, reichlich Platz zum rumtoben und wenn er den Hummer will ess ich halt ein Butterbrot. grinsen

    Ich hab keinerlei schlechtes Gewissen mehr wegen nicht artgerechter Haltung oder sonstigen Vorbehalten gegen Wohnungskatzen.
    Das müsste eher er haben, hat er doch den Wert meiner Stuhl- und Sesselklassiker innerhalb kürzester Zeit gen Null geführt. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1539 Beiträge)

    26.09.2012 12:29 Uhr
    das geschrei
    ist auch bei angeleinten hunden in begleitung ihre hundeführer nicht kleiner. hatten wir hier doch schon oft genug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    26.09.2012 12:42 Uhr
    hast Recht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Antichrist
    (1608 Beiträge)

    26.09.2012 13:29 Uhr
    Interessantes neues Symbolbild!
    Darf ich hier eigentlich posten, dass Du in der Beiertheimer Allee 16 in 76137 Karlsruhe wohnst?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    26.09.2012 13:33 Uhr
    Was willst du eigentlich immer?
    Ich bin halt Mister BOMBastic.

    Wer Lust hat, kann zur angegebenen Adresse zum Cafe kommen.
    Bitte Codewort an der Pforte sagen: Flachpfeife
    Dann werdet ihr nett empfangen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.