35  

Karlsruhe Symbol für Revolution: Karlsruher Schloss muss rote Fahne abhängen

Keine rote Fahne mehr für das Karlsruher Schloss: Nach rund zwei Monaten mit dem revolutionären Symbol auf dem Turm hat das Badische Landesmuseum im Karlsruher Schloss einen Rüffel von ganz oben bekommen.

Das Staatsministerium habe das Museum informiert, dass auf Landesgebäuden wie dem Schloss nur Landes-, Bundes- oder Europaflaggen erlaubt seien, sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag. Zuvor hatten die "Badischen Neuesten Nachrichten" darüber berichtet. Bemerkt wurde der Verstoß jedoch erst durch den Hinweis eines Bürgers aus Karlsruhe.

Eigentlich hatte die rote Fahne noch bis November wehen sollen - als Symbol für die Ausstellung "Revolution! Für Anfänger*innen", die im Gedenkjahr an die November-Revolution 1918 und die badische Revolution 1848 erinnert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (35)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   suedoschtkarle
    (187 Beiträge)

    22.06.2018 09:26 Uhr
    Auf dem Schlossthurm...
    ...hisse Er ausschließlich die Flagge Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs von Baden!
    Das Anbringen anderer Flaggen hat Zuchthaus und Dunkelhaft zur Folge.

    Gegeben zu Karlsruhe, der Großherzoglichen Residenzstadt
    Sekretariat SKH des Großherzogs von Baden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10587 Beiträge)

    23.06.2018 01:23 Uhr
    !
    Wird nix!
    Zitat von Das Staatsministerium habe das Museum informiert, dass auf Landesgebäuden wie dem Schloss nur Landes-, Bundes- oder Europaflaggen erlaubt seien, sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag.
    Die badische Flagge taucht in dieser Liste nicht auf ....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kensor
    (7 Beiträge)

    22.06.2018 08:20 Uhr
    Unglaublich
    Wie braun es hier in den Kommentaren geworden ist 🤔
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   VielVorNixDahinter
    (222 Beiträge)

    22.06.2018 08:00 Uhr
    Solange da nicht Schwarz-Weiß-Rot hängt ...
    ... Ball flach halten. Aber an Gesetze haben sich zumindest theoretisch und hier eben auch praktisch alle zu halten.

    Im Übrigen: Die Farbe Lila, Verzeihung: Die Farbe Rot, ich schrieb es bereits an anderer Stelle, stand vielleicht mal für Revolution. Heute steht sie bestenfalls für Neo-Bourgeoisie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   likeka
    (447 Beiträge)

    22.06.2018 00:46 Uhr
    Sehr schade!
    Diese Flagge war kostengünstige Werbung.
    Man hat den Vorteil des Fächergrundrisses genutzt, um Aufmerksamkeit zu generieren. Ich kann mich noch gut erinnern, wie sich viele Menschen in den ersten Wochen gefragt haben, was die Flagge bedeuten soll und dann gegoogelt haben.
    Wer auch immer diese Idee hatte, hat eigentlich ein dickes Lob verdient. Es war Marketing im besten Sinn und hat irgendwie auch das Schloss im Gesamten viel sichtbarer gemacht.
    Klar kann man sich mit Recht über den Verstoß gegen die Beflaggungsverordnung beschweren, man hätte es aber auch lassen können und stattdessen den guten Einfall würdigen können.
    Vom Land hätte ich mir etwas mehr Mut gewünscht, schließlich wurde ja sogar an offiziellen Tagen umgeflaggt.
    Übrigens geht es in der sehr guten Ausstellung nicht explizit um Kommunismus, sondern um Revolutionen im Allgemeinen. Generell hebt die Ausstellung viele ungenutzte Potenziale, zum Beispiel auch den Schlossbalkon oder das "upcycling" der vorherigen Ausstellung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Shmuel_K
    (383 Beiträge)

    22.06.2018 01:12 Uhr
    Es ist sehr gut,
    daß diese linksverseuchte Stadt in die Schranken gewiesen wurde. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5328 Beiträge)

    21.06.2018 23:24 Uhr
    Das passt schon..........
    ....die rote Flagge hing da lang genug.

    Die Ausstellung ist auch ohne Flagge sehr sehenswert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9799 Beiträge)

    21.06.2018 19:38 Uhr
    Es gibt Beflaggungstermine
    der Bundesregierung. Baden-Württemberg hat sie für ihre Dienstgebäude des Landes übernommen.
    Also frage ich mich nur, welche Fahne dort am 23. Mai (Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes) oder
    17. Jun (Jahrestag des 17. Juni 1953) am Gebäude hing und ob die Kunstwerkflagge an diesen Tagen über diesen regelmäßigen Beflaggungsterminen stand und die Beflaggung der Bundesfahne entfallen ist.

    Von mir aus könnten Flaggen hängen wie, wo und wann sie wollen, aber ich respektiere die Anordnungen des Bundes. Insofern war die Meldung des Karlsruhers richtig, falls er an diesen Tagen bemerkte, dass die rote Revolutionsfahne wehte und Beflaggungstermine nicht eingehalten wurden.
    Erbsenzählerei würde ich das nicht nennen, sondern Achtung und Respekt vor dem Bund. Vor allem am 23. Mai, dem Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   albern
    (226 Beiträge)

    22.06.2018 13:14 Uhr
    Zu offiziellen Beflaggungsterminen war SchwarzRotGold gehisst
    k.T.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10587 Beiträge)

    23.06.2018 01:15 Uhr
    ...
    .., und ich meine, auch zum "offiziellen" Beflaggungstermin "erstes Spiel der Deutschen", oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: