13  

Karlsruhe THW rettet Erlachsee vor Verschmutzung: Versunkene Brutinsel geborgen

Eigentlich hätte die vor 20 Jahren in den Erlachsee bei Karlsruhe-Durlach eingelassene schwimmende Plattform eine sichere Brutinsel für seltene Vogelarten bilden sollen. Doch aufgrund von Leckagen ist sie vor fünf Jahren gesunken. Verpackungsmaterial, das den Auftrieb erhöhen sollte, drohte auszutreten. Daher hat das Technische Hilfswerk (THW) im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe die Plattform in einer Großaktion am Sonntag geborgen.

Mit der Bergung der sechs einzelnen zu einer etwa 70 Quadratmeter großen Plattform verbundenen Pontons wurde ein mögliches Austreten von Styropor und dessen Verbreitung im Naturschutzgebiet verhindert.

Umfangreiche Vorbereitungen

Vom 21. bis 23. Oktober wurden deshalb nach fast einjähriger Vorbereitungszeit in einer Großaktion die jeweils rund vier Tonnen schweren Pontons durch THW-Taucher unter Wasser thermisch getrennt, anschließend einzeln gehoben und das leichte Kunststoff-Material dem Recycling zugeführt.

Umfangreiche vorbereitende Maßnahmen flankierten das Vorhaben: ein sicherer Standort für einen 100-Tonnen-Mobilkran musste in Ufernähe eingerichtet und ein Teil der Uferbewaldung entfernt werden. Mit einer schwimmfähigen Arbeitsplattform wurde die gesunkene Plattform mit Seilzügen vom Grund gehoben und anschließend auf das THW-Gelände in Knielingen zur Entsorgung des Verpackungsmaterials gebracht.

Federführend organisierte das Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 56, (Naturschutz und Landschaftspflege) die Bergung der ehemaligen Schwimmpontons, die in rund zehn Metern Tiefe in der Mitte des Sees auf Grund lagen.

Die Vorbereitungen begannen am Freitag, 21. Oktober, um 19 Uhr. Lichtmastfahrzeuge und zahlreiche Scheinwerfer machten die Nacht zum Tag und sorgen dafür, dass die rund 80 ehrenamtlich tätigen THW-Einsatzkräfte bis in die Morgenstunden des Sonntags, 23.Oktober, arbeiten konnten.

Einmalige Kooperation

Die Umweltschutzmaßnahme war eine in dieser Form bisher einmalige Kooperation mit der Stadt Karlsruhe, Abteilung Umwelt- und Arbeitsschutz, dem städtischen Forst und dem Technischen Hilfswerk (THW), welches aus Achern, Breisach, Bühl, Emmendingen, Karlsruhe, Pforzheim, Sinsheim und Stuttgart personelle und materielle Unterstützung geleistet hat.

In Karlsruhe engagieren sich rund 60 Einsatzkräfte freiwillig im THW, der Hilfsorganisation des Bundes. Die in der Gefahrenabwehr tätigen Karlsruher Hilfsorganisationen suchen Menschen, die sich in ihrer Freizeit für den Nächsten einsetzen. Mit dem gemeinsamen Portal www.HelfenKannJeder.de zur Gewinnung neuer Mitmacher kann man anhand seiner Interessen eine passende Hilfsorganisation finden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Tirak
    (558 Beiträge)

    24.10.2011 19:19 Uhr
    Chapeau !!
    Gute Arbeit ! Als Taucher unter Wasser die Trümmer auseinander zu schweißen ist harte Arbeit bei sechs Grad Wassertemperatur im Trocki. Respekt und Dank all denjenigen, die diesen Einsatz möglich gemacht haben. Das sind Einsätze, bei denen es nicht um Menschenleben geht. Aber dafür war dies jetzt sicherlich ein gutes Training und es zeigt, dass wir hier in Deutschland eine hervorragende Infrastruktur haben und dass das THW trotz aller Probleme neben den Berufswehren eine wichtige Rolle spielt. Ob Oderflut oder derlei Einsätze - Hut ab und Danke !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Neutrino
    (755 Beiträge)

    24.10.2011 17:13 Uhr
    Vorschlag: Geht mal zu einer Übung des THW...
    ...für Technikfreaks eine Delikatesse. Wenn mal jemand unter einer eingestürzten Bücke eingeklemmt ist und die Feuerwehr mangels schwerster Geräte nicht mehr weiterkommt - dann holt ihn das THW 'raus. Die Jungs machen das ganz professionell und sind dabei 'nur' freiwillige Helfer. Hut ab vor denen! Nicht, dass jetzt wieder einer kommt und mir sagt: 'dann mach' doch mit'. Ich lebe nicht permanent in der Region KA und bin anderweitig sozial engagiert. Sonst wäre ich längst bei der hiesigen Ortsgruppe des THW...mit ganz viel Spass an dieser tollen Sache!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (6 Beiträge)

    24.10.2011 16:13 Uhr
    Meinung
    Seine Meinung kann jeder kundtun. Und wenn jemand eine ehrlich gemeinte Aussage aus dem Zusammenhang reissen möchte, ist ihm das selber überlassen. Nichts desto trotz finde ich es toll, was das THW bei dieser Aktion am vergangenen Wochenende gemacht hat.
    @ Neutrino: Thumbs Up!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5 Beiträge)

    24.10.2011 16:30 Uhr
    Mitmachen!
    Hallo 19Karlsruher84,

    danke für Dein Lob - das tut den, die das Wochenende draußen waren, sicherlich gut!
    Tipp: macht doch einfach mit bei einer HiOrg - dann braucht sich hier auch niemand zu rechtfertigen oder Angriffe zu starten zwinkern
    HelfenKannJeder.de bietet einen schnellen Einstieg für die zahlreichen Betätigungsmöglichkeiten bei den verschiedenen Hilfsorganisationen.

    Gruß,
    David
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (8066 Beiträge)

    24.10.2011 16:44 Uhr
    Hi david, dir auch herzlich willkommen grinsen

    Wer sagt denn das 19Karlsruher84 nicht schon ehrenamtlich hilft? Vielleicht weiß er gerade deswegen was das bedeutet?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Neutrino
    (755 Beiträge)

    24.10.2011 15:48 Uhr
    Wer verlangt von mir,
    ...etwas für die Umwelt zu tun? Könnte es sein, dass ich anderswo engagiert bin? Ich glaube aber, dass Du es eher spassig meinst. Neue Leute, die hier nicht nur motzen wollen, sollten eigentlich willkommen sein. Deshalb habe ich für 19Karlsruhe84 Partei ergriffen. Der Gute hatte erst 2 Beiträge geschrieben, nur um für nichts und wieder nichts eine auf den Deckel zu bekommen. Gescheiter wäre es gewesen, ihn hier willkommen zu heissen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (8066 Beiträge)

    24.10.2011 16:05 Uhr
    Na dann tun wir das doch mal. Willkommen 19Karlsruhe84 grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Neutrino
    (755 Beiträge)

    24.10.2011 16:14 Uhr
    Au ja, denn...
    ...es gibt nix Gutes, ausser man tut es!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (6 Beiträge)

    24.10.2011 10:37 Uhr
    tolle...
    ... Aktion und grossen Respekt für die ehrenamtlichen Helfer!
    Da ging wohl für dein Einen oder Anderen das ganze Wochenende drauf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (120 Beiträge)

    24.10.2011 12:57 Uhr
    ....
    und was machst DU für die Umwelt außer Kommentare zu schreiben?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben